Abo
  • Services:

Talkside: Android-App präsentiert Gesprächsinhalte für Telefonate

Talkside ersetzt den Anrufbildschirm und bietet dem Nutzer neben dem Anrufernamen und -bild zahlreiche zusätzliche Informationen. Diese bezieht die App unter anderem aus vorherigen SMS-Konversationen, Facebook-Statusmitteilungen und RSS-Feeds - und soll damit Stoff für Unterhaltungen bieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Talkside ersetzt den herkömmlichen Anrufbildschirm und gibt zusätzliche Informationen zum Anrufer.
Talkside ersetzt den herkömmlichen Anrufbildschirm und gibt zusätzliche Informationen zum Anrufer. (Bild: Twiize)

Das israelische Unternehmen Twiize hat mit Talkside eine App vorgestellt, die telefonierenden Smartphone-Nutzern Informationen zum Gesprächspartner vermitteln soll. Talkside ersetzt dabei den herkömmlichen Anrufbildschirm. Vor und während eines Telefonats werden dem Nutzer hier basierend auf den letzten SMS-Unterhaltungen und Facebook-Statusmitteilungen des Gesprächspartners relevante Inhalte angezeigt. Auch sollen passende Inhalte aus RSS-Feed-Nachrichten sowie lokalen Ortsvorschlägen erscheinen.

  • Talkside ersetzt den Standard-Anrufbildschirm und bietet zusätzliche Informationen zum Anrufer. (Bild: Twiize)
  • Talkside ersetzt den Standard-Anrufbildschirm und bietet zusätzliche Informationen zum Anrufer. (Bild: Twiize)
  • Talkside ersetzt den Standard-Anrufbildschirm und bietet zusätzliche Informationen zum Anrufer. (Bild: Twiize)
  • Talkside ersetzt den Standard-Anrufbildschirm und bietet zusätzliche Informationen zum Anrufer. (Bild: Twiize)
  • Talkside ersetzt den Standard-Anrufbildschirm und bietet zusätzliche Informationen zum Anrufer. (Bild: Twiize)
  • Talkside ersetzt den Standard-Anrufbildschirm und bietet zusätzliche Informationen zum Anrufer. (Bild: Twiize)
  • Talkside ersetzt den Standard-Anrufbildschirm und bietet zusätzliche Informationen zum Anrufer. (Bild: Twiize)
  • Talkside ersetzt den Standard-Anrufbildschirm und bietet zusätzliche Informationen zum Anrufer. (Bild: Twiize)
Talkside ersetzt den Standard-Anrufbildschirm und bietet zusätzliche Informationen zum Anrufer. (Bild: Twiize)

Analyse von Daten soll Anregungen für Gesprächsinhalte bieten

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg

Diese Informationen kann der Nutzer während des Telefonats anschauen und auch direkt mit dem Gesprächspartner teilen. Talkside soll im Laufe der Zeit lernen, welche Dinge der Nutzer gern hat und dementsprechende Inhalte auswählen. Mit der RSS-Feed-Integration sollen den Gesprächspartnern zudem aktuelle Themenvorschläge für das Gespräch gemacht werden.

Talkside soll auch ohne Facebook-Integration funktionieren, dann werden dem Nutzer aber deutlich weniger Inhalte angezeigt. Mit Facebook-Anmeldung erscheinen bei einem Anruf die zuletzt bei Facebook geteilten Fotos und Statusmeldungen. Während des Telefonats können auch Fotos mit Stickern versehen und geteilt sowie Soundeffekte und Geburtstagsgrußkarten verschickt werden.

Private Daten sollen geschützt sein

Die Macher von Talkside versichern, dass für die Nutzung der App keine Daten aus dem Adressbuch des Nutzers kopiert oder anderweitig verwendet werden. Zudem würden keine Daten ungefragt hochgeladen oder geteilt.

Talkside ist für Android kostenlos in Googles Play Store erhältlich. Der App ging eine Beta-Testphase voraus, zu dieser Zeit hieß das Programm noch Twiize.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

dr.hellraizer 24. Dez 2013

Also allein die Screenshots der App schrecken mich ab! Musste dabei sofort an die...

attitudinized 24. Dez 2013

Ja, Ja in einer idealen Welt zählen die social skills nicht bei einer Beförderung, einem...

nille02 23. Dez 2013

Nun verstehen sich die Gesprächsteilnehmer noch schlechter, weil sie das Gerät nicht mehr...

jude 23. Dez 2013

Der nächste/letzte Termin, auszüge aus einem Ergebnisprotokol... Es giebt schon Dinge...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /