Tastatur: Cherry präsentiert Stream ohne Nummernblock

Cherry bringt seinen Tastatur-Klassiker Stream als kompakte TKL-Version auf den Markt. An der Technik ändert der Hersteller nichts.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Stream TKL von Cherry
Die Stream TKL von Cherry (Bild: Cherry)

Cherrys Tastaturklassiker Stream gibt es künftig auch als kompakte Variante ohne Nummernblock. Die TKL-Version (Tenkeyless) ist von der Hardware identisch mit der jüngst aktualisierten Stream-Tastatur mit voller Tastenanzahl.

Stellenmarkt
  1. Innovations-Manager (m/w/d) für digitale Strategie in München
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
  2. Anwendungsentwickler / Anwendungsbetreuer (m/w/d) Datenbanken
    ING Deutschland, Nürnberg
Detailsuche

Auch bei der Stream TKL kommen Cherry-Scherenschalter zum Einsatz, die sich vor allem durch einen sehr leisen Anschlag auszeichnen. Die Scherentechnologie sorgt für einen etwas besseren Druckpunkt als der reine Druck auf eine Rubberdome-Kappe und federt die Tastaturkappe gleichzeitig ab.

Die Stream TKL hat sechs Zusatztasten für Mediensteuerung, die Lautstärketasten sowie Tasten für die Titelauswahl beinhaltet. Weitere Zusatzfunktionen lassen sich mit Hilfe der kostenlosen Software Cherry Keys auf beliebige andere Tasten legen. Separate Makrotasten hat die Stream TKL nicht.

Nur Version mit Kabel erhältlich

Die Stream TKL hat einen Kabelanschluss, als kabellose Version gibt es die Tastatur nicht. Aufgrund des fehlenden Nummernblocks eignet sich die Tastatur auch für Arbeitsplätze mit wenig Platz. Cherry zufolge passt die Stream TKL in eine 19-Zoll-Schublade. Dank des fehlenden Nummernblocks ist zudem der Weg zur Maus nicht so weit, was ergonomisch in manchen Situationen sinnvoll ist.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    21.–24. Februar 2022, virtuell
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Stream TKL kann mit Hilfe einer optional erhältlichen Folienauflage auch vor Wasserspritzern geschützt werden. Die Tastatur kommt Cherry zufolge in der 50. Kalenderwoche (13. bis 19. Dezember 2021) in den Handel und kostet 30 Euro. Die Standardversion der Stream mit Kabel kostet im Onlinehandel um die 20 Euro. Die kabellose Version ist für 35 Euro erhältlich, die kabellose Version mit Maus für knapp über 40 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


HHBadger 10. Dez 2021 / Themenstart

Ich beherrsche die Tastatur mit 10 Fingern blind, auch die meisten Hotkeys und...

gruen1988 10. Dez 2021 / Themenstart

Wo ist diese Tastatur ergonomisch? Die Schultern werden immer noch nach vorne gezogen und...

spitfire_ch 10. Dez 2021 / Themenstart

Mit Autohotkey kannst Du den Numblock zu Makrotasten umfunktionieren.

Dumpfbacke 09. Dez 2021 / Themenstart

Wie wäre es den mit der Rollermouse? https://www.cherry.de/cherry-rollermouse-tm.html...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corona-Warn-App
Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro

Die Bundesregierung hat für die Corona-Warn-App bisher mehr als 130 Millionen Euro ausgegeben. Derzeit gibt es besonders viele rote Warnungen.

Corona-Warn-App: Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
Artikel
  1. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  2. Dice: Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt
    Dice
    Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt

    Ob das reicht? Das Entwicklerstudio Dice hat seine Pläne für Battlefield 2042 vorgestellt. Der Shooter hat extrem niedrige Spielerzahlen.

  3. Energiespeicher: Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an
    Energiespeicher
    Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an

    Hydrostor bietet eine langlebige Alternative zu Netzspeichern aus Akkus, die zumindest in den 2020er Jahren wirtschaftlich ist.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz 999€ • MindStar (u.a. NZXT WaKü 129€, GTX 1660 499€) • Seagate Firecuda 530 1TB inkl. Kühlkörper + 20€ PSN-Guthaben 189,90€ • HP Omen Gaming-Stuhl 319€ • Sony Pulse 3D Wireless PS5 Headset 79,99€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ [Werbung]
    •  /