Teams und Workplace: Microsoft und Meta arbeiten zusammen

Microsoft und Meta wollen die Apps Teams und Workplace miteinander verknüpfen. Gerade Meta kann von den vielen Teams-Nutzern profitieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft und Meta kooperieren erst einmal bei Teams und Workplace.
Microsoft und Meta kooperieren erst einmal bei Teams und Workplace. (Bild: Microsoft/Meta/Montage: Golem.de)

Microsoft und das ehemals als Facebook bekannte Unternehmen Meta haben eine Partnerschaft angekündigt. Die Unternehmen wollen die beiden Produkte Microsoft Teams und Meta Workplace näher zusammenbringen. Deshalb wird an einer Teams-Integration in Workplace und einer Workplace-Integration in Teams gearbeitet. Dies sei unter anderem auf Anfrage diverser Kunden wie Vodafone und Accenture geschehen, berichtet der US-Sender CNBC.

Dies kann sich etwa in Form eines Add-ins für die Programme äußern. In einem Screenshot zeigt Meta etwa ein Tool in Microsoft Teams, das auf die Plattform verweist. "Kunden nutzen die sich ergänzenden Funktionen, nicht die konkurrierenden Funktionen", sagt Meta-Workplace-Chef Ujjwal Singh dem Sender CNBC. "Es gibt Kunden, die nur Workplace-Shops sind und es gibt Kunden, die nur Teams-Shops sind. Das ist wirklich für die Kunden gedacht, die beides nutzen."

Workplace ist Metas Konkurrenzprodukt zu Microsoft Teams, das bereits 2016 vorgestellt wurde, damals noch unter dem Namen Facebook Workplace. Beide Programme überschneiden sich in ihrer Funktionalität zum Teil deutlich. Zudem integriert auch Workplace Microsoft-365-Anwendungen, was bei Teams Standard ist.

250 Millionen zu 7 Millionen Kunden.

Ein Unterschied: während Microsoft Teams auf etwa 250 Millionen aktive Nutzer aufbauen kann, sind es bei Meta Workplace sieben Millionen zahlende Kunden. Eine Integration könnte also vor allem Meta helfen.

Microsoft hingegen könnte einen Standfuß im Metaverse aufbauen, sollte Mark Zuckerbergs Vision einer VR-gestützten Bürokommunikation sich wirklich durchsetzen. Dieser hatte zum Zeitpunkt der Namensänderung von Facebook in Meta von Hologrammen und virtuellen Welten geschwärmt. Ein erstes Produkt gibt es bereits: Horizon Workrooms. Für Metas Oculus als wichtiges Element auf dem VR-Markt könnte sich das als lukrativ erweisen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Madison Square Garden
Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab

Im New Yorker Madison Square Garden kommt seit Jahren Gesichtserkennungs-Software zum Einsatz - mit unangenehmen Folgen für Kanzleimitarbeiter.

Madison Square Garden: Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab
Artikel
  1. JPEG XL: Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat
    JPEG XL
    Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat

    JPEG XL ist das überlegene Bildformat. Aber Chrome und Firefox brechen die Implementierung ab. Wir erklären das Format und schauen auf die Gründe für die Ablehnung.
    Eine Analyse von Boris Mayer

  2. Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!
    Plattform oder Dienst betreiben
    Macht es wie die Maurer!

    Warum man die Operationalisierung einer Plattform nicht zu sehr aufblasen sollte, man durch Silodenken aber viel anfälliger für Ausfälle wird.
    Ein Ratgebertext von Felix Uelsmann

  3. Musk freigesprochen: Tweet Finanzierung gesichert war keine Kursmanipulation
    Musk freigesprochen
    Tweet "Finanzierung gesichert" war keine Kursmanipulation

    Elon Musk ist im Prozess wegen angeblich irreführender Tweets zu Tesla freigesprochen worden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Roccat Magma + Burst Pro 59€ • Roccat Vulcan 121 89,99€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate: Toshiba MG10 20 TB 299€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: Fastro MS200 SSD 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • RAM-Tiefstpreise • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /