Abo
  • Services:

Take 2: 34 Millionen GTA 5 ausgeliefert

Keine größeren Neuveröffentlichungen, deshalb ein kleiner Verlust - der aber angesichts der Millionenverkäufe von GTA 5 auch nicht weiter stört: Take 2 sieht entspannt dem Jahresendgeschäft entgegen und kann sogar das Multiplayer-Spektakel Evolve verschieben.

Artikel veröffentlicht am ,
GTA 5
GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

GTA 5 ist auf dem Weg, eines der meistverkauften Computerspiele zu werden. Rund 34 Millionen Exemplare hat die Take-2-Tochter Rockstar Games bislang von dem Action-Rennspiel-Mix ausgeliefert. Im Herbst 2014 kommen mit der Fassung für Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC vermutlich noch ein paar Millionen dazu.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. rhenag Rheinische Energie Aktiengesellschaft, Köln

Kein Wunder also, dass Take 2 seine Geschäftszahlen für die Monate April bis Juni 2014 trotz eines kleinen Verlustes relativ entspannt veröffentlichen kann. Größere Neuerscheinungen gab es keine, letztlich kommt es sowieso nur auf das Gesamtjahr an. Im Quartal fiel ein Minus von 35,4 Millionen US-Dollar an (Vorjahr: 61,9 Millionen US-Dollar), der Umsatz ging um zwölf Prozent auf 125 Millionen US-Dollar zurück.

Für das Gesamtjahr geht die Firma allerdings von Gewinnen aus, zumal neben der neuen Version von GTA 5 noch weitere starke Titel erscheinen sollen. Civilization: Beyond Earth, NBA 2K15 und Borderlands: The Pre-Sequel sind gesetzt. Lediglich das Multiplayer-Actionspiel Evolve verschiebt sich von Oktober 2014 auf den 10. Februar 2015 - die zuständigen Turtle Rock Studios sollen so mehr Zeit für die restliche Entwicklung bekommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

Dwalinn 07. Aug 2014

Also wirklich, da scheinst du von einem GTA zu reden von dem ich noch nie was gehört...

Dwalinn 07. Aug 2014

Auch wenn die WWE in Deutschland nicht mehr das ist was sie mal waren, freue ich mich...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /