Abo
  • Services:

Team YP: Youporn sponsert spanisches Dota-2-Team

Bietet der Sponsoringvertrag genug Schmerzensgeld für die zu erwartenden witzig-blöden Sprüche? Die Pornofirma Youporn hat nach längerer Suche ein E-Sports-Team gefunden, das für vorerst sechs Monate unter dem Namen Team YP antreten will.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Mitglieder des Teams YP
Die Mitglieder des Teams YP (Bild: Youporn)

Bereits am kommenden Wochenende können die fünf jungen Männer vom Team YP herausfinden, welche Sprüche und Zoten dem Publikum, den Kommentatoren und den Konkurrenten zu ihrem Sponsor Youporn so alles einfallen. Am 5. Dezember 2014 tritt die Mannschaft erstmals unter ihrem neuen Namen bei einem Turnier an, nämlich beim Gamergy-Dota-2-Tournament in ihrem Heimatland Spanien.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Neben Dota 2 spielt Team YP übrigens auch League of Legends, Call of Duty: Advanced Warfare und Hearthstone. Bislang nannten sich die Spieler Play2Win. Wie viel Youporn für die vorerst auf sechs Monate angelegte Partnerschaft bezahlt, ist nicht bekannt.

"Wir freuen uns sehr, endlich den Einstieg in den E-Sport geschafft zu haben", so Brad Burns, der Vizechef von Youporn, in einer Presserklärung. Sein Unternehmen hatte bereits im Sommer bekanntgegeben, nach einem Team zu suchen. Die Firma will sich mit den Sponsoringaktivitäten stärker als Massenmarke etablieren und die Schmuddelecke so weit wie möglich verlassen.

Der E-Sport erscheint dafür durchaus geeignet: Die League-of-Legends-Meisterschaften in den vergangenen Tagen etwa haben laut Veranstalter Riot Games insgesamt 27 Millionen Menschen verfolgt. Rund 11,2 Millionen haben beim Finale zwischen Samsung White und Royal Club zugeschaut - beim letztjährigen Finale waren es noch 8,7 Millionen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. 19,99€
  3. 24,99€
  4. (-70%) 8,99€

Sharkuu 06. Dez 2014

liegt das jz an jugendschutz oder so? penetration party, ist doch logisch :D

Bleistiftspitze 05. Dez 2014

...ob sie in Naturalien bezahlt werden.

Bleistiftspitze 05. Dez 2014

Der zweite von links hat schon den nötigen Pornoschnauz, aber bei den Anderen wird es...

C. Stubbe 05. Dez 2014

https://de.wikipedia.org/wiki/Bundespr%C3%BCfstelle_f%C3%BCr_jugendgef%C3...

Fuchur 05. Dez 2014

Spanien und YP? Dazu fällt mir nur "Dirty Sanchez" ein. Bitte nicht googeln! Und die Junx...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad Pro 2018 - Fazit

Mit dem neuen iPad Pro 12.9 hat Apple wieder ein großes Tablet vorgestellt, das sehr leistungsfähig ist und sich deshalb für eine große Bandbreite an Aufgaben einsetzen lässt. Im Test stellen wir aber wie bei den Vorgängern fest: Ein echtes Notebook ist das Gerät immer noch nicht.

Apple iPad Pro 2018 - Fazit Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /