Abo
  • Services:

Tastatur: Apple bringt Magic Keyboard mit Ziffernblock

Apple hat nach der Präsentation auf dem WWDC auch Zubehör neu in den App Store genommen, das nicht eigens erwähnt worden ist. Dazu gehört das drahtlose Magic Keyboard mit einem Ziffernblock und einer Hülle für den Apple Pencil.

Artikel veröffentlicht am ,
Magic Keyboard mit Ziffernblock
Magic Keyboard mit Ziffernblock (Bild: Apple)

Nach der Eröffnungsrede beim Entwicklerkongress WWDC 2017 ist der Apple Onlineshop wieder geöffnet worden: Neben den neuen Hauptprodukten iPad Pro 10,5 Zoll und iPad Pro 12,9 Zoll sowie überarbeiteten Macbook Pro und iMacs ist das interessanteste neue Zubehör die Tastatur Magic Keyboard mit Ziffernblock.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. TÜV SÜD Gruppe, München

Bisher bot Apple seine Tastatur mit numerischem Tastenfeld nur in einer USB-Variante an. Nutzer mussten sich entscheiden, ob sie lieber mehr Komfort mit dem Ziffernblock wünschen oder kabellos arbeiten wollen. Als Alternative gab es natürlich auch Tastaturen von Drittherstellern.

Das drahtlose Magic Keyboard mit Zifferntastatur kostet 149 Euro. Die Tastatur verfügt über einen eingebauten wiederaufladbaren Akku. Der Lightning-Anschluss befindet sich auf der Vorderseite der Tastatur. Der technische Aufbau soll mit dem Magic Keyboard ohne Zifferntastatur identisch sein.

Weiteres neues Zubehör sind Leder- und Silikonhüllen für das iPad sowie eine Apple-Pencil-Hülle und neue iPhone-Hüllen aus Leder und Silikon.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€ - Release 07.11.
  2. (-5%) 23,79€
  3. 43,99€
  4. 13,99€

Peter Brülls 07. Jun 2017

Warum antwortest da mir?

packansack 07. Jun 2017

Dieser Firma ist alles zuzutrauen http://www.iphonehacks.com/2015/10/magic-mouse-2...

atikalz 06. Jun 2017

Cool, aber sinnlos und kontraproduktiv. Die fehlende Haptik (esc) und komplizierten...

AnDieLatte 06. Jun 2017

Nee warum sollte er??? Das ist ja net von Apple und taugt nicht zum trollen. ;)

Peter Brülls 06. Jun 2017

Ja und? Das tue ich auch und dennoch verwende ich lieber drahtlos. Dann kann man...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /