Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico: Mich küsst die künstliche Sonne wach

Was ist ein sinnvoller Einsatz für Mikrocontroller mit WLAN-Modul wie den Raspberry Pi Pico W? Ganz klar: ein Wecker mit künstlichem Sonnenaufgang!

Eine Anleitung von Johannes Hiltscher veröffentlicht am
Das Vorbild, noch nicht ganz erreicht: Ein echter Sonnenaufgang.
Das Vorbild, noch nicht ganz erreicht: Ein echter Sonnenaufgang. (Bild: EstherLoer, Wikimedia Commons/CC-BY-SA 4.0)

Wenn ich ehrlich bin, ist mir für Mikrocontroller mit WLAN wie den ESP32 oder den Raspberry Pi Pico W nie eine Verwendung eingefallen. Bis ich mich an eine nie umgesetzte Idee aus Studienzeiten erinnerte: Um sanft aufzuwachen, wollte ich einen Tageslichtwecker bauen. Dafür ist ein WLAN-Modul ideal, denn damit lassen sich Weckzeit und Farbverlauf über den Browser einstellen. Mit dem Raspberry Pi Pico W habe ich die alte Idee Wirklichkeit werden lassen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
Gegen Agile Unlust: Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee

Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
Smart Home Eco Systems: Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
Eine Analyse von Karl-Heinz Müller


Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
Microsofts E-Mail: Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    •  /