Abo
  • Services:

Tauschrausch: Vodafone kauft gebrauchte Smartphones

In seinen Ladengeschäften und seinem Onlineshop kauft Vodafone ab sofort gebrauchte Smartphones. Der dafür erzielbare Preis hängt aber stark vom Zustand der Geräte ab.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone-Shop
Vodafone-Shop (Bild: Carl Court/AFP/Getty Images)

Über die Webseite vodafonerueckkauf.de und in seinen Ladengeschäften nimmt der Mobilfunkanbieter Vodafone gebrauchte Handys entgegen und nennt die Aktion "Tauschrausch". Nach einer Prüfung des Geräts soll dem Verkäufer ein zuvor festgesetzter Preis überwiesen werden.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart

Wie viel Geld das Altgerät laut Vodafone noch wert ist, kann man auf der Webseite überprüfen. So sind für ein iPhone 4S mit 16 GByte in neuwertigem Zustand noch 260 Euro zu erzielen. Ist das Gerät beschädigt, lässt sich aber noch einschalten, will Vodafone nur noch 80 Euro dafür bezahlen.

Für ältere Geräte wie das seinerzeit sehr beliebte HTC Desire gibt es entsprechend weniger Geld. Im besten Zustand zahlt Vodafone dafür nur 45 Euro, gilt das Gerät nicht mehr als "wie neu", nur noch 16 Euro. Nicht mehr funktionstüchtige Smartphones nimmt Vodafone auch entgegen, sie sollen dann recycelt werden - dafür bekommt der Kunde aber keine Erstattung.

Die noch benutzbaren Smartphones sollen nach Angaben des Unternehmens weiter genutzt werden, ob sie Vodafone dann selbst in seinen Shops verkauft, ist noch nicht bekannt. Für die Löschung von persönlichen Daten sollen laut dem Mobilfunkanbieter zertifizierte Verfahren zum Einsatz kommen. Vodafone rät aber, vor dem Einschicken zumindest selbst die Werkseinstellungen des Geräts wiederherzustellen und die SIM-Karte zu entnehmen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y520 Gaming-Notebook mit i5-7300HQ/8 GB RAM/512 GB SSD/GTX 1050 4 GB/Windows...
  2. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...
  3. 295,99€ (Vergleichspreis ca. 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  4. (einzeln für 99€, 2er-Set für 198€ und 3er-Set für 297€)

neoy 25. Mär 2013

Nein, die anderen Farben sind separat gelistet, einen Zahlendreher ist es auch nicht, es...

Endwickler 22. Mär 2013

Ja, wie es aussieht, wickelt das folgender Dienstleister ab: Zone Impact SA Rue du Cerf...

Endwickler 22. Mär 2013

Es tut mir leid für dich, dass du nur die zwei Artikel kennst, in denen ich so etwas...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ2 Premium - Test

Mit dem XPeria XZ2 Premium hat Sony sein erstes Smartphone mit dualer Hauptkamera vorgestellt. Im Test zeigt sich, dass die versprochene Lichtempfindlichkeit zwar vorhanden, die Qualität im Extremfall aber nicht gut ist. Andere Smartphones machen bei normalen Nachtsituationen bessere Bilder.

Sony Xperia XZ2 Premium - Test Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

    •  /