Abo
  • Services:
Anzeige
Die Mali-T700-Serie erschien im Herbst 2013.
Die Mali-T700-Serie erschien im Herbst 2013. (Bild: ARM)

Tamil Driver: Freier Treiber für ARMs Mali-T-GPUs entsteht

Die Mali-T700-Serie erschien im Herbst 2013.
Die Mali-T700-Serie erschien im Herbst 2013. (Bild: ARM)

Für die Mali-T-GPUs von ARM entsteht, wie für ältere Generationen ebenfalls, ein freier Treiber per Reverse Engineering durch Luc Verhaegen. Ergebnisse des Tamil genannten Treibers sollen auf der Fosdem vorgestellt werden.

Anzeige

Der Linux-Entwickler Luc Verhaegen will auf der kommenden Fosdem Ende Januar erste Ergebnisse zu seinem Tamil-Treiber vorstellen, wie aus der Ankündigung des Vortrages hervorgeht. Der freie Treiber soll für die GPU-Serie Mali-T von ARM genutzt werden können und damit vergleichbar zu dem Lima-Treiber für die ältere Mali-Generation sein.

Wie Lima auch, entsteht der Tamil-Treiber per Reverse Engineering hauptsächlich als Freizeit-Projekt. Das Vorgehen bei dem älteren Treiber ist aus der Sicht Verhaegens als durchaus erfolgreich zu bezeichnen. So schrieb der Entwickler, dass sein Treiber gegenüber dem bereitgestellten Binärtreiber deutlich besser funktioniere. Der Code ist allerdings nie in den Hauptentwicklungszweig der Grafikbibliothek Mesa aufgenommen worden.

Die Arbeiten an dem Tamil-Treiber begannen den Angaben Verhaegens zufolge bereits im September 2013, eine kontinuierliche Entwicklung findet offenbar aber nicht statt. Der Programmierer plant dennoch, auf der in wenigen Wochen stattfindenden Fosdem ein natives Rendering demonstrieren zu können.

Ein Großteil der Grafikchips für ARM-SoCs erhält durch die Hersteller keine freien Treiber, sondern proprietäre Binärtreiber, insbesondere für Android. Dies erschwert aber die Installation von Linux-Distributionen sowie eine Aktualisierung der Software, vor allem des Grafikstacks, durch die Nutzer auf ihren Geräten teils erheblich. Unter anderem deshalb entstehen freie Treiber für viele dieser Chips per Reverse Engineering.

Verhaegen hat die Hersteller, allen voran ARM, für dieses Verhalten in der Vergangenheit mehrfach teils heftig kritisiert. Die von den Unternehmen vorgebrachten Argumente seien oft nur Ausflüchte. Doch es gibt einige sehr prominente Ausnahmen im Bereich der ARM-Chips. So erstellt etwa Eric Anholt derzeit einen freien Grafiktreiber für den Raspberry Pi mit Unterstützung durch Broadcom.


eye home zur Startseite
M.P. 09. Jan 2015

https://www.eff.org/de/issues/coders/reverse-engineering-faq Würde mich auf jeden Fall...

nille02 08. Jan 2015

Nur wenn der Treiber mindestens Gleichwertig in allen belangen ist. 3D ist da nicht...

Anonymer Nutzer 08. Jan 2015

Danke für die Arbeit. Weiter so!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  3. PTV Group, Karlsruhe
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. 30,99€
  2. (heute u. a. mit Soundbars und Heimkinosystemen, ASUS-Notebooks, Sony-Kopfhörern, Garmin...

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Re: Ich habe beides - Android und iOS

    wuesthannes | 00:49

  2. Re: AI gibt es nicht.

    Iomegan | 00:48

  3. Vorurteile und "mein Tool ist besser/bekannter...

    gfa-g | 00:42

  4. ...sprachen die Laien-Experten

    quark2017 | 00:33

  5. Re: Wie viel muss sich die dubiose "Antiviren...

    Arkarit | 00:28


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel