Abo
  • Services:

Tchibo-Smartphone-Tarif: Datenflatrate, 50 Freiminuten und 50 Frei-SMS für 10 Euro

Tchibo bietet seinen Smartphone-Tarif nun auch ohne Hardware an. Bisher gab es ihn nur in Verbindung mit einem neuen Mobiltelefon. Im Tarif sind eine 300-MByte-Datenflatrate sowie 50 Freiminuten und 50 Frei-SMS enthalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Tchibos Smartphone-Tarif nun auch als SIM-Only zu haben
Tchibos Smartphone-Tarif nun auch als SIM-Only zu haben (Bild: Tchibo)

Tchibos Smartphone-Tarif gibt es neuerdings unter der Bezeichnung Smartphone-SIM-Karte auch als SIM-only-Variante. Bisher bot Tchibo den Tarif nur zusammen mit einem Mobiltelefon an. Die SIM-only-Version hat keine Mindestvertragslaufzeit und kann monatlich gekündigt werden. Monatlich kostet der Tarif 9,95 Euro.

Stellenmarkt
  1. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg
  2. über duerenhoff GmbH, München

Die Kosten des Tarifs lehnen sich an den Prepaid-Tarif von Tchibo an. So kosten Anrufe in alle deutschen Netze einheitlich 9 Cent pro Minute. Auch Anrufe in ausländische Festnetze werden mit 9 Cent pro Minute berechnet. Dazu gehören die Festnetze in den USA, in Kanada und in Europa. Jede angefangene Telefonminute wird dabei immer voll berechnet, eine sekundengenaue Abrechnung gibt es nicht. Der SMS-Versand innerhalb Deutschlands kostet 9 Cent pro Nachricht. Die Mailbox-Abfrage ist kostenlos.

Inklusivleistungen des Tarifs

Für monatlich 9,95 Euro erhält der Kunde eine Datenflatrate, die bis zu einem Datenvolumen von 300 MByte im Monat eine Downloaddatenrate von bis zu 7,2 MBit/s liefert. Nach dem Überschreiten von 300 MByte Datenvolumen wird die Bandbreite bis zum Ende des Monats auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Zudem gibt es jeden Monat 50 Telefonminuten und 50 SMS gratis. Sowohl das Freiminutenkontingent als auch die Gratis-SMS dürfen nur innerhalb Deutschlands verwendet werden und verfallen am Ende des Monats, wenn sie nicht aufgebraucht wurden. Tchibo nutzt das Mobilfunknetz von O2.

Die Smartphone-SIM-Karte kann auf der Tchibo-Webseite gebucht werden. Eine Einrichtungsgebühr fällt nicht an. Dafür müssen 4,95 Euro Versandgebühren bezahlt werden.

Die erste Monatszahlung muss zusammen mit den Versandgebühren per Überweisung bezahlt werden, ab dann erfolgt die Abbuchung von 9,95 Euro per Lastschriftverfahren. Alle weiteren Kosten werden per Prepaid-Verfahren bezahlt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. WD 8 TB externe Festplatte USB 3.0 149,99€)

derKlaus 16. Apr 2012

Kann ich komplett so wie es ist auch bestätigen, inklusive Fazit (zumindest für München...

Bouncy 16. Apr 2012

Wie kann man nur so gierig sein, diesen irren Gläubigen sein Geld zu geben? Als hätte...

cronetvip 15. Apr 2012

man verdient in österreich auch besser. überlegt mal seit wann wir hier in deutschland...

hotzenklotz 13. Apr 2012

@ck: Das mit den Archivmeldungen wusste ich nicht. Ist auch absolut fair dem User...

hotzenklotz 13. Apr 2012

@jayrworthington: Ja, stimmt wohl auch irgendwo ;) Allerdings habe ich zusätzlich auch...


Folgen Sie uns
       


Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht

Wir haben uns beim DFKI in Saarbrücken angesehen, wie das Training von Bewerbungsgesprächen mit einer Künstlichen Intelligenz funktioniert.

Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

    •  /