Abo
  • Services:

Takeout: Google ermöglicht Kopien von Gmail und Kalender

Google hat eine Funktion freigeschaltet, mit der Benutzer von Gmail und dem Google Kalender ihre Daten als Kopie herunterladen können. So gelingt der Umstieg auf andere Dienste - und so sind auch Backups möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Takeout erlaubt die Mitnahme von Daten.
Google Takeout erlaubt die Mitnahme von Daten. (Bild: Google)

Google Takeout erlaubt die Mitnahme von Daten, die von Anwendern mit Hilfe der Google-Dienste geschaffen wurden. So können die Benutzer über ihre eigenen Daten verfügen, auch wenn sie Google nicht mehr nutzen wollen. Auch als Backup ist die Funktion gut geeignet.

Stellenmarkt
  1. Madsack Market Solutions GmbH, Hannover
  2. ReinboldRost Ltd. & Co. KG, Bonn

Die neue Takeout-Funktion für Google Mail und Google Calender reiht sich ein in mittlerweile 15 Produkte des Suchmaschinenanbieters, für die ein solcher Dienst existiert. Dazu gehören unter anderem Google Drive, Blogger, Youtube, Hangouts und Google Plus Fotos.

Die E-Mail-Daten werden im Mbox-Format zum Download bereitgestellt. Wer will, kann neben einem Vollbackup auch Teile davon herunterladen. Das wird über die Mail-Labels von Gmail geregelt. Die Mbox-Daten können von vielen E-Mail-Clients importiert werden.

Auch bei Kalendern kann entweder alles oder nur einzelne Teile der Termindaten heruntergeladen werden. Die Kontaktfunktion ist schon bei allen Anwendern im Takeout-Menü zu sehen, während die Gmail-Exportfunktion erst nach und nach freigeschaltet wird und so noch nicht allen Anwendern zur Verfügung steht. Die Freischaltung soll innerhalb des Dezembers erfolgen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,86€
  2. 32,99€
  3. 5,99€
  4. 29,95€

nille02 06. Dez 2013

Um was für Datenmengen redest du denn?

nille02 06. Dez 2013

Nachdem in den letzten Jahren, die meisten meiner Lesezeichen ungültig geworden sind...

Anonymer Nutzer 06. Dez 2013

Und genau das ist der Punkt. Man darf niemandem - auch Google nicht - blind vertrauen...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10 Plus - Test

Das Galaxy S10+ ist Samsungs neues, großes Top-Smartphone. Im Test haben wir uns besonders die neue Dreifachkamera angeschaut.

Samsung Galaxy S10 Plus - Test Video aufrufen
Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines feines Top-Smartphone
Galaxy S10e im Test
Samsungs kleines feines Top-Smartphone

Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung auch ein kompaktes Modell seiner neuen Oberklasse-Smartphone-Serie an. Beim Gerät gibt es zwar ein paar Abstriche bei der Hardware, es liegt aber fantastisch in der Hand und macht super Fotos - für uns der klare Geheimtipp der neuen Reihe.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Samsungs LPDDR4X-Speicher fasst 12 GByte
  2. Non-Volatile Memory Samsung liefert eMRAM aus
  3. Faltbare Smartphones Samsung soll gratis Display-Ersatz für Galaxy Fold erwägen

Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Metro Exodus im Technik-Test Richtiges Raytracing rockt

    •  /