Take 2: Millionenverlust trotz Millionensellern

Borderlands 2 und Bioshock Infinite verkaufen sich hervorragend - trotzdem verbucht Take 2 im vergangenen Geschäftsjahr Verluste. Immerhin: Im vergangenen Quartal konnte die Firma hinter Rockstar und 2K Games einen Gewinn verbuchen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mechromancer in Borderlands 2 (Artwork)
Mechromancer in Borderlands 2 (Artwork) (Bild: Gearbox Software)

Durchwachsene Ergebnisse präsentiert Take 2 mit seinen aktuellen Bilanzzahlen. Einerseits konnte das New Yorker Unternehmen einige Bestseller landen: Von Boderlands 2 und NBA 2K13 wurden jeweils rund sechs Millionen Exemplare verkauft, von dem erst kürzlich veröffentlichten Bioshock Infinite immerhin schon 3,7 Millionen. Andererseits: Im Ende März 2013 beendeten Gesamtjahr ist trotzdem ein Verlust von 31,2 Millionen US-Dollar angefallen. Das war immerhin weniger als der Vorjahresverlust in Höhe von rund 108 Millionen US-Dollar. Der Umsatz ist von 826 Millionen auf 1,21 Milliarden US-Dollar gewachsen.

Stellenmarkt
  1. Cloud Administrator*in (w/m/d)
    dedicom Deutsche DirektComputer GmbH, München (Home-Office möglich)
  2. Digital Transformation Manager (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
Detailsuche

Im vergangenen Quartal hat Take 2 den Sprung in die Gewinnzone geschafft. Der Nettogewinn lag bei 21,2 Millionen US-Dollar, nach einem Verlust von 66 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Quartalsumsatz ist um über 102 Prozent auf rund 300 Millionen US-Dollar gestiegen.

In der absehbaren Zukunft rechnet Firmenchef Strauss Zelnick mit Gewinnen. Zum einen dank GTA 5, das am 17. September 2013 erscheinen soll. Aber auch dank einer angeblich "umfassenden Pipeline mit Spielen für Next-Generation-Konsolen und andere aufstrebende Plattformen." Dabei soll es sich sowohl um ganz neue Reihen, aber auch um Fortsetzungen von Erfolgstiteln handeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Wakarimasen 15. Mai 2013

Weil die Publisher umdenken müssen wobei es schade um Take2 und Square Enix ist. Ich...

Wakarimasen 15. Mai 2013

Wie bereits gesagt wurde können Tripple A Titel nicht einfach mal ebenso bezahlt werden...

cry88 14. Mai 2013

Soweit ich weiß hat Blizz alles in ihren eigenen Datacentern und sie lagern auch nichts...

Schattenwerk 14. Mai 2013

Ob das stimmt oder nicht darüber kann man dann ja auch ruhig rückblickend schauen, erst...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Industrie
BASF plant Bau großer Wärmepumpe

Mit einer Machbarkeitsstudie wollen BASF und die Firma MAN prüfen, ob eine Großwärmepumpe zur Dampferzeugung eingesetzt werden kann.

Industrie: BASF plant Bau großer Wärmepumpe
Artikel
  1. Linux im Ehrenamt: NixOS muss einsteigerfreundlicher werden
    Linux im Ehrenamt
    NixOS muss einsteigerfreundlicher werden

    Während bei dem Linux-Betriebssystem NixOS vieles rosig aussieht, zeigen sich Probleme mit den Ansätzen der Community. Eine Lösung dafür gibt es.
    Ein IMHO von Lennart Mühlenmeier

  2. US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
    US-Streaming
    Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

    Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

  3. Ransomware: Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn
    Ransomware
    Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn

    Die Universität Maastricht wurde nach einem Ransomware-Angriff erpresst und zahlte. Krypto-Kursschwankungen führten nun zu einem finanziellen Gewinn.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 959€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /