Abo
  • Services:

Teardown: Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

Beim Teardown des iPhone 8 hat das iFixit-Team einige vom iPhone 7 bekannte Komponenten gefunden. Der Akku ist kleiner als beim Vorgänger. Probleme könnte im Schadensfall die Glasrückseite des Smartphones machen: Sie ist bereits im heilen Zustand sehr schwer zu entfernen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Entfernung der Glasrückseite des iPhone 8 erfordert etwas Aufwand.
Die Entfernung der Glasrückseite des iPhone 8 erfordert etwas Aufwand. (Bild: iFixit)

Das Team von iFixit hat das iPhone 8 auseinandergenommen. Apples am 12. September 2017 vorgestelltes Smartphone erreicht einen Reparaturwert von sechs Punkten - möglich sind zehn. Grund für den eher durchschnittlichen Wert ist unter anderem die Glasrückseite.

Stellenmarkt
  1. STUTE Logistics (AG & Co.) KG, Bremen
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim

Diese ist mit reichlich starkem Kleber am Gehäuse befestigt. Bereits im unzerstörten Zustand ist die Scheibe schwer zu entfernen - bei einem Schaden und entsprechender Zersplitterung dürfte das Teil dem iFixit-Team zufolge noch schwerer zu entfernen seien.

  • Der Akku des iPhone 8 hat eine geringere Kapazität als der Vorgänger. (Bild: iFixit)
  • Unter einer Folie klebt die Qi-Spule. (Bild: iFixit)
  • Das auseinandergenommene iPhone 8 (Bild: iFixit)
  • Das vom Body gelöste Display des iPhone 8 (Bild: iFixit)
  • Die Qi-Spule des iPhone 8 (Bild: iFixit)
  • Die neue Kamera des iPhone 8 (Bild: iFixit)
  • Um das iPhone 8 auseinanderzunehmen, geht das iFixit-Team vor wie beim iPhone 7. (Bild: iFixit)
  • Die neue Glasrückseite lässt sich äußerst schwer entfernen. (Bild: iFixit)
Der Akku des iPhone 8 hat eine geringere Kapazität als der Vorgänger. (Bild: iFixit)

Die Demontage des iPhone 8 ähnelt ansonsten der des iPhone 7. Auch einige der Komponenten im oberen Bereich des Gerätes, wie etwa die Ohrmuschellautsprecher, sind zwischen den Geräten beider Generationen austauschbar.

Kleinerer Akku als das iPhone 7

Interessant bei derartigen Teardowns ist immer die Kapazität des Akkus, die Apple üblicherweise nicht preisgibt. Auch in diesem Jahr kam vom Hersteller lediglich die Information, der Akku des iPhone 8 und iPhone 8 Plus solle genauso lange durchhalten wie der der beiden jeweiligen Vorgängermodelle.

Falls dem so ist, müsste Apple Mittel gefunden haben, die Entladung der neuen iPhones zu verlangsamen: Der Akku des iPhone 8 hat mit 6,96 Wattstunden eine niedrigere Kapazität als der Akku des iPhone 7, der 7,45 Wattstunden hat. Der Akku des iPhone 8 Plus hat 10,28 Wattstunden, der des iPhone 7 Plus hat 11,1 Wattstunden. Das Galaxy Note 8 von Samsung hat im Vergleich einen Akku mit 12,71 Wattstunden.

iPhones erstmals mit Qi-Spule

Unter dem Akku ist bei den neuen iPhones die Qi-Spule für induktives Laden eingebaut. Dank dieser können die neuen iPhones erstmals drahtlos geladen werden - Jahre nach der Konkurrenz, die drahtloses Laden mittlerweile teils schon wieder aufgegeben hat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,82€
  2. 299€
  3. 499€ + Versand
  4. (-80%) 3,99€

AnDieLatte 25. Sep 2017

Wie schon oben geschrieben geht das beim iPhone eigentlich sehr einfach. Zumindest wenn...

Pjörn 25. Sep 2017

Liegt je nach Nutzer zwischen 2,5 und 72 Stunden.^^

AnDieLatte 25. Sep 2017

Laber laber rhabarber. Hast du jetzt genug dünnpfiff von dir gegeben ? Ob du es glaubst...

march 25. Sep 2017

Mögliches Gedankenspiel. aber in der letzten CT hatten die junges gerade eine...

ArcherV 25. Sep 2017

Ich werde das Tablet ja auch nicht.


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. Mobilfunk Nokia erwartet ersten 5G-Start noch dieses Jahr in den USA
  2. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  3. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

    •  /