Teamchat-Software: Vorlagen sollen den Einstieg in Microsoft Teams erleichtern

Es wird für verschiedene Szenarien Templates in Microsoft Teams geben. Auch lassen sich Videokonferenzen in Livestreams einbinden.

Artikel veröffentlicht am ,
Teams-Konferenzen können in Livestreams eingebunden werden.
Teams-Konferenzen können in Livestreams eingebunden werden. (Bild: Microsoft)

Für Microsofts Kollaborationssoftware Teams gibt es einige Neuerungen. Wie das Unternehmen auf der Build 2020 ankündigte, wird das Programm unter anderem Neuzugängen verschiedene Vorlagen anbieten, mit denen Projektgruppen schnell ihre eigene virtuelle Organisation erstellen können. Teams stellt diverse Vorlagen zur Verfügung, die zum Beispiel speziell auf Krankenhäuser oder Banken ausgerichtet sind.

Stellenmarkt
  1. IT Service Manager für SaaS-Produkte (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Karlsruhe, Köln
  2. Softwareentwickler (w/m/d) Java
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Bremen
Detailsuche

Das Entwicklerteam führt außerdem die Integration der Bookings-App in das Programm ein. Damit lassen sich virtuelle Termine zwischen Anbietern und Kunden vereinbaren. Mit der App sollen so etwa auch Online-Bewerbungsgespräche oder Vorlesungen per Videochat abgehalten werden können. Sowohl die Integration von Bookings als auch die neuen Vorlagen sollen in Zeiten vermehrter Heimarbeit hilfreich sein.

Einfaches Deployment von Apps in Teams

Zusätzlich verbessert Microsoft die Shifts-Applikation, mit der Personen in Schichtarbeit ihre Zeiten mit anderen Nutzergruppen und der Chefebene koordinieren können. Es wird neue Vorlagen und Auslöser geben. Eine Graph-API ermöglicht den Import von Daten aus externen Quellen über die zentrale Microsoft-Graph-Datensammlung.

  • Teamplates erleichtern den Einstieg. (Bild: Microsoft)
  • Einfaches Hinzufügen von Chatbots (Bild: Microsoft)
  • Direkt aus der Power Platform für Teams einrichten. (Bild: Microsoft)
Teamplates erleichtern den Einstieg. (Bild: Microsoft)

Entwicklerteams, die Applikationen per Power Platform für Microsofts Tool entwickeln, sollen diese mit einer neuen Add-to-Teams-Schaltfläche direkt integrieren können. Auch hier gibt es neue Vorlagen, die eine schnelle Entwicklung von Applikationen für Microsoft Teams ermöglichen. Auf Teams abgestimmte Nachrichten-Trigger können genutzt werden, um eigene Auslöser und Botnamen zu erstellen, die etwa zur Unternehmensidentität des Arbeitgebers oder zu Kundenwünschen passen.

Einbinden von Videokonferenz in den Live-Stream

Golem Akademie
  1. Einführung in die Programmierung mit Rust
    21.-24. September 2021, online
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler
    5.-6. Juli 2021, online
Weitere IT-Trainings

Das Network Device Interface (NDI) in Microsoft Teams kann Videoübertragungen in einzeln nutzbare Quellen umwandeln. Programme wie die OBS, Wirecast und Streamlabs können diese Quellen verarbeiten und etwa in Live-Streams einbinden. Das soll die Qualität und Möglichkeiten von Videopräsentationen aus dem Home Office verbessern. Es wäre etwa möglich, einen Softwareprototyp vorzuführen, während das eigene Gesicht oder andere Bildquellen in das gezeigte Video eingebunden werden.

Viele der Neuerungen haben kein konkretes Releasedatum. Microsoft versichert aber, dass etwa Vorlagen in Teams in den kommenden Monaten erscheinen werden. Das Update erfolgt automatisch, sodass Nutzergruppen davon wenig mitbekommen dürften. Das letzte Update hatte sich wegen der Coronakrise allerdings verschoben. Es wird sich zeigen, wann Microsoft die aktuellen Neuerungen umsetzen kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hubble
Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit

Das Hubble-Teleskop ist außer Betrieb. Die Speicherbänke aus den 1980er Jahren lassen sich nicht mit der CPU von 1974 ansprechen, die auf einer Platine zusammengelötet wurde.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Hubble: Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit
Artikel
  1. Batteriezellfabrik: Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen
    Batteriezellfabrik
    Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen

    Akkus für nur 1.000 Elektroautos im Jahr will Porsche mit der neuen Tochterfirma Cellforce bauen. Vor allem für den Motorsport.

  2. Pornografie: Hostprovider soll Xhamster sperren
    Pornografie
    Hostprovider soll Xhamster sperren

    Medienwächter haben den Hostprovider von Xhamster ausfindig gemacht. Dieser soll das Pornoportal für deutsche Nutzer sperren.

  3. SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day
     
    SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day

    Wer auf der Suche nach neuer Hardware ist, sollte den Prime Day von Amazon nutzen. Hier warten Rabatte auf alle möglichen Artikel.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Serenity 20. Mai 2020

... das ich einfach mal eine Word oder Excel Datei in ein Meeting reinziehen kann und man...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • RAM von Crucial • Fire TV Stick 4K 28,99€/Lite 18,99€ • Bosch Professional • Dualsense + Pulse 3D Headset 139,99€ • Gaming-Chairs von Razer uvm. • HyperX Cloud II 51,29€ • iPhone 12 128GB 769€ • TV OLED & QLED [Werbung]
    •  /