• IT-Karriere:
  • Services:

Take 2: "GTA 5 ist unvergleichlich"

Mit einem Kommentar zur Einzigartigkeit von GTA 5 zieht sich Take-2-Chef Strauss Zelnick viel Spott im Netz zu. Immerhin: Die neusten Verkaufszahlen des Action-Rennspiels dürfte auf absehbare Zeit kein anderer Titel einholen.

Artikel veröffentlicht am ,
GTA 5
GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

Das zum Publisher Take 2 gehörende Entwicklerstudio Rockstar Games hat mittlerweile nach eigenen Angaben rund 54 Millionen Exemplare von GTA 5 an den Handel ausgeliefert. Das ist viel - allerdings lässt auch das Action-Rennspiel allmählich etwas nach: Zwischen April und Juni 2015 hat die Firma nach eigenen Angaben rund zwei Millionen GTA 5 ausgeliefert, im Quartal direkt davor waren es noch sieben Millionen.

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Thüringen
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Bei der Bekanntgabe der Zahlen hat Take-2-Chef Strauss Zelnick gesagt, dass er GTA 5 grundsätzlich nicht mit Mafia 3 vergleichen möchte - oder mit irgendeinem anderen Spiel. "Wir nennen neben Grand Theft Auto keine anderen Spiele im gleichen Satz", so Zelnick laut Gamespot. "Es ist der Industriestandard. Es ist unvergleichlich." Im Netz sorgt die Äußerung für zahlreiche kleine Scherze und Diskussionen, in denen GTA 5 und Mafia 3 nun eben doch verglichen werden.

Bei der Bekanntgabe von Geschäftszahlen hat Take 2 übrigens das Zeitfenster für die Veröffentlichung von Mafia 3 etwas eingegrenzt. Nach aktuellem Stand soll der Titel zwischen April und Dezember 2016 erscheinen.

Außerdem hat Take 2 mitgeteilt, dass der Umsatz in den Monaten April bis Juni 2015 bei rund 275 Millionen US-Dollar gelegen habe, ein Plus von 119 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dabei sei ein Verlust von 67 Millionen US-Dollar angefallen, im Vorjahreszeitraum lag er bei 35,4 Millionen US-Dollar - allerdings habe das vor allem bilanztechnische Gründe. Neben GTA 5 haben sich laut der Firma auch die Serien Borderlands, NBA 2K und das im Frühjahr 2015 veröffentlichte Evolve weiter gut verkauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

Noedu 25. Sep 2015

Hääää? Wie kann man denn diese drei Spiele so mit einander vergleichen. Bis auf das...

Noedu 25. Sep 2015

Wo dran kann man das sehen? Denn so richtig glaube kann ich das nicht. Ich habe den Luxus...

Clown 13. Aug 2015

In einer Welt mit Magie? Doch find ich eigentlich schon :) Wobei das meines Erachtens...

Kaworu 12. Aug 2015

Zudem hat es seine Firma mal wieder enorm mit Kapital versorgt - da macht man das beste...

Endwickler 12. Aug 2015

Franklins und Lamars Gangbruder, der im Knast in die andere Gang wechselt und draußen...


Folgen Sie uns
       


VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview

Wir haben uns mit dem Präsidenten der VideoLAN-Nonprofit-Organisation unterhalten.

VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /