Abo
  • IT-Karriere:

Tambour Horizon: Louis Vuitton stellt Smartwatch für 2.500 US-Dollar vor

Der Luxusartikelhersteller Louis Vuitton ist in den Smartwatch-Markt eingestiegen: Mit der Tambour Horizon hat das Unternehmen seine erste Android-Wear-Smartwatch vorgestellt. Die Uhr sieht edel aus, kommt aber auch zu einem stolzen Preis in den Handel - ab 2.500 US-Dollar ist sie erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue Tambour Horizon von Louis Vuitton
Die neue Tambour Horizon von Louis Vuitton (Bild: Louis Vuitton)

Louis Vuitton hat seine erste Smartwatch vorgestellt. Die Tambour Horizon arbeitet mit Android Wear in einem edel anmutenden Gehäuse und bietet dem Käufer Extras wie eine Auswahl verschiedener Armbänder, eigene Louis-Vuitton-Zifferblätter sowie exklusive Apps.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. JDM Innovation GmbH, Murr bei Ludwigsburg

Die Uhr erscheint in drei verschiedenen Gehäusevarianten: glänzender, gebürsteter und schwarzer Edelstahl. Das Amoled-Display ist rund und hat einen Durchmesser von 1,2 Zoll. Die Auflösung beträgt 390 x 390 Pixel. Um das Display herum befindet sich ein Zierring mit Zahlen und dem Louis-Vuitton-Logo.

  • Die Smartwatch Tambour Horizon von Louis Vuitton (Bild: Louis Vuitton)
  • Die Smartwatch Tambour Horizon von Louis Vuitton (Bild: Louis Vuitton)
  • Die Smartwatch Tambour Horizon von Louis Vuitton (Bild: Louis Vuitton)
Die Smartwatch Tambour Horizon von Louis Vuitton (Bild: Louis Vuitton)

Die Tambour Horizon läuft mit Android Wear 2.0, von den Fähigkeiten der Software unterscheidet sich die Uhr entsprechend nicht von günstigeren Smartwatches. Allerdings hat der Hersteller neben eigenen Watchfaces auch zwei exklusive Apps auf der Uhr installiert: Mit City Guide sollen sich Träger der Tambour Horizon besser in fremden Städten zurechtfinden. Auf dem Weg dorthin hilft die My-Flight-App. Diese zeigt auf dem Watchface an, wann ein Flug geht und wann der Träger zum Boarding gehen kann.

Welchen Prozessor Louis Vuitton verwendet, gibt der Hersteller nicht an. Der Arbeitsspeicher ist Engadget zufolge 512 MByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 4 GByte. Einen Pulsfrequenzmesser wie viele andere aktuelle Smartwatches hat die Uhr nicht.

Die Tambour Horizon ist dem Hersteller zufolge bis zu einer Tiefe von 30 Metern wasserfest. Der Akku soll mit einer Ladung bei normaler Nutzung 22 Stunden lang durchhalten - auch hier unterscheidet sich die Uhr also nicht von anderen Smartwatches. Geladen wird die Uhr mit einem magnetischen Ladekabel.

Das günstigste Modell der Tambour Horizon kostet Engadget zufolge 2.500 US-Dollar, worauf üblicherweise noch Steuern kommen. Das teuerste Modell ist für 2.900 US-Dollar plus Steuern zu haben.



Anzeige
Hardware-Angebote

ManuPhennic 13. Jul 2017

Wenn man überlegt wie viel eine kleine schwarze Sporttasche von Lv kostet ist das ja...

Siliciumknight 12. Jul 2017

Dass überhaupt noch irgend ein Verwerter Hersteller dieses grottenschlechte OS verwendet...

datenmuell 12. Jul 2017

Das ist ein Worldtimer ;-)


Folgen Sie uns
       


Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019)

Wir haben den Move ausprobiert, Sonos' ersten Lautsprecher mit Akku, Bluetooth-Zuspielung und Auto-Trueplay.

Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


      •  /