Tarifrunde: Die Telekom-Cloud oder "Die Telekom klaut"

In der laufenden Tarifrunde haben am 29. März 10.000 Telekom-Mitarbeiter gestreikt. Heute zog der Protest vor die Konzernzentrale in Bonn.

Artikel veröffentlicht am ,
Tarifrunde: Die Telekom-Cloud oder "Die Telekom klaut"
(Bild: Verdi-Gruppe bei Facebook)

Vor der Konzernzentral der Deutschen Telekom in Bonn haben am 30. März 2012 Beschäftigte demonstriert. Wie Verdi-Sprecher Martin Wolf Golem.de sagte, nahmen an der Protestaktion in der laufenden Tarifrunde 1.000 Menschen teil.

  • Menschenkette vor Telekom-Zentrale
  • Menschenkette vor Telekom-Zentrale
  • Menschenkette vor Telekom-Zentrale
Menschenkette vor Telekom-Zentrale

Verdi fordert für die knapp 90.000 Beschäftigten 6,5 Prozent mehr Gehalt sowie eine Anhebung für die unteren Einkommensgruppen. Auszubildende sollen 70 Euro monatlich mehr erhalten.

"Die Protestaktion war sehr laut", erklärte Wolf. "Wenn jemand Umsatz erwirtschaftet, dann sind das wir, die Telekom-Beschäftigten", sei gerufen worden. Die Arbeitgeberseite will eine Nullrunde. Auf einem Transparent der Auszubildenden stand darum: "Die Telekom Cloud - Die Telekom klaut - Übernahme, Gehalt, Zukunft, Arbeitsplätze."

Telekom-Sprecher Christian Schwolow sagte Golem.de am 7. März 2012: "Die angespannte wirtschaftliche Lage des Konzerns und die schwierige Marktsituation in der Telekommunikationsbranche begrenzen unseren Handlungsspielraum. Die Verdi-Forderung mit einem Kostenvolumen von fast einer halben Milliarde Euro passt da nicht in die Tariflandschaft."

Mit dem Warnstreik und der Bildung einer Menschenkette von Angestellten aus Köln, Bonn, Aachen, Düren, Erft und vom Niederrhein protestieren die Telekom-Beschäftigten gegen "die völlige Unbeweglichkeit der Unternehmensleitung" bei den letzten drei Runden der Tarifverhandlungen. "Wir werden den Konzeroberen zeigen, wie man aus dem Stillstand in Bewegung kommt", hieß es im Warnstreikaufruf Verdis. Bereits am 29. März 2012 hatte die Gewerkschaft bundesweit 10.000 Telekom-Angestellte zu einem zweistündigen Warnstreik aufgerufen.

Die vierte Telekom-Verhandlungsrunde beginnt am 18. April 2012.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Manekineko 02. Apr 2012

Ich dachte auch Streik wurde "erfunden" bevor er im Streikrecht reglementiert wurde. :)

EnTePe 31. Mär 2012

Allein die Argumentation, dass die Marktlage eine Erhöhung derzeit nicht hergäbe. Was für...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
T-1000
Roboter aus Metall kann sich verflüssigen

Ein Team aus den USA und China hat einen Roboter entwickelt, der seinen Aggregatzustand von fest zu flüssig und zurück ändern kann.

T-1000: Roboter aus Metall kann sich verflüssigen
Artikel
  1. Trotz Exportverbot: Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware
    Trotz Exportverbot
    Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware

    An Chinas wichtigstes Kernforschungszentrum darf seit 25 Jahren keine US-Hardware geliefert werden. Dennoch nutzt es halbwegs aktuelle Xeons und GPUs.

  2. Amazon: Alter Mindestbestellwert für versandkostenfreie Lieferung
    Amazon  
    Alter Mindestbestellwert für versandkostenfreie Lieferung

    Amazon hat eine Erhöhung der Mindestbestellsumme für versandkostenfreie Lieferungen zurückgenommen. Wie es zu dem Fehler gekommen ist, ist derzeit nicht bekannt.

  3. Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
    Virtualisieren mit Windows, Teil 3
    Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

    Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
    Eine Anleitung von Holger Voges

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PCGH Cyber Week - Rabatte bis 50% • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • MindStar-Tiefstpreise: MSI RTX 4090 1.982€, Sapphire RX 7900 XT 939€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% • XFX Radeon RX 7900 XTX 1.199€ • Kingston 2TB 112,90€ • Nanoleaf bis -25% [Werbung]
    •  /