Abo
  • Services:

Teardown: Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren

Die Bastler von iFixit haben Andy Rubins Essential Phone in seine Einzelteile zerlegt und sind dabei auf hartnäckigen Kleber gestoßen. Beim Auseinandernehmen des Smartphones ist es quasi unmöglich, das Display nicht zu beschädigen - und einen anderen Weg an die Innereien des Gerätes gibt es nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Das vereiste und gebrochene Display des Essential Phone
Das vereiste und gebrochene Display des Essential Phone (Bild: Essential)

Das Essential Phone von Android-Schöpfer Andy Rubin hat im Teardown von iFixit nur einen von möglichen zehn Punkten erhalten. Das bedeutet, dass das Smartphone eigentlich nicht zu reparieren ist.

  • Das Gehäuse des Essential Phone ist mit Hilfe eines Klebers verschlossen, der sich nur durch Kältespray lösen lässt. (Bild: iFixit)
  • Das Ablösen der Rückseite bringt nichts, da von dort aus nicht auf die Bauteile des Essential Phone zugegriffen werden kann. (Bild: iFixit)
  • Auch das Display lässt sich nur mit Kältespray lösen. Dabei geht es kaputt. (Bild: iFixit)
  • Das geöffnete Essential Phone mit zerstörtem Display (Bild: iFixit)
  • Das Innenleben des Essential Phone (Bild: iFixit)
  • Die Hauptplatine des Essential Phone (Bild: iFixit)
  • Das auseinandergenommene Essential Phone (Bild: iFixit)
Das Gehäuse des Essential Phone ist mit Hilfe eines Klebers verschlossen, der sich nur durch Kältespray lösen lässt. (Bild: iFixit)
Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Das liegt vor allem am massiven Einsatz von Kleber und an dem Umstand, dass die internen Bauteile nur erreicht werden können, wenn das Display abgebaut wird. Anders als bei anderen Smartphones lässt sich der verwendete Klebstoff nicht durch den Einsatz von Wärme lösen.

Erst mit Kältespray lässt sich das Display lösen

Stattdessen musste das iFixit-Team zu Kältespray greifen. Erst durch dessen Einsatz konnte das Display vom Gehäuse entfernt werden, wobei es zersplitterte. Von der Rückseite aus konnten die Bastler nicht an das Motherboard und die anderen Teile des Smartphones gelangen.

Zusätzlich gibt es weitere ungünstige Designentscheidungen. Beispielsweise ist der USB-Typ-C-Anschluss direkt auf das Motherboard gelötet. Da das Essential Phone keinen Klinkenanschluss verwendet, fungiert die USB-Buchse auch als Kopfhöreranschluss - entsprechend oft wird sie bei vielen Nutzern wohl verwendet werden. Aufgrund der direkten Lötverbindung zum Motherboard liegt hier eine mögliche Schwachstelle.

Reparaturversuch wird Essential Phone nur weiter beschädigen

Das Team von iFixit stellt letztlich fest, dass jeder Reparaturversuch des Essential Phones wahrscheinlich mindestens genauso viel Schaden anrichten wird, wie bereits vorliegt. Besonders der Umstand, dass sich der Kleber nicht durch Wärme lösen lässt, scheint dabei problematisch zu sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 9 Duos N960F/DS 128 GB für 699€ inkl. Direktabzug und Apple iPhone XS...
  2. 55,70€
  3. (aktuell u. a. Corsair Gaming M65 Pro RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand...
  4. (nur für Prime-Mitglieder)

nmSteven 07. Sep 2017

Ich hab seit Markteinführung ein Nexus 6P. Also seit gut 2 Jahren. Das Nexus 6P war...

My1 06. Sep 2017

naja wenn man aber dabei bspw die verdammte glasrückseite mit hoher wahrscheinlichkeit...

mrgenie 06. Sep 2017

Hersteller müssen einfache Reparaturen ermöglichen sonst bekommen sie keine Zulassung...

My1 06. Sep 2017

true. aus einem guss sind eher bspw die airpods oder das HTC one aber nicht die iphones


Folgen Sie uns
       


Royole Flexpai - Hands on (CES 2019)

Das Flexpai von Royole ist das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit faltbarem Display. Ein erster Kurztest des Gerätes zeigt, dass es noch einige Probleme mit der Software hat.

Royole Flexpai - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /