Abo
  • Services:

Tarifrunde Telekom: Telekom wird bundesweit bestreikt

Weil die Deutsche Telekom immer noch kein Angebot in der Tarifrunde vorgelegt hat, gibt es in der kommenden Woche eine Reihe von Warnstreiks. Es wird Einschränkungen für die Kunden geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Telekom-Tarifrunde
Telekom-Tarifrunde (Bild: Verdi-Gruppe bei Facebook)

Die Gewerkschaft Verdi ruft für die kommende Woche bundesweit 6.000 Telekom-Beschäftigte zu Warnstreiks auf. "Es wird zu Einschränkungen bei der Einrichtung von Neuanschlüssen und bei der Entstörungen kommen", sagte Verdi-Sprecher Ado Wilhelm Golem.de. "Wir sind für einen Arbeitskampf aufgestellt." Der Streik richte sich aber nicht gegen die Telekom-Kunden, betonte Wilhelm.

Stellenmarkt
  1. Mineralölraffinerie Oberrhein GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. Loh Services GmbH & Co. KG, Haiger

Die Telekom hat immer noch kein Angebot in der laufenden Tarifrunde gemacht. Telekom-Sprecher Christian Schwolow sagte Golem.de Anfang März 2012: "Die angespannte wirtschaftliche Lage des Konzerns und die schwierige Marktsituation in der Telekommunikationsbranche begrenzen unseren Handlungsspielraum. Die Verdi-Forderung mit einem Kostenvolumen von fast einer halben Milliarde Euro passt da nicht in die Tariflandschaft."

In Nordbayern einschließlich der Oberpfalz werden alle Standorte der Deutschen Telekom AG, T-Deutschland GmbH, T-Systems und Servicegesellschaften bestreikt. Bundesweit sei mit weiteren Warnstreiks zu rechnen. Einzelheiten dazu würden noch nicht veröffentlicht.

Verdi fordert für die rund 85.000 Beschäftigten 6,5 Prozent mehr Gehalt und eine zusätzliche Anhebung für die unteren Einkommensgruppen. Auszubildende sollen 70 Euro monatlich mehr erhalten.

Am 18. und 19. April 2012 werden die Verhandlungen über die Deutsche Telekom sowie die Auszubildenden fortgesetzt. Am 23. und 24. April werden die Gehälter der Telekom Deutschland und am 25. und 26. April die der T-Systems erörtert. Verhandlungsort ist jeweils Düsseldorf. Die bevorstehende vierte Verhandlungsrunde sei "die letzte Chance" für eine gütliche Einigung, sagte Wilhelm.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Casandro 16. Apr 2012

Also es gibt alternative Anbieter im Telefonnetz die was drauf haben. Das sind meistens...

Charles Marlow 16. Apr 2012

Klar, und deshalb immer Maul halten und brav auf Lohn verzichten. Am besten mal selber...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad Pro 2018 - Fazit

Mit dem neuen iPad Pro 12.9 hat Apple wieder ein großes Tablet vorgestellt, das sehr leistungsfähig ist und sich deshalb für eine große Bandbreite an Aufgaben einsetzen lässt. Im Test stellen wir aber wie bei den Vorgängern fest: Ein echtes Notebook ist das Gerät immer noch nicht.

Apple iPad Pro 2018 - Fazit Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
    3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

      •  /