Abo
  • Services:
Anzeige
Das vereiste und gebrochene Display des Essential Phone
Das vereiste und gebrochene Display des Essential Phone (Bild: Essential)

Teardown: Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren

Das vereiste und gebrochene Display des Essential Phone
Das vereiste und gebrochene Display des Essential Phone (Bild: Essential)

Die Bastler von iFixit haben Andy Rubins Essential Phone in seine Einzelteile zerlegt und sind dabei auf hartnäckigen Kleber gestoßen. Beim Auseinandernehmen des Smartphones ist es quasi unmöglich, das Display nicht zu beschädigen - und einen anderen Weg an die Innereien des Gerätes gibt es nicht.

Das Essential Phone von Android-Schöpfer Andy Rubin hat im Teardown von iFixit nur einen von möglichen zehn Punkten erhalten. Das bedeutet, dass das Smartphone eigentlich nicht zu reparieren ist.

Anzeige
  • Das Gehäuse des Essential Phone ist mit Hilfe eines Klebers verschlossen, der sich nur durch Kältespray lösen lässt. (Bild: iFixit)
  • Das Ablösen der Rückseite bringt nichts, da von dort aus nicht auf die Bauteile des Essential Phone zugegriffen werden kann. (Bild: iFixit)
  • Auch das Display lässt sich nur mit Kältespray lösen. Dabei geht es kaputt. (Bild: iFixit)
  • Das geöffnete Essential Phone mit zerstörtem Display (Bild: iFixit)
  • Das Innenleben des Essential Phone (Bild: iFixit)
  • Die Hauptplatine des Essential Phone (Bild: iFixit)
  • Das auseinandergenommene Essential Phone (Bild: iFixit)
Das Gehäuse des Essential Phone ist mit Hilfe eines Klebers verschlossen, der sich nur durch Kältespray lösen lässt. (Bild: iFixit)

Das liegt vor allem am massiven Einsatz von Kleber und an dem Umstand, dass die internen Bauteile nur erreicht werden können, wenn das Display abgebaut wird. Anders als bei anderen Smartphones lässt sich der verwendete Klebstoff nicht durch den Einsatz von Wärme lösen.

Erst mit Kältespray lässt sich das Display lösen

Stattdessen musste das iFixit-Team zu Kältespray greifen. Erst durch dessen Einsatz konnte das Display vom Gehäuse entfernt werden, wobei es zersplitterte. Von der Rückseite aus konnten die Bastler nicht an das Motherboard und die anderen Teile des Smartphones gelangen.

Zusätzlich gibt es weitere ungünstige Designentscheidungen. Beispielsweise ist der USB-Typ-C-Anschluss direkt auf das Motherboard gelötet. Da das Essential Phone keinen Klinkenanschluss verwendet, fungiert die USB-Buchse auch als Kopfhöreranschluss - entsprechend oft wird sie bei vielen Nutzern wohl verwendet werden. Aufgrund der direkten Lötverbindung zum Motherboard liegt hier eine mögliche Schwachstelle.

Reparaturversuch wird Essential Phone nur weiter beschädigen

Das Team von iFixit stellt letztlich fest, dass jeder Reparaturversuch des Essential Phones wahrscheinlich mindestens genauso viel Schaden anrichten wird, wie bereits vorliegt. Besonders der Umstand, dass sich der Kleber nicht durch Wärme lösen lässt, scheint dabei problematisch zu sein.


eye home zur Startseite
nmSteven 07. Sep 2017

Ich hab seit Markteinführung ein Nexus 6P. Also seit gut 2 Jahren. Das Nexus 6P war...

My1 06. Sep 2017

naja wenn man aber dabei bspw die verdammte glasrückseite mit hoher wahrscheinlichkeit...

mrgenie 06. Sep 2017

Hersteller müssen einfache Reparaturen ermöglichen sonst bekommen sie keine Zulassung...

My1 06. Sep 2017

true. aus einem guss sind eher bspw die airpods oder das HTC one aber nicht die iphones



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Augsburg
  2. BWI GmbH, München, Bonn
  3. über Hays AG, Nord-Bayern
  4. implexis GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. P Smart

    Huawei stellt Dual-Kamera-Smartphone für 260 Euro vor

  2. Fortnite

    574 Milliarden Schüsse und 40 Millionen Spieler

  3. Ericsson

    Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt

  4. Sieben Touchscreens

    Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten

  5. Intellimouse Classic

    Microsofts beliebte Maus kehrt zurück

  6. Investition verdoppelt

    Ford steckt elf Milliarden US-Dollar in Elektroautos

  7. FTTC

    Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom

  8. Win 2

    GPD stellt neues Windows-10-Handheld vor

  9. Smartphone

    Kreditkartenbetrug bei Oneplus-Kunden

  10. Verwaltung

    Barcelona plant Wechsel auf Open-Source-Software



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Whistleblowerin Chelsea Manning will in den US-Senat
  2. Geldautomaten Mehr Datenklau und trotzdem weniger Schaden durch Skimming
  3. Die Woche im Video Peng, peng, kawumm!

  1. Ist auch kein Wunder, man will ja nicht zu früh...

    Robert.Mas | 10:45

  2. Re: ich buche prinzipiell immer das groesste...

    ffh264vdpau | 10:45

  3. Re: Das war Golem!

    Nikolai | 10:43

  4. Ich lasse mein Datenvolumen zum größten Teil...

    quineloe | 10:42

  5. Re: Gerechtfertigte Klage

    picaschaf | 10:42


  1. 10:49

  2. 10:34

  3. 10:00

  4. 07:44

  5. 07:29

  6. 07:14

  7. 18:28

  8. 17:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel