Abo
  • Services:

Tastatur-App: Nutzer ärgern sich über Verschlimmbesserungen bei Swiftkey

Aktuell erhält die Tastatur-App Swiftkey im Play Store reihenweise schlechte Bewertungen. Grund ist ein Update, das für die meisten Nutzer die Bedienung zur Qual macht. Swiftkey-Besitzer Microsoft muss sich die Frage gefallen lassen, warum ein funktionierendes System derartig verschlimmbessert wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Die fehlende sofortige Vorhersage stört viele Swiftkey-Nutzer.
Die fehlende sofortige Vorhersage stört viele Swiftkey-Nutzer. (Bild: Screenshot Golem.de)

Nutzer der Android-Tastatur Swiftkey verteilen momentan reihenweise Ein-Sterne-Bewertungen für die App im Play Store. Grund ist ein Update, das Kernfunktionen der Anwendung verändert - den meisten Usern zufolge zum Negativen hin.

  • Tippen wir ein Wort bei Swiftkey ein, wird nicht automatisch ein Leerzeichen gesetzt und eine Vorhersage für das nächste Wort angezeigt. (Screenshot: Golem.de)
  • Erst nachdem wir ein Leerzeichen manuell gesetzt haben, erscheint die Vorhersage. (Screenshot: Golem.de)
Tippen wir ein Wort bei Swiftkey ein, wird nicht automatisch ein Leerzeichen gesetzt und eine Vorhersage für das nächste Wort angezeigt. (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Münster
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen

Bei der Eingabe per Flow, also dem Streichen über die Buchstaben eines Wortes, wurde bislang immer ein Leerzeichen eingefügt und ein mögliches nächstes Wort vorhergesagt, wenn der Nutzer mit dem Wort fertig war. Bei nicht allzu komplizierten Aussagen hat dieses System mitunter gut funktioniert und das Tippen beschleunigt.

Automatische Wortvorhersage funktioniert nicht mehr

In der neuen Swiftkey-Version wird kein Wort mehr vorhergesagt und kein Leerzeichen eingefügt, wenn der Nutzer ein Wort fertig eingegeben hat. Stattdessen wird nur eine Korrektur des aktuell geschriebenen Wortes angezeigt. Um die Vorhersage für ein mögliches nächstes Wort zu erhalten, müssen Nutzer erst auf die Korrektur tippen oder ein Leerzeichen eingeben - eine starke Veränderung verglichen mit dem bisherigen Ablauf.

Entsprechend regen sich mitunter auch langjährige Swiftkey-Nutzer im Forum des mittlerweile zu Microsoft gehörenden Herstellers auf. Die Ankündigung des Updates mit dem aus Swiftkeys Sicht verbesserten Flow-System hat mit aktuell -49 Stimmen eine sehr negative Bewertung erhalten.

Einige nervige Funktionen scheinen bereits revidiert zu sein

Einige nervige Eigenschaften scheint Swiftkey mit einem neuen Update vom 23. März 2017 bereits behoben zu haben. So berichtet Android Police von Doppeleingaben beim Leerzeichen und falsch großgeschriebenen Wörtern. Diese Fehler konnten wir bei unseren Versuchen nicht nachstellen, sehr wohl aber die fehlende beziehungsweise umständliche Vorhersage kommender Wörter.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. 77€ (Vergleichspreis 97€)

dawidw 27. Mär 2017

Du solltest zu einem Nokia 3310 (2000) greifen. Hab mir sagen lassen, dass T9 noch nicht...

ArthurDaley 27. Mär 2017

+1

ArthurDaley 27. Mär 2017

Einfach Google Gboard, weil da kann man alles, was man nicht möchte, abschalten - im...

ArthurDaley 27. Mär 2017

Swiftkey war bisher schon immer wegen einer einzigen KO-Eigenschaft völlig unbrauchbar...

Eheran 25. Mär 2017

ist es auch deutlich schlechter geworden vor einiger Zeit. Die Groß/Kleinschreibung sowie...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /