Abo
  • Services:

Tastatur-Smartphone: Blackberry Keyone bekommt mehr Speicher

Der Hersteller TCL hat eine neue Variante des Blackberry Keyone vorgestellt. Demnächst gibt es das Smartphone auch in einem schwarzen Gehäuse mit mehr Speicher. Das lässt sich der Hersteller allerdings auch gut bezahlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Blackberry Keyone Black Edition
Blackberry Keyone Black Edition (Bild: TCL)

Black Edition nennt TCL die etwas besser ausgestattete Ausführung des Blackberry Keyone. Im Unterschied zum normalen Keyone wurde nur die Speicherausstattung verändert. Statt 3 GByte Arbeitsspeicher und 32 GByte Flash-Speicher erhalten Käufer der Black Edition 4 GByte Arbeitsspeicher sowie 64 GByte Flash-Speicher.

  • Blackberry Keyone Black Edition (Bild: TCL)
  • Blackberry Keyone Black Edition (Bild: TCL)
  • Blackberry Keyone Black Edition (Bild: TCL)
  • Blackberry Keyone Black Edition (Bild: TCL)
  • Blackberry Keyone Black Edition (Bild: TCL)
  • Blackberry Keyone Black Edition (Bild: TCL)
  • Blackberry Keyone Black Edition (Bild: TCL)
  • Blackberry Keyone Black Edition (Bild: TCL)
  • Blackberry Keyone Black Edition (Bild: TCL)
  • Blackberry Keyone Black Edition (Bild: TCL)
  • Blackberry Keyone Black Edition (Bild: TCL)
  • Blackberry Keyone Black Edition (Bild: TCL)
  • Blackberry Keyone Black Edition (Bild: TCL)
Blackberry Keyone Black Edition (Bild: TCL)
Stellenmarkt
  1. MÜNCHENSTIFT GmbH, München
  2. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns, München

Das Gehäuse ist komplett in schwarz gehalten und die silbernen Akzente fehlen, die es beim normalen Modell gibt. Die Speicheraufstockung führt zu einem Aufpreis von 50 Euro, so dass das Blackberry Keyone in der Black Edition für 650 Euro auf den Markt kommt. Der Verkaufsstart erfolgt nach Angaben des Herstellers irgendwann in diesem Monat. Laut dem Onlineshop von Saturn erscheint das Blackberry Keyone am 20. September 2017.

Ansonsten unveränderte Ausstattung

Die übrige Ausstattung ist identisch zum normalen Blackberry Keyone, das auch einige Monate nach dem Verkaufsstart meist für um die 600 Euro verkauft wird. Die Besonderheit des Keyone ist die eingebaute QWERTZ-Tastatur, die sich unterhalb des Displays befindet. Die Tastatur besteht aus vier Tastenreihen, eine Reihe für Zahlentasten ist nicht vorgesehen. Im Test des Blackberry Keyone waren wir mit der Tastatur sehr zufrieden. Einen Schiebemechanismus wie beim Priv gibt es hier nicht.

Zudem gibt es wieder einen 4,5 Zoll großen IPS-Touchscreen im Bildformat 3:2 mit einer Auflösung von 1.620 x 1.080 Pixeln, Inhalte werden entsprechend scharf dargestellt. Cornings Gorilla Glass 4 soll das Display vor Kratzern und Beschädigungen bewahren. Das Display ist also vergleichsweise klein, und das ungewöhnlich Format sorgt zusammen mit der Tastatur dafür, dass das Smartphone vor allem im Hochformat verwendet wird.

Für Foto- und Videoaufnahmen steht eine 12-Megapixel-Kamera mit einem Sony-Sensor bereit, der auch im Pixel-Smartphone genutzt wird. Der Autofokus der Keyone-Kamera reagiert zügig, aber die Fotoqualität kann nicht ganz überzeugen. Beim Hereinzoomen verlieren die Fotos an Details, selbst bei Aufnahmen unter Sonnenlicht ist ein recht starkes Rauschen auszumachen. Für Selbstportraits und Videotelefonate gibt es auf der Vorderseite eine 8-Megapixel-Kamera mit LED-Licht.

Auch im neuen Keyone steckt Qualcomms Octa-Core-Prozessor Snapdragon 625 mit einer Taktrate von bis zu 2 GHz. Und schon das Modell mit 3 GByte reagiert immer flüssig und hat keine lästigen Hänger, auch wenn das Smartphone keine überragenden Benchmark-Ergebnisse liefert. Bei alltäglicher Nutzung fällt das nicht auf. Mit Maßen von 149,3 x 72,5 x 9,4 mm wiegt auch das neue Modell 180 Gramm.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HyperX Gaming-Headset 111€, Asus Strix RTX 2060 449€, Asus 34-Zoll-Gaming-Monitor 829€)
  2. (-61%) 23,50€
  3. (Anime-Blu-rays, Anime-Boxen, DVDs, Limited Edition)
  4. (u. a. WD My Book 3 TB 87,99€, WD My Book Duo 16 TB 424,99€, Sandisk 128 GB microSDXC-Karte 31...

elgooG 05. Sep 2017

Für mich waren bisher die 32 GB Speicher ein Dorn im Auge. * Für den Preis wäre ein neues...

DY 05. Sep 2017

Entscheidend ist dabei aber im Endeffekt die Gehäusefläche in Quadratzentimeter zur...

DY 05. Sep 2017

was von feiner Ironie.....


Folgen Sie uns
       


Royole Flexpai - Hands on (CES 2019)

Das Flexpai von Royole ist das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit faltbarem Display. Ein erster Kurztest des Gerätes zeigt, dass es noch einige Probleme mit der Software hat.

Royole Flexpai - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /