Abo
  • Services:
Anzeige
Taxifahren kostet im Dezember mit Mytaxi nur die Hälfte.
Taxifahren kostet im Dezember mit Mytaxi nur die Hälfte. (Bild: Tobias Schwarz/Reuters)

Taxi-App: Mytaxi zieht mit Rabattaktion Kritik der Branche auf sich

Taxifahren kostet im Dezember mit Mytaxi nur die Hälfte.
Taxifahren kostet im Dezember mit Mytaxi nur die Hälfte. (Bild: Tobias Schwarz/Reuters)

Zum halben Preis sollen sich im Dezember Taxi-Kunden durch Hamburg fahren lassen können. Die Rabattaktion des Smartphone-Dienstes Mytaxi finden aber nicht alle gut.

Anzeige

Im umkämpften Markt der Taxivermittlung zieht der von Daimler übernommene Smartphone-Dienst Mytaxi mit einer Rabattaktion Kritik aus der Branche auf sich. Der Dienst will weitere Kunden ködern und kündigt an, dass bargeldlos zahlende Taxikunden in Hamburg in der Zeit vom 1. Dezember bis zum Weihnachtsabend über Mytaxi nur den halben Preis zahlen. Hamburger Taxiunternehmen warnten vor der Aktion und prüfen einen möglichen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht.

Es habe sich gezeigt, dass Nutzer, die mit der App über PayPal oder der Kreditkarte zahlten, deutlich loyaler seien, sagte Mytaxi-Chef Nic Mewes. Bei der Aktion werde auch den Fahrern jeweils nur die Hälfte der Vermittlungsgebühren berechnet. Die Kosten trägt Mytaxi. Aktuell zahlten rund 30 Prozent der Kunden bargeldlos mit dem Smartphone. "Wir wollen mit der Aktion neue Kunden gewinnen und Gelegenheitsnutzer an uns binden", sagte Mewes.

Marketing-Gag mit Bumerang-Effekt?

Für die Hamburger Taxen-Union Hansa mit rund 500 Mitgliedern ist die Aktion "ein netter Marketing-Gag, der schnell zum Bumerang werden kann". Denn man werde genau prüfen, "ob diese Aktion den Tatbestand des unlauteren Wettbewerbs erfüllt", sagte deren Sprecher Thomas Lohse.

Der Chef von Hansa Funktaxi, Dirk Schütte, erklärte, dass das Auftreten des Fahrdienstvermittlers Uber im deutschen Markt den Mytaxi-Verantwortlichen schlaflose Nächte zu bereiten scheine. "Wie sonst ist zu erklären, dass sie bereit sind, Hunderttausende Euro zu verschenken." Eine Sprecherin der Wirtschaftsbehörde sagte dem Hamburger Abendblatt: "Wenn die Aktion von Mytaxi gesponsert wird, dann haben wir in diesem Fall nichts zu beanstanden."

Der Wettbewerb im Markt der Taxi-Vermittlung sei derzeit "sehr heiß", sagte Mytaxi-Chef Mewes. Mytaxi konkurriert etwa direkt mit Taxi-Zentralen, die sich Anfang November zu einem Netzwerk verbunden haben (Taxi Deutschland, Taxi.eu und cab4me). Erst diese Woche startete der umstrittene Fahrdienstvermittler Uber seine neue Taxi-Plattform nach Hamburg und Berlin auch in Düsseldorf.


eye home zur Startseite
Deliah 30. Jan 2015

Bei MyTaxi wird die Chance eine Fahrt zu bekommen gesteigert, wenn man mehr Prozent vom...

Deliah 29. Jan 2015

Die gibt es! Die Taxi-Preise werden von den jeweiligen Komunen verabschiedet und richten...

JörnNapp 01. Dez 2014

Gerne, +1! www.das-freie-taxiforum.com Da findest du Alles über MyTaxi, UBER & Co. Und...

DrWatson 01. Dez 2014

So einfach, wie du dir es vorstellst ist es aber nicht. Nenn mir doch einen Fall, in dem...

Himmerlarschund... 01. Dez 2014

Okay, danke für die Info. Selbst Berlin und München sind größenmäßig noch weit von meiner...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  2. Omnicare Pharma GmbH, Siegburg bei Bonn
  3. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Gaming-Monitor 299,00€, iPhone 8 64 GB 799,00€, Game of Thrones, Konsolen)
  2. (heute u. a. Star-Wars-Produkte, LG-TVs, Philips Wake-Up Lights, Galaxy A3, Osram Smart+ Plug)
  3. 399,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Druck der Filmwirtschaft EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Re: Ich lach mich kaputt

    Balion | 17:47

  2. Re: Single-RAN ist schon ne tolle Sache

    HectorFratzenbuch | 17:45

  3. Re: Glückwunsch den Anwohnern, die sich dafür...

    brainDotExe | 17:42

  4. Re: eTicket in Braunschweig

    M.P. | 17:41

  5. Re: Überschriften wollen gelernt sein

    motzerator | 17:40


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel