Wie kommt die Formel in den Taschenrechner?

Dazu hat der Taschenrechner einen Programmiermodus, in dem er Tastendrücke aufzeichnen kann. Um ihn zu aktivieren und nach der Eingabe des Programms wieder zu deaktivieren, wird die PRGM- Funktion benötigt. Sie befindet sich auf der R/S-Taste.

Stellenmarkt
  1. Network / Security Engineer (m/w/d)
    HCD Consulting GmbH, München
  2. DevOps/IT Operations Engineer (w/m/d) Container Platform
    ING Deutschland, Nürnberg
Detailsuche

Im Grunde geht es einfach nur darum, das weiter unten angegebene Programm abzutippen. Da das aufgrund der eingeschränkten Taschenrechnertastatur etwas fummelig sein kann, folgt nun eine Beschreibung der für die Eingabe relevanten Dinge.

Einige der für das Programm notwendigen Funktionen benötigen Buchstaben. Die damaligen Taschenrechner kannten aber im Allgemeinen keine Buchstaben und hatten dafür auch keinen Platz auf der Tastatur. Speziell der HP-42S hat so viele Funktionen, dass die Tasten selbst bei einer Zweit- oder Drittbelegung nicht gereicht hätten.

Darum führen viele der Zweitbelegungen der Tasten nicht zu einer einzelnen Funktion, sondern zu einem Auswahlmenü mit mehreren Ebenen, die in der unteren Zeile des Displays dargestellt werden. Hat ein Auswahlmenü mehr als eine Ebene, können sie mit den Tasten für Hoch und Runter ausgewählt werden.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die im Auswahlmenü dargestellten Funktionen können direkt auf dem Display ausgewählt werden. Beim echten Taschenrechner müssen zur Auswahl die unter den Menüpunkten liegenden Tasten gedrückt werden. Sie verlieren ihre normale Funktionalität so lange, wie auf dem Display ein Auswahlmenü präsent ist. Manchmal ist es wichtig, die normale Funktionalität einiger Tasten wieder zurückzubekommen. Dann muss so lange die EXIT-Taste gedrückt werden, bis sämtliche Auswahlmenüs wieder aus dem Display verschwunden sind.

Das ist vor allem bei der Programmeingabe wichtig, wenn man sich vertippt hat und die richtige Position im Programm für die Korrektur auswählen möchte. Denn solange ein Menü sichtbar ist, wirken sich Tastendrücke auf die Tasten Hoch und Runter nicht auf den im Programm sichtbaren Programmzeiger aus. Es ist dann also nicht möglich, gezielt eine Stelle im Programm anzusteuern.

Fehlerhafte Eingabezeilen können mit der Pfeil-nach-links-Taste gelöscht werden. Neue Eingaben werden unterhalb der gerade markierten Zeile eingefügt.

Für die Eingabe spezieller Funktionen für das unten gelistete Programm ist nur ein einziges Auswahlmenü nötig, das sich unter der Zweitfunktion PGM.FCN verbirgt:

Dieses Auswahlmenü hat vier Ebenen, doch schon die erste enthält die für das Programm nötige Funktion LBL.

  • Die einzelnen Variablen der Formel (Bild: Thomas Ell)
  • Aufruf der Solvers (Bild: Thomas Ell)
  • Das Programm PERFU (Bild: Thomas Ell)
  • Die Funktion LBL (Bild: Thomas Ell)
  • Die Funktion MVAR (Bild: Thomas Ell)
  • Umschalten auf alphanumerisch (Bild: Thomas Ell)
  • Variablennamen eingeben... (Bild: Thomas Ell)
  • ..., zum Beispiel LR für Laufrate. (Bild: Thomas Ell)
  • Umschalten in den Programmiermodus (Bild: Thomas Ell)
  • Formel für die Laufrate (Bild: Thomas Ell)
  • Formel für den Zinseszins (Bild: Thomas Ell)
Die Funktion LBL (Bild: Thomas Ell)

Die zweite wichtige Funktion MVAR befindet sich auf der vierten Ebene, die man am schnellsten erreicht, wenn man einmal die Taste Hoch drückt.

  • Die einzelnen Variablen der Formel (Bild: Thomas Ell)
  • Aufruf der Solvers (Bild: Thomas Ell)
  • Das Programm PERFU (Bild: Thomas Ell)
  • Die Funktion LBL (Bild: Thomas Ell)
  • Die Funktion MVAR (Bild: Thomas Ell)
  • Umschalten auf alphanumerisch (Bild: Thomas Ell)
  • Variablennamen eingeben... (Bild: Thomas Ell)
  • ..., zum Beispiel LR für Laufrate. (Bild: Thomas Ell)
  • Umschalten in den Programmiermodus (Bild: Thomas Ell)
  • Formel für die Laufrate (Bild: Thomas Ell)
  • Formel für den Zinseszins (Bild: Thomas Ell)
Die Funktion MVAR (Bild: Thomas Ell)

Gerade diese beiden Funktionen benötigen die Eingabe von Buchstaben als Parameter. Dazu muss in den Eingabemodus für alphanumerische Zeichen geschaltet werden. Das geht mit der Zweitfunktion ALPHA:

  • Die einzelnen Variablen der Formel (Bild: Thomas Ell)
  • Aufruf der Solvers (Bild: Thomas Ell)
  • Das Programm PERFU (Bild: Thomas Ell)
  • Die Funktion LBL (Bild: Thomas Ell)
  • Die Funktion MVAR (Bild: Thomas Ell)
  • Umschalten auf alphanumerisch (Bild: Thomas Ell)
  • Variablennamen eingeben... (Bild: Thomas Ell)
  • ..., zum Beispiel LR für Laufrate. (Bild: Thomas Ell)
  • Umschalten in den Programmiermodus (Bild: Thomas Ell)
  • Formel für die Laufrate (Bild: Thomas Ell)
  • Formel für den Zinseszins (Bild: Thomas Ell)
Umschalten auf alphanumerisch (Bild: Thomas Ell)
  • Die einzelnen Variablen der Formel (Bild: Thomas Ell)
  • Aufruf der Solvers (Bild: Thomas Ell)
  • Das Programm PERFU (Bild: Thomas Ell)
  • Die Funktion LBL (Bild: Thomas Ell)
  • Die Funktion MVAR (Bild: Thomas Ell)
  • Umschalten auf alphanumerisch (Bild: Thomas Ell)
  • Variablennamen eingeben... (Bild: Thomas Ell)
  • ..., zum Beispiel LR für Laufrate. (Bild: Thomas Ell)
  • Umschalten in den Programmiermodus (Bild: Thomas Ell)
  • Formel für die Laufrate (Bild: Thomas Ell)
  • Formel für den Zinseszins (Bild: Thomas Ell)
Variablennamen eingeben... (Bild: Thomas Ell)
  • Die einzelnen Variablen der Formel (Bild: Thomas Ell)
  • Aufruf der Solvers (Bild: Thomas Ell)
  • Das Programm PERFU (Bild: Thomas Ell)
  • Die Funktion LBL (Bild: Thomas Ell)
  • Die Funktion MVAR (Bild: Thomas Ell)
  • Umschalten auf alphanumerisch (Bild: Thomas Ell)
  • Variablennamen eingeben... (Bild: Thomas Ell)
  • ..., zum Beispiel LR für Laufrate. (Bild: Thomas Ell)
  • Umschalten in den Programmiermodus (Bild: Thomas Ell)
  • Formel für die Laufrate (Bild: Thomas Ell)
  • Formel für den Zinseszins (Bild: Thomas Ell)
..., zum Beispiel LR für Laufrate. (Bild: Thomas Ell)

Am Ende der Eingabe einer Buchstabensequenz muss die Eingabe durch nochmaliges Drücken der Zweitfunktion ALPHA beendet werden. Im Programmcode stehen für das Drücken der ALPHA- Taste jeweils doppelte Anführungszeichen. Mit diesem Wissen sollte die Eingabe des Programms kein großes Problem mehr sein. Mit der Zweitfunktion PRGM wird in den Programmiermodus geschaltet, woraufhin folgende Anzeige erscheint:

  • Die einzelnen Variablen der Formel (Bild: Thomas Ell)
  • Aufruf der Solvers (Bild: Thomas Ell)
  • Das Programm PERFU (Bild: Thomas Ell)
  • Die Funktion LBL (Bild: Thomas Ell)
  • Die Funktion MVAR (Bild: Thomas Ell)
  • Umschalten auf alphanumerisch (Bild: Thomas Ell)
  • Variablennamen eingeben... (Bild: Thomas Ell)
  • ..., zum Beispiel LR für Laufrate. (Bild: Thomas Ell)
  • Umschalten in den Programmiermodus (Bild: Thomas Ell)
  • Formel für die Laufrate (Bild: Thomas Ell)
  • Formel für den Zinseszins (Bild: Thomas Ell)
Umschalten in den Programmiermodus (Bild: Thomas Ell)

Ab jetzt kann der nachfolgende Code eingegeben werden. Die erste (00) und die letzte (17) Zeile darf nicht eingegeben werden, begonnen wird mit der Zeile 01:


00 { 56-Byte Prgm }
01 LBL "PERFUSO"
02 MVAR "TD"
03 MVAR "GD"
04 MVAR "GV"
05 MVAR "ST"
06 MVAR "LR"
07 RCL "TD"
08 RCL "GV"
09 x
10 RCL "ST"
11 ENTER
12 RCL "GD"
13 x
14 /
15 RCL "LR"
16 -
17.END.

Wenn der Code komplett eingegeben wurde, muss wieder die PRGM-Funktion gedrückt werden. Jetzt ist die Formel fertig im Taschenrechner gespeichert. Um sie auszuprobieren, geht man vor, wie unter Typischer Ablauf einer Anwendung beschrieben.

Bevor man sich auf dieses Verfahren verlässt, sollte man es unbedingt an einer Beispielrechnung prüfen, für die man die Werte kennt. Der Autor übernimmt keinerlei Verantwortung für die Anwendung. Dieser Artikel ist lediglich als Hinweis auf eine faszinierende, heutzutage nahezu verlorengegangene Anwendungsmöglichkeit des in manchen alten programmierbaren Taschenrechnern verborgenen Lösers gedacht.

Thomas Ell interessiert sich für Fotografie, 3D-Drucker, Roboter, technische Gadgets und Technik allgemein. Er kann mit Delphi, Lazarus, ArduinoIDE, Visual Studio und Eclipse in Object Pascal, C++, VB.NET, Java, Javascript und Maschinensprache programmieren. Er hat ein Blog, Steinlaus.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Alltägliche Rechnungen: Perfusor im Krankenhaus
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


ElTentakel 31. Aug 2022 / Themenstart

Für mich heißt das Tool Tafelwerk. Ich kann mir nicht viel merken, aber ich weiß was wo...

Tinkerpete 30. Aug 2022 / Themenstart

Grundsätzlich geht es in dem Artikel um den 'Löser' des Taschenrechners HP-42S. Als ich...

Tinkerpete 30. Aug 2022 / Themenstart

Diesen Artikel gibt es, weil ich für mich festgestellt habe, dass diese sogenannte...

Oktavian 29. Aug 2022 / Themenstart

Auch Nachts um 3 in einer 24-Stunden Schicht, bei der man nur von einem Alarm zum...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superbase V
Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
Artikel
  1. Tesla Optimus: Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp
    Tesla Optimus
    Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp

    Roboter könnten für Tesla aus Sicht von Elon Musk bedeutender werden als Elektroautos. Der Konzern zeigte seinen ersten Roboter-Prototypen.

  2. Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
    Microsofts E-Mail
    Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

    Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

  3. Google: Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller
    Google
    Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller

    Mit der Einstellung von Stadia können auch Tausende der speziellen Controller ohne ein Update nicht mehr drahtlos genutzt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K 389€) und Damn-Deals (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€, NZXT Kraken X73 139€) • Alternate: Weekend Sale • Razer Strider XXL 33,90€ • JBL Live Pro+ 49€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ • LG OLED65CS9LA 1.699€ [Werbung]
    •  /