Abo
  • Services:

Tastaturhülle: Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Apples Bluetooth-Tastatur Magic Keyboard eignet sich zum mobilen Arbeiten mit dem iPad, doch bisher lässt sich beides nur schlecht kombinieren. Canopy ist eine Transporthülle für die Tastatur, die das iPad beim Arbeiten wie ein Notebookdisplay fixiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Canopy
Canopy (Bild: Studio Neat)

Die Tastaturhülle Canopy von Studio Neat soll Apples Magic Keyboard beim Transport sicher verwahren und wird zur Aufstellung und Nutzung des Tablets ausgeklappt. Die Konstruktion sieht aus wie ein Notebook, und so soll der Anwender diese auch verwenden. Das Zubehör soll für alle iPads geeignet sein, wobei das große iPad Pro nur im Querformat untergebracht werden kann. Auch das iPhone lässt sich auf der Hülle ablegen.

  • Canopy (Bild: Studio Neat)
  • Canopy (Bild: Studio Neat)
  • Canopy (Bild: Studio Neat)
  • Canopy (Bild: Studio Neat)
  • Canopy (Bild: Studio Neat)
  • Canopy (Bild: Studio Neat)
Canopy (Bild: Studio Neat)
Stellenmarkt
  1. August Beck GmbH & Co. KG, Winterlingen
  2. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg

Für den Transport wird die Hülle zusammengefaltet und mit einem Druckknopf sowie einem Lederband verschlossen. Die Hülle wiegt 170 Gramm und ist aus festem Stoff gefertigt.

Canopy kostet 40 US-Dollar plus 10 US-Dollar für den Versand nach Deutschland. Der Hersteller will möglichst noch vor Weihnachten ausliefern, kann die pünktliche Lieferung jedoch nicht garantieren. Derzeit kann Canopy nur beim Hersteller Studio Neat in den USA bestellt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Peter Brülls 17. Jan 2017

Falls es jemanden interessiert: Ich habe meins Ende des Jahres bekommen. Die Tastatur...


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /