• IT-Karriere:
  • Services:

TC-7680: Kabelmodem für Gigabit-Datenraten vorgestellt

Es ist bereits auf dem Messestand eines großen Herstellers zu sehen: Das TC-7680 für Docsis 3.1 soll 4 GBit/s im Download und einen Upload von bis zu 2 GBit/s im Koaxialkabel bieten.

Artikel veröffentlicht am ,
TP-Link hat was Neues.
TP-Link hat was Neues. (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Auf dem Mobile World Congress (MWC) zeigt TP-Link ein Kabelmodem für den neuen Standard Docsis 3.1. Das TC-7680 ist auf dem Messestand des chinesischen Herstellers in Barcelona zu sehen. Das Gerät soll eine Downloadrate von bis zu 4 GBit/s und einen Upload von bis zu 2 GBit/s bieten. Es gibt zwei OFDM-Upstream-Kanäle und zwei für den Downstream.

Stellenmarkt
  1. medneo GmbH, Berlin
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Das TC-7680 ist noch nicht für den europäischen Markt geeignet. Docsis arbeitet im Downstream mit 6 MHz, Eurodocsis bei 8 MHz. Auch bei der QAM64- und QAM256-Modulation gibt es Unterschiede. Laut Aussagen eines TP-Link-Mitarbeiters am Messestand ließe sich das Kabelmodem ohne größeren Aufwand auch für Eurodocsis konfigurieren. TP-Link hat sich noch nicht zur Verfügbarkeit auf dem deutschen Markt geäußert.

Steigende Nachfrage dank Routerfreiheit

Am Messestand des deutschen Herstellers AVM gibt es noch kein Docsis-3.1-Kabelmodem. In den Forschungslabors würden die Geräte bereits den Netzbetreibern zur Verfügung gestellt, war aus informierten Kreisen zu erfahren. Wann sie auf den Markt kommen, steht jedoch noch nicht fest. "Wir merken eine steigende Nachfrage seit dem Beginn der Routerfreiheit", sagte ein AVM-Beschäftigter.

Mit Docsis 3.1 sollen 10 GBit/s symmetrisch übertragen werden können

Mit voll ausgebautem Docsis 3.1 lassen sich in Koaxialnetzen Datenraten von bis zu 10 GBit/s im Downstream und bis zu 1 GBit/s im Upstream erzielen. Die Technologie XG-Cable, mit dem im TV-Kabelnetz 10 GBit/s symmetrisch übertragen werden können, wird in zwei bis vier Jahren verfügbar sein. Die Forschungseinrichtung Bell Labs, die zum Nokia-Konzern gehört, hatte im Mai 2016 10 GBit/s symmetrisch erreicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€ (zzg. 1,99€ Versand)
  2. 129,99€ (Release am 2. Juni)
  3. (u. a. Akku Stichsäge für 134,99€, Akku Säbelsäge für 137,99€, Akku Winkelschleifer für...
  4. (u. a. iPhone Ladekabel für 12,79€, Wireless Charger für 13,99€, USB-Ladegerät für 16,99€)

M.P. 02. Mär 2017

Wenn sie mich als Kunde wiederhaben sollen - JA. Wenn nicht könnten sie sich den...

1ras 02. Mär 2017

Leider doch, du kannst nicht auf 200 Mbit upgraden (der doppelte Upstream wäre daran...

Kleba 28. Feb 2017

Auch wenn ich dir grundsätzlich zustimme, glaube ich nicht, dass wir >1Gbit/s in den...

Dragos 28. Feb 2017

da hast du recht


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /