Abo
  • Services:

Tchibo Mobil: Prepaid-Kunden erhalten mehr Datenvolumen

Prepaid-Kunden von Tchibo Mobil erhalten für die Smartphone-Optionen mehr Datenvolumen. Im Rahmen von Aktionen gibt es die Aufstockung bereits länger, nun gilt die Erhöhung dauerhaft. Auch die reinen Datenoptionen werden verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,
Mehr Datenvolumen für Tchibo Mobil
Mehr Datenvolumen für Tchibo Mobil (Bild: Stephen Pond/Getty Images)

Tchibo wertet seine Mobilfunktarife auf. Alle Smart-Optionen für den Prepaid-Tarif von Tchibo Mobil erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen bei gleichem Preis. Auch die Datenoptionen für Prepaid-Kunden werden bei gleichem Preis im Datenvolumen aufgestockt.

Stellenmarkt
  1. IT des Bezirks Oberbayern GmbH, München
  2. PHOENIX CONTACT Electronics GmbH, Berlin

Die Option Smart S bietet künftig 1 GByte ungedrosseltes Datenvolumen statt bisher 800 MByte. Unverändert gibt es 100 Freieinheiten für Telefonate in alle deutschen Netze sowie eine Flatrate zu anderen Tchibo-Mobil-Kunden. Sind die Freieinheiten verbraucht, wird jede weitere Telefonminute mit 9 Cent berechnet. Alle Smart-Optionen haben kein SMS-Kontingent, sodass jede versendete SMS mit 9 Cent berechnet wird. Die Option hat eine Laufzeit von 28 Tagen und kostet unverändert 7,99 Euro.

Tchibo-Mobil-Kunden nutzen das LTE-Mobilfunknetz von Telefónica Deutschland und können das mobile Internet mit einer Geschwindigkeit von bis zu 21,6 MBit/s verwenden. Nach Verbrauch des Inklusivvolumens wird die Geschwindigkeit auf 64 KBit/s beschränkt.

Starterset ohne Guthaben

Die Option Smart M hat künftig ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1,5 GByte, bisher waren es 1,3 GByte. Dafür zahlt der Kunde bei einer Laufzeit von vier Wochen 9,99 Euro und erhält 300 Freieinheiten für Anrufe in alle deutschen Netze sowie die Tchibo-Mobil-Flatrate. Von 2,5 GByte auf 4 GByte erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen bei der Option Smart L. Diese kostet für vier Wochen 19,99 Euro und enthält eine Telefon-Flatrate in alle deutschen Netze; SMS werden einzeln abgerechnet.

Das Starter-Set von Tchibo Mobil mit SIM-Karte kostet einmalig 9,99 Euro und enthält kein Guthaben. Kunden mit einer Tchibo-Card-Kundenkarte erhalten das Prepaid-Paket zum halben Preis. Die oben genannten Optionen haben eine Laufzeit von vier Wochen und können nach Ablauf dieser Zeit jederzeit gewechselt werden.

Tchibo Mobil stockt außerdem zwei reine Datenoptionen auf, ohne die Preise zu verändern. Die Option Data S enthält künftig statt 1,3 GByte ein ungedrosseltes Datenvolumen von 2 GByte. Für vier Wochen fallen dafür 9,99 Euro an. Data M kostet für vier Wochen 14,99 Euro und enthält ein ungedrosseltes Datenvolumen von 4 GByte, bisher waren es 3,5 GByte. Die Option Data L bleibt gleich und enthält ein ungedrosseltes Datenvolumen von 5,5 GByte für 19,99 Euro bei einer Laufzeit von vier Wochen. Diese Optionen können zu einer Basis-Prepaid-Karte nach Bedarf hinzugebucht werden und können alle vier Wochen gekündigt respektive gewechselt werden. Auch die Datenoptionen verwenden das LTE-Netz mit bis zu 21,6 MBit/s.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Tuxgamer12 26. Mai 2018

Wo hast denn den Blödsinn her? Stimmt halt einfach nicht; kannst bei Tchibo jederzeit...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    •  /