Tape-out: Erstes RISC-V-SoC mit 5-nm-Technik ist fertig

Der Testchip von SiFive für TSMCs N5-Verfahren enthält einen kleinen RISC-V-Kern und ein Interface für sehr schnellen HBM3-Stapelspeicher.

Artikel veröffentlicht am ,
Symbolisierter Chip mit diversen IP-Blöcken
Symbolisierter Chip mit diversen IP-Blöcken (Bild: OpenFive)

Nachdem Hersteller wie Apple und Qualcomm bereits mit ARM-basierten Prozessoren mit 5-nm-Technik vorgelegt haben, zieht SiFive mit einem RISC-V-Design nach: Ein erstes SoC mit diversen Funktionsblöcken hat sein Tape-out erreicht, daher startet nun die Fertigung des Testchips bei TSMC in dessen N5-Verfahren.

Das Design stammt von Openfive, der Custom-Silicon-Unit von SiFive. Die Idee dieser Einheit ist dieselbe wie bei AMDs Semi-Custom-Unit, welche die SoCs für mehrere Playstation- und Xbox-Konsolen entworfen hat: Kunden wählen IP-Blöcke und ändern oder erweitern diese so, dass am Ende ein Chip herauskommt, der den eigenen Ansprüchen entspricht.

Im Falle des SoCs von SiFive handelt es sich um die Kombination aus einem E76-Kern, einem Subsystem für HBM3-Stapelspeicher und einem Chiplet-Interface. Der E76 ist ein RV32IMAFBC, also ein 32-Bit-Core mit Integer- und Gleitkomma-Recheneinheiten. Das HBM3-Interface mit Controller und Phy soll bis zu 7,2 GBit/s erreichen, was deutlich mehr ist, als HBM2E mit bis zu 3,6 GBit/s bisher schafft.

Chiplets mit RISC-V

Mit dem D2D, also dem Die-to-Die-Interface, werden Chiplets mit RISC-V-Basis per Interposer verbunden. Der HBM3-Stapelspeicher nutzt dieses Prinzip bereits, weshalb hiermit der Proof of Concept für 2.5D-Packaging mit dem Testchip umgesetzt wurde.

SiFive zufolge soll der fertige 5-nm-Testchip im laufenden zweiten Quartal 2021 von TSMC zurückkommen. Als künftige Plattformen werden Edge-AI (künstliche Intelligenz), HPC (High Performance Computing), Netzwerk und Storage genannt.

RISC-V wird bisher unter anderem bei 5G-Modems, als Embedded-Security-Controller in Nvidia-GPUs (Peregrine) oder Qualcomm-SoCs eingesetzt, auch SSD-Controller von Seagate und Western Digital nutzen diese ISA. Mehr Informationen zur offenen Befehlssatzarchitektur haben wir in unserem ausführlichen Hintergrundartikel 'Wieso RISC-V sich durchsetzen wird' zusammengefasst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Solarenergie
Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro

Neben anderen Städten und Bundesländern unterstützt nun auch Berlin die Anschaffung von kleinen Solaranlagen. Jedoch nicht für alle Bürger.

Solarenergie: Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro
Artikel
  1. Der Herr der Ringe: Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren
    Der Herr der Ringe
    Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren

    Die gesamte Gemeinschaft des Ringes versammelt sich in den Hallen von Bruchtal, das als Lego-Diorama Herr-der-Ringe-Fans erfreuen kann.

  2. Navigation und GPS: Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI
    Navigation und GPS
    Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI

    Google Maps wird mit diversen neuen Funktionen ausgestattet - etwa mit Navigation per Augmented Reality oder 3D-Modellen bekannter Städte.

  3. Stress reduzieren: Runter mit der Hasskappe!
    Stress reduzieren
    Runter mit der Hasskappe!

    Viele ITler stehen unter enormen Stress und ruinieren sich damit die Gesundheit und den Spaß an der Arbeit - und anderen den Tag. Psychologen empfehlen als Lösung: mit Affirmationen die eigenen Gedanken umprogrammieren.
    Ein Bericht von Marc Favre

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Powercolor RX 7900 XTX 1.119€ • WSV-Finale bei MediaMarkt • Samsung 980 Pro 2TB (PS5-komp.) 174,99€ • MSI RTX 4080 1.349€ • Samsung 55" 4K QLED Curved Gaming-Monitor -25% • Asus RX 7900 XT 939,90€ • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen • PCGH Cyber Week nur bis 9.2. [Werbung]
    •  /