Abo
  • Services:

Tchibo Mobil: Prepaid-Kunden erhalten mehr Datenvolumen

Prepaid-Kunden von Tchibo Mobil erhalten für die Smartphone-Optionen mehr Datenvolumen. Im Rahmen von Aktionen gibt es die Aufstockung bereits länger, nun gilt die Erhöhung dauerhaft. Auch die reinen Datenoptionen werden verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,
Mehr Datenvolumen für Tchibo Mobil
Mehr Datenvolumen für Tchibo Mobil (Bild: Stephen Pond/Getty Images)

Tchibo wertet seine Mobilfunktarife auf. Alle Smart-Optionen für den Prepaid-Tarif von Tchibo Mobil erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen bei gleichem Preis. Auch die Datenoptionen für Prepaid-Kunden werden bei gleichem Preis im Datenvolumen aufgestockt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Köln, Strausberg, München
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Die Option Smart S bietet künftig 1 GByte ungedrosseltes Datenvolumen statt bisher 800 MByte. Unverändert gibt es 100 Freieinheiten für Telefonate in alle deutschen Netze sowie eine Flatrate zu anderen Tchibo-Mobil-Kunden. Sind die Freieinheiten verbraucht, wird jede weitere Telefonminute mit 9 Cent berechnet. Alle Smart-Optionen haben kein SMS-Kontingent, sodass jede versendete SMS mit 9 Cent berechnet wird. Die Option hat eine Laufzeit von 28 Tagen und kostet unverändert 7,99 Euro.

Tchibo-Mobil-Kunden nutzen das LTE-Mobilfunknetz von Telefónica Deutschland und können das mobile Internet mit einer Geschwindigkeit von bis zu 21,6 MBit/s verwenden. Nach Verbrauch des Inklusivvolumens wird die Geschwindigkeit auf 64 KBit/s beschränkt.

Starterset ohne Guthaben

Die Option Smart M hat künftig ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1,5 GByte, bisher waren es 1,3 GByte. Dafür zahlt der Kunde bei einer Laufzeit von vier Wochen 9,99 Euro und erhält 300 Freieinheiten für Anrufe in alle deutschen Netze sowie die Tchibo-Mobil-Flatrate. Von 2,5 GByte auf 4 GByte erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen bei der Option Smart L. Diese kostet für vier Wochen 19,99 Euro und enthält eine Telefon-Flatrate in alle deutschen Netze; SMS werden einzeln abgerechnet.

Das Starter-Set von Tchibo Mobil mit SIM-Karte kostet einmalig 9,99 Euro und enthält kein Guthaben. Kunden mit einer Tchibo-Card-Kundenkarte erhalten das Prepaid-Paket zum halben Preis. Die oben genannten Optionen haben eine Laufzeit von vier Wochen und können nach Ablauf dieser Zeit jederzeit gewechselt werden.

Tchibo Mobil stockt außerdem zwei reine Datenoptionen auf, ohne die Preise zu verändern. Die Option Data S enthält künftig statt 1,3 GByte ein ungedrosseltes Datenvolumen von 2 GByte. Für vier Wochen fallen dafür 9,99 Euro an. Data M kostet für vier Wochen 14,99 Euro und enthält ein ungedrosseltes Datenvolumen von 4 GByte, bisher waren es 3,5 GByte. Die Option Data L bleibt gleich und enthält ein ungedrosseltes Datenvolumen von 5,5 GByte für 19,99 Euro bei einer Laufzeit von vier Wochen. Diese Optionen können zu einer Basis-Prepaid-Karte nach Bedarf hinzugebucht werden und können alle vier Wochen gekündigt respektive gewechselt werden. Auch die Datenoptionen verwenden das LTE-Netz mit bis zu 21,6 MBit/s.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-60%) 15,99€
  3. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)
  4. 31,99€

Tuxgamer12 26. Mai 2018

Wo hast denn den Blödsinn her? Stimmt halt einfach nicht; kannst bei Tchibo jederzeit...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /