Teamarbeitstool: Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft

Zendesk wird von Finanzinvestoren gekauft. Noch im Februar 2022 wurde ein Angebot mit einem Volumen von rund 17 Milliarden US-Dollar abgelehnt.

Artikel veröffentlicht am ,
Zendesk: Ein Tool für den Kundensupport
Zendesk: Ein Tool für den Kundensupport (Bild: Zendesk/Screenshot: Golem.de)

Zendesk wird für 10,2 Milliarden US-Dollar von einer Gruppe von Finanzinvestoren unter Führung von Hellman & Friedman und Permira übernommen. Das gab der Anbieter des Teamarbeitstools Zendesk am 24. Juni 2022 bekannt. Es ist eine der größten Private-Equity-Übernahmen in diesem Jahr.

Stellenmarkt
  1. Testmanager (m/w/d)
    akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  2. IT-Betreuer / Benutzerunterstützung (m/w/d)
    Zweckverband Verkehrsverbund Großraum Ingolstadt, VGI, Ingolstadt
Detailsuche

Das Softwareunternehmen wird mit 77,50 US-Dollar pro Aktie bewertet. Das ist ein Plus von rund 34 Prozent auf den Schlusskurs vom Vortag, jedoch ein heftiger Rückschlag im Vergleich zu den rund 17 Milliarden US-Dollar von einer ähnlichen Gruppe von Buyout-Firmen mit Hellman & Friedman, Advent International und Permira, die Zendesk noch im Februar 2022 ablehnte. Damals betonte man, unabhängig bleiben zu wollen.

Ebenfalls im Februar 2022 lehnten die Aktionäre von Zendesk die zuvor angekündigte Übernahme des Umfragetools Surveymonkey überraschend wieder ab.

Cloudbasierte Kundensupport-Plattform

Das Unternehmen bietet eine cloudbasierte Kundensupport-Plattform mit Helpdesk-Ticketing, Self-Service- und Kundensupport-Funktionen. Zendesk ist ein programmiertes Teamarbeitswerkzeug für die Verbindung zu Kunden.

Golem Karrierewelt
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    29.09.2022, virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Programmbereiche wie Zendesk Suite und Zendesk Sunshine sollen Möglichkeiten bieten, auf den von den Kunden gewünschten Kanälen in Kontakt zu bleiben. Erweiterungen wie Support, Chat und Explore, die drei der Teile von Zendesk sind, ermöglichen eine Integration in das System der Kunden.

Jedes Modul ist ausschließlich käuflich zu erwerben, wobei die Suite eine Kombination aus vier Tools darstellt. Zendesk mit Hauptsitz in San Francisco verfügt auch über einen Standort in Berlin. Nach eigenen Angaben hat Zendesk 5.450 Beschäftigte. Konkurrierende Tools sind Jira, Trello oder Asana.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


43rtgfj5 27. Jun 2022 / Themenstart

Deshalb würde ich immer direkt gehen, sobald das Unternehmen ohne Not verkauft wird...

fanreisender 25. Jun 2022 / Themenstart

Nicht notwendigerweise. Das man die Kundenkuh auch übermelken kann, sieht man sehr schön...

kayozz 25. Jun 2022 / Themenstart

Oder die 17 Milliarden ein Angebot, dass Sie ablehnen wollten. Aus Sicht der Aktionäre...

Karchen 24. Jun 2022 / Themenstart

Irgendwie eine falsche Kategorisierung, oder hab ich was übersehen?

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
    ADAC-Test
    Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

    Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

  2. Macbook Air M2 im Test: Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe
    Macbook Air M2 im Test  
    Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe

    Im Vergleich zum Apple Macbook Pro ist das Air mit M2-Chip eine Generation weiter. Auch ohne Lüfter ist es ein leistungsstarkes Notebook.
    Ein Test von Oliver Nickel

  3. DDR5: Samsung plant 1-TByte-Speichermodul
    DDR5
    Samsung plant 1-TByte-Speichermodul

    2022 sollen 512-GByte-Riegel verfügbar sein, später die doppelte Kapazität. Davon profitieren Server-CPUs wie AMDs Epyc mit zwölf Kanälen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /