Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Taxi kann auch einfacher gerufen werden - etwa per Whatsapp.
Ein Taxi kann auch einfacher gerufen werden - etwa per Whatsapp. (Bild: Harrison /Topical Press Agency/Getty Images)

Taxidienst: Mytaxi-Bestellungen jetzt per Whatsapp möglich

Ein Taxi kann auch einfacher gerufen werden - etwa per Whatsapp.
Ein Taxi kann auch einfacher gerufen werden - etwa per Whatsapp. (Bild: Harrison /Topical Press Agency/Getty Images)

Wer nicht die Mytaxi-App benutzen will, kann sich künftig auch per Whatsapp ein Taxi bestellen. Dafür muss nur eine Nachricht an eine bestimmte Telefonnummer geschickt werden - analog zum Modell der Genossenschaft Taxi Deutschland.

Der Taxenvermittler Mytaxi hat bekanntgegeben, dass künftig per Whatsapp Taxis über den Service gerufen werden können. Die Nutzung der App ist demnach nicht mehr notwendig. Dafür muss lediglich eine Nachricht mit der aktuellen Adresse an eine bestimmte Nummer geschickt werden, Adressänderungen oder Stornierungen können nachträglich im Chat vorgenommen werden.

Anzeige

Bestellung per Chat

Der für die Whatsapp-Bestellungen notwendige Kontakt ist unter der Nummer 0170-3366650 erreichbar. Nachdem der Nutzer seinen aktuellen Standort an diese Nummer geschickt hat, erhält er bei Eingang der Bestellung eine Whatsapp-Nachricht von Mytaxi.

Sobald ein Fahrer die Tour angenommen hat, erhält der Nutzer eine weitere Nachricht mit einer entsprechenden Bestätigung. Noch eine Nachricht teilt mit, wann das Taxi voraussichtlich eintreffen wird. Wenn es schließlich da ist, gibt es noch eine Benachrichtigung - praktisch, wenn man im Winter nicht vor der Tür warten will.

Bis zur Ankunft seines Taxis kann der Nutzer über Whatsapp seine Adresse ändern oder die Fahrt auch stornieren. Dafür reicht eine einfache Textnachricht. Zu keinem Zeitpunkt ist die Nutzung der App vorgesehen; offenbar müssen Nutzer des Whatsapp-Services von Mytaxi auch nicht zwingenderweise über die App angemeldet sein.

Angemeldete Nutzer können per App zahlen

In einem Posting bei Google+ erklärt Mytaxi, dass angemeldete Nutzer mit hinterlegtem Zahlungsmittel am Ende der Fahrt auch per App bezahlen können. Unbekannt ist jedoch, ob Nutzer ohne App auch eine Quittung zugeschickt bekommen, wie es bei der App der Fall ist. Eine entsprechende Anfrage hat Golem.de an Mytaxi gestellt.

Einen vergleichbaren Service hatte die Genossenschaft Taxi Deutschland Anfang April 2016 vorgestellt: Auch hier können Nutzer statt über die Taxi-Deutschland-App über Whatsapp ein Taxi rufen. Die Nummer dieses Service lautet 0170-3398423.


eye home zur Startseite
tk (Golem.de) 04. Mai 2016

Besten Dank für den Hinweis, clevererweise hat Mytaxi in der Pressemitteilung auf diesen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. IBM Client Innovation Center Germany GmbH, Braunschweig
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 14,99€
  2. 0,00€ USK 18

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: Geht doch auch mit alter Hardware...

    gehtjanx | 04:42

  2. Re: Noch in den Kinderschuhen, aber sehr interessant.

    DAGEGEN | 04:38

  3. Re: neuer C64 statt C64 Mini

    gehtjanx | 04:36

  4. Re: flimmern

    gehtjanx | 04:33

  5. Re: Wo ist der Sinn?

    DAGEGEN | 04:19


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel