Abo
  • Services:

Tausende Hotspots: Italien will mit landesweiten WLANs die Wirtschaft fördern

Italien plant eine großflächige Ausrüstung von Plätzen und Straßen mit öffentlichen WLAN-Hotspots. So sollen die geringe Nutzung von Breitbandanschlüssen erhöht und neue E-Government-Dienste angeboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Italien will kostenloses öffentliches WLAN-Angebot einführen.
Italien will kostenloses öffentliches WLAN-Angebot einführen. (Bild: blu-news.org/CC BY-SA 2.0)

Italien will auf öffentlichen Plätzen, in großen Einkaufszentren, Taxis, Flughäfen und öffentlichen Gebäuden ein WLAN-Netz anbieten, das kostenlos und ohne Anmeldung genutzt werden kann. Das berichtete die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf mehrere Vertreter der Regierungspartei Partito Democratico.

Stellenmarkt
  1. Autobahndirektion Südbayern, München
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Ein kostenloses WLAN-Angebot könnte der Wirtschaft Antrieb geben, hofft die Regierung. Mehr als 100 Mitglieder des Parlaments unterstützen ein Gesetzesvorhaben, dem zufolge mehr als fünf Millionen Euro innerhalb von drei Jahren für die Netzwerktechnik ausgegeben werden sollen. Der Gesetzentwurf soll 2015 ins Parlament eingebracht werden.

In Italien ist die Nutzung von Breitbandanschlüssen mit mehr als 30 Mbit/s laut einer Studie des Mailänder Polytechnikums besonders gering. Weniger als ein Prozent der Bevölkerung nutzt solche Anschlüsse. Im restlichen Europa liegt der Wert bei durchschnittlich sechs Prozent.

In den von Bitkom vorgelegten Eurostat-Zahlen vom Januar 2014 liegt Deutschland im EU-Vergleich auf Platz fünf bei der Breitbandnutzung, drei Prozentpunkte hinter Spitzenreiter Finnland. Italien liegt an zwanzigster Stelle, gefolgt von Irland, Kroatien und Zypern.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

plutoniumsulfat 27. Okt 2014

paar Videos und deine Datenflat ist in Timbuktu, auftanken.


Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /