Teams, Office, Xbox, Dynamics: Authentifizierungsfehler nimmt Microsoft-Dienste offline

Microsofts Cloud-Dienst Azure Active Directory war von einem schwerwiegenden Fehler betroffen, der viele Nutzer an einer Anmeldung hinderte.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsofts Cloud war von einem kritischen Ausfall betroffen.
Microsofts Cloud war von einem kritischen Ausfall betroffen. (Bild: Han jingyu/Oriental Image via Reuters Connect)

Am Montagabend (MEZ) vermeldete Microsoft für seinen Cloud-Dienst Azure Active Directory (AAD) einen kritischen Ausfall. Betroffene Azure Nutzer sowie Nutzer darauf aufbauender Dienste konnten sich deshalb nicht anmelden und die entsprechenden Authentifizierungsversuche schlugen fehl.

Stellenmarkt
  1. Senior Projektleiter (w/m/d)
    BAS Kundenservice GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Head of IT (m/f/x) Service
    UnternehmerTUM GmbH, Garching
Detailsuche

Der Ausfall begann demnach gegen 20 Uhr, wie Microsoft schreibt. Einer ersten Statusmeldung zufolge waren davon unter anderem "Microsoft Teams, Office und/oder Dynamics, Xbox Live, und das Azure Portal" betroffen, wie unter anderem das Magazin The Register berichtet. Der Online-Office-Dienst Microsoft 365 hat den Ausfall ebenfalls gemeldet.

Neben den genannten Diensten waren offenbar viele weitere Angebote von Microsoft durch den Ausfall betroffen, da diese ebenfalls auf AAD zur Authentifizierung von Nutzern setzen. Bereits im September 2020 hatte Microsoft ähnlich große Probleme mit AAD, wobei damals zumindest einige Nutzer nicht betroffenen waren. Der genaue Umfang des aktuellen Ausfalls ist derzeit noch nicht bekannt, erinnert jedoch an einen Cloud-Ausfall bei Google Ende vergangenen Jahres, der ebenfalls eine authentifizierte Nutzung verhindert hatte.

Als Grund für den Ausfall macht Microsoft einen Fehler in seinen Automatisierungssystemen verantwortlich. Demnach sei ein Schlüssel zum Signieren gelöscht worden, sodass damit signierten Tokens nicht mehr vertraut wurde. Zwar hat das Team bei Microsoft den Fehler schnell gefunden und die Metadaten zu dem Schlüssel schnell wieder eingespielt.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    17.-19.01.2023, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bis dies in den Caches der betroffenen Dienste angekommen ist, verging jedoch weitere Zeit. Auch in der Nacht auf Dienstag kam es deshalb wohl immer wieder zu Problemen mit einigen Azure-Diensten. Inzwischen soll der Ausfall jedoch komplett behoben sein und Microsoft verspricht, weiter an der besseren Verfügbarkeit seines Authentifizierungsdienstes zu arbeiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesarbeitsgericht
Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen

Das vollständige Urteil des BAG zur Arbeitszeiterfassung liegt nun vor. Diese muss zwingend erfolgen, aber nicht unbedingt elektronisch.

Bundesarbeitsgericht: Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen
Artikel
  1. Datenschutz und Microsoft 365: Die Verantwortung für den Datenschutz liegt bei den Firmen
    Datenschutz und Microsoft 365
    "Die Verantwortung für den Datenschutz liegt bei den Firmen"

    Nach Ansicht der deutschen Datenschutzbehörden ist der Einsatz von Microsoft Office weiterhin datenschutzwidrig. Wie geht es nun weiter?
    Ein Interview von Christiane Schulzki-Haddouti

  2. Halbleiterproduktion in Leixlip: Intel will durch unbezahlten Urlaub sparen
    Halbleiterproduktion in Leixlip
    Intel will durch unbezahlten Urlaub sparen

    Angestellte des Chipherstellers sollen "freiwillige Auszeiten" nehmen. Intel will allein im kommenden Jahr 3 Milliarden US-Dollar einsparen.

  3. E-Auto-Ranking: Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld
    E-Auto-Ranking
    Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld

    Der ADAC hat ein neues E-Auto-Ranking für verschiedene Fahrzeugklassen veröffentlicht. Tesla ist demnach nicht mehr der Branchen-Primus.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Neue Rabatt-Aktion • NBB: Samsung Odyssey G5 WQHD/165 Hz 203,89€ u. Odyssey G9 49"/DQHD/240Hz 849,90€ • ViewSonic VX3258 WQHD/144 Hz 229,90€ • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€ • 4x Philips Hue White Ambiance 49,99€ [Werbung]
    •  /