Abo
  • Services:

Tchibo-Smartphone-Tarif: Datenflatrate, 50 Freiminuten und 50 Frei-SMS für 10 Euro

Tchibo bietet seinen Smartphone-Tarif nun auch ohne Hardware an. Bisher gab es ihn nur in Verbindung mit einem neuen Mobiltelefon. Im Tarif sind eine 300-MByte-Datenflatrate sowie 50 Freiminuten und 50 Frei-SMS enthalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Tchibos Smartphone-Tarif nun auch als SIM-Only zu haben
Tchibos Smartphone-Tarif nun auch als SIM-Only zu haben (Bild: Tchibo)

Tchibos Smartphone-Tarif gibt es neuerdings unter der Bezeichnung Smartphone-SIM-Karte auch als SIM-only-Variante. Bisher bot Tchibo den Tarif nur zusammen mit einem Mobiltelefon an. Die SIM-only-Version hat keine Mindestvertragslaufzeit und kann monatlich gekündigt werden. Monatlich kostet der Tarif 9,95 Euro.

Stellenmarkt
  1. Host Europe GmbH, Hürth
  2. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg

Die Kosten des Tarifs lehnen sich an den Prepaid-Tarif von Tchibo an. So kosten Anrufe in alle deutschen Netze einheitlich 9 Cent pro Minute. Auch Anrufe in ausländische Festnetze werden mit 9 Cent pro Minute berechnet. Dazu gehören die Festnetze in den USA, in Kanada und in Europa. Jede angefangene Telefonminute wird dabei immer voll berechnet, eine sekundengenaue Abrechnung gibt es nicht. Der SMS-Versand innerhalb Deutschlands kostet 9 Cent pro Nachricht. Die Mailbox-Abfrage ist kostenlos.

Inklusivleistungen des Tarifs

Für monatlich 9,95 Euro erhält der Kunde eine Datenflatrate, die bis zu einem Datenvolumen von 300 MByte im Monat eine Downloaddatenrate von bis zu 7,2 MBit/s liefert. Nach dem Überschreiten von 300 MByte Datenvolumen wird die Bandbreite bis zum Ende des Monats auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Zudem gibt es jeden Monat 50 Telefonminuten und 50 SMS gratis. Sowohl das Freiminutenkontingent als auch die Gratis-SMS dürfen nur innerhalb Deutschlands verwendet werden und verfallen am Ende des Monats, wenn sie nicht aufgebraucht wurden. Tchibo nutzt das Mobilfunknetz von O2.

Die Smartphone-SIM-Karte kann auf der Tchibo-Webseite gebucht werden. Eine Einrichtungsgebühr fällt nicht an. Dafür müssen 4,95 Euro Versandgebühren bezahlt werden.

Die erste Monatszahlung muss zusammen mit den Versandgebühren per Überweisung bezahlt werden, ab dann erfolgt die Abbuchung von 9,95 Euro per Lastschriftverfahren. Alle weiteren Kosten werden per Prepaid-Verfahren bezahlt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sharkoon BW9000-W für 42,99€ + Versand)
  2. (u. a. BenQ EL2870UE UHD-Monitor für 275€ + Versand)
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

derKlaus 16. Apr 2012

Kann ich komplett so wie es ist auch bestätigen, inklusive Fazit (zumindest für München...

Bouncy 16. Apr 2012

Wie kann man nur so gierig sein, diesen irren Gläubigen sein Geld zu geben? Als hätte...

cronetvip 15. Apr 2012

man verdient in österreich auch besser. überlegt mal seit wann wir hier in deutschland...

hotzenklotz 13. Apr 2012

@ck: Das mit den Archivmeldungen wusste ich nicht. Ist auch absolut fair dem User...

hotzenklotz 13. Apr 2012

@jayrworthington: Ja, stimmt wohl auch irgendwo ;) Allerdings habe ich zusätzlich auch...


Folgen Sie uns
       


Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit

Corsairs K70 RGB Mk. 2 ist seit kurzem mit Cherrys neuen Low-Profile-Switches erhältlich - in einer exklusiven Version mit nur 1 mm kurzen Auslöseweg. Wir haben die Tastatur mit der Vulcan von Roccat verglichen, die mit selbst entwickelten Titan-Switches bestückt ist.

Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /