Abo
  • Services:
Anzeige
Die Taps-Sticker enthalten einen Fingerabdruck.
Die Taps-Sticker enthalten einen Fingerabdruck. (Bild: Taps/Kickstarter)

Taps: Smartphone trotz Handschuh mit Fingerabdruck entsperren

Die Taps-Sticker enthalten einen Fingerabdruck.
Die Taps-Sticker enthalten einen Fingerabdruck. (Bild: Taps/Kickstarter)

Immer mehr Smartphones haben einen Fingerabdrucksensor. Dieser funktioniert allerdings nicht mit Handschuhen. Ein aktuelles Crowdfunding-Projekt verspricht preisgünstige Abhilfe.

Aus dem kalten Kanada kommt die Idee: Auf Kickstarter wird gerade Geld für ein Projekt namens Taps gesammelt. Taps sind aufklebbare, künstliche Fingerabdrücke, die touchscreenfähig sind. Die Idee ist, dass diese Taps auf Handschuhe geklebt werden und Anwender so ein Smartphone-Display bedienen und ihr Gerät über den Fingerabdrucksensor entsperren können, ohne die Handschuhe ausziehen zu müssen.

Anzeige

Fast die Hälfte des Finanzierungsziels wurde bereits erreicht

Die Taps-Entwickler arbeiten nach eigener Aussage bereits seit zwei Jahren an der Idee und wollen das Ganze über Kickstarter finanzieren. Das Projekt läuft noch 28 Tage und als Finanzierungsziel sind 8.000 kanadische Dollar veranschlagt, derzeit sind rund 3.500 kanadische Dollar zusammengekommen.

Wie üblich bei Kickstarter zahlen Kunden weniger, wenn sie das Projekt frühzeitig unterstützen. Dabei besteht ein Taps-Paket aus vier Stickern. Die ersten 250 Sets für 11 kanadische Dollar sind bereits ausverkauft. Vom gleichen Paket für 15 kanadische Dollar gibt es insgesamt 500 Stück, bis Redaktionsschluss waren nur wenige davon verkauft. Wenn diese auch vergeben sind, steigt der Preis weiter auf 18 kanadische Dollar. Alle Taps-Pakete sollen kurz vor Weihnachten 2016 ausgeliefert werden.

Jeder Taps-Sticker mit einzigartigem Fingerabdruck

Jeder Taps-Sticker soll einen einzigartigen Fingerabdruck enthalten. Sobald der Taps-Sticker auf dem gewünschten Handschuh angebracht ist, muss dieser im Smartphone als weiterer Fingerabdruck angelernt werden. Dann kann das Smartphone mit dem betreffenden Handschuh entsperrt werden. Die Entwickler sichern zu, dass jeder Taps-Sticker einen anderen Fingerabdruck erhält, so dass ein Smartphone nicht mit einem anderen Taps-Sticker entsperrt werden kann.

Der Sticker ist aus einem Material, das es erlaubt, den Touchscreen zu bedienen. Mit herkömmlichen Handschuhen lassen sich Smartphone-Touchscreens nicht bedienen. Es gibt mittlerweile spezielle Handschuhe, mit denen sich auch Smartphone-Displays bedienen lassen. Fingerabdrucksensoren funktionieren damit jedoch nicht, so dass bei kalten Außentemperaturen doch wieder der Handschuh ausgezogen werden muss, um das Smartphone ohne PIN-Eingabe zu entsperren.


eye home zur Startseite
GottZ 11. Nov 2016

wie gut dass mein smarty grundsätzlich nach einer weile nach meiner challenge fragt statt...

Proctrap 11. Nov 2016

und nicht iwo gespeichert und morgen bin ich Bundeskanzler

William 10. Nov 2016

Haha, okey ... bissle peinlich wie ich mit meinen Gehirnzellen stecken geblieben bin :D...

TrollNo1 10. Nov 2016

Hauptaufwand wird der Algorithmus sein, den sie schreiben mussten. Aber ich denke, in ein...

centerspeaker 10. Nov 2016

CCC 25C3 Déja vu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  4. Actian Germany GmbH, Hamburg-Volksdorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 1,49€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Amazons Gewinn bricht stark ein

  2. Sicherheitslücke

    Caches von CDN-Netzwerken führen zu Datenleck

  3. Open Source

    Microsoft tritt Cloud Native Computing Foundation bei

  4. Q6

    LGs abgespecktes G6 kostet 350 Euro

  5. Google

    Youtube Red und Play Music fusionieren zu neuem Dienst

  6. Facebook Marketplace

    Facebooks Verkaufsplattform kommt nach Deutschland

  7. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test

    Harte Gegner für Intels Core i3

  8. Profitbricks

    United Internet kauft Berliner Cloud-Anbieter

  9. Lipizzan

    Google findet neue Staatstrojaner-Familie für Android

  10. Wolfenstein 2 angespielt

    Stahlskelett und Erdbeermilch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Poets One im Test: Kleiner Preamp, großer Sound
Poets One im Test
Kleiner Preamp, großer Sound
  1. Dunkirk Interstellar-Regisseur setzt weiter auf 70mm statt 4K
  2. Umfrage Viele wollen weg von DVB-T2
  3. DVB-T2 Freenet TV will wohl auch über Astra ausstrahlen

Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

  1. AES Benchmarks

    mrgenie | 04:27

  2. Re: Und ich Depp hat den Scheiß gekauft

    757365726e616d65 | 04:26

  3. Re: Überschrift?

    mrgenie | 04:13

  4. Re: Das ist doch nur, um den Store zu pushen

    ve2000 | 03:44

  5. Re: für mich geht nix über mumbi

    Zuryan | 03:10


  1. 22:47

  2. 18:56

  3. 17:35

  4. 16:44

  5. 16:27

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel