• IT-Karriere:
  • Services:

Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.

Artikel veröffentlicht am ,
In Mount and Blade 2 müssen wir auch Belagerungsschlachten schlagen.
In Mount and Blade 2 müssen wir auch Belagerungsschlachten schlagen. (Bild: Taleworlds)

Ab März 2020 können Spieler eine erste Version von Mount and Blade 2: Bannerlord spielen. Das Mittelalter-Sandboxspiel wurde einmal mehr auf der Gamescom 2019 gezeigt. Acht Jahre lang arbeiten die Entwickler von Taleworlds bereits am Nachfolger der Serie, die von einigen Spielern für ihre vielen Möglichkeiten gepriesen wird. Allerdings wird es sich dabei erst einmal um eine Early-Access-Variante handeln, die zudem noch viele fehlende Funktionen aufweisen soll. Das berichtet das Spielemagazin Gamestar.

Stellenmarkt
  1. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  2. Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein-Leopoldshafen

Die Publikation ist ebenfalls Fan des Spiels und berichtet jedes Jahr vom Stand der Dinge in der Welt von Calradia. Mount and Blade 2 soll dabei wie der Vorgänger eine frei erkundbare Welt bieten, in der sich Fraktionen um die Vorherrschaft des Kontinents streiten. Spieler können in eine von vielen Figurenrollen schlüpfen und wie im Vorgänger Mount and Blade: Warband als Söldner kämpfen, Karawanen ausrauben, Handel treiben oder sich als Lord oder Lady einen Namen machen.

Schönere Grafik und bessere Steuerung

Dabei ist es möglich, eine eigene kleine Armee aufzustellen, die aus immer stärker werdenden Huskarlen, Speerträgern, Armbrustschützen und Lanzenreitern besteht. Die eigenen Soldaten wollen aber natürlich bezahlt und mit Nahrung versorgt werden und desertieren bei knapper Kasse. Es soll aber auch möglich sein, das Spiel komplett ohne Kämpfe zu spielen. Das Armeesystem sieht in einigen ersten Anspielsitzungen aufgeräumter aus, genau wie die Texturen und die Animationen der Charaktere und Burgen.

Durch die lange Entwicklungszeit zieht nicht nur die Gamestar den Vergleich zu anderen langen Projekten wie Star Citizen heran. Vorgestellt wurde Mount and Blade 2 bereits vor sieben Jahren. Seitdem haben Fans auf den Nachfolger des bereits 10 Jahre alten Mount and Blade: Warband gewartet. 2020 hat dieses Warten ein Ende.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair Scimitar Pro RGB Maus 39,99€)
  2. 99,00€
  3. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...
  4. 649€ mit Gutscheincode PSUPERTECH10

BlindSeer 27. Aug 2019

Wie gesagt, wollte mir das ernsthaft mal anschauen mit etwas wie ienem Giveaway oder so...

JackIsBack 26. Aug 2019

Eben. Und dann werfen die Leute SC und SQ42 in einem Topf obwohl es ein Spiel ist.

Hotohori 26. Aug 2019

Naja, es ist eine Alpha, man kann also noch hoffen. Nicht das ich dazu raten würde. Ich...

zwangsregistrie... 26. Aug 2019

https://de.wiktionary.org/wiki/Huskarl


Folgen Sie uns
       


Nintendo Ring Fit Adventure angespielt

Mit Ring Fit Adventure können Spieler auf der Nintendo Switch einen Drachen bekämpfen - und dabei gleichzeitig Sport machen.

Nintendo Ring Fit Adventure angespielt Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

    •  /