Abo
  • Services:

Tactus Phorm: Fühlbare Tastatur für das iPad Mini

Auf Bildschirmtastaturen lässt sich nicht blind schreiben, doch Tactus hat eine Lösung für das iPad Mini entwickelt, bei der sich auf Höhe der Tasten fühlbare Markierungen von der Bildschirmoberfläche erheben können.

Artikel veröffentlicht am ,
Tactus Phorm
Tactus Phorm (Bild: Tactus)

Tactus hat mit der Phorm eine Hülle für das iPad Mini vorgestellt, die sich auf den ersten Blick nicht von normalen Schutzhüllen unterscheidet. Ein Hebel auf der Rückseite lässt jedoch ein spezielles Öl durch dünne Kanäle in Blasen fließen, die sich auf Höhe der Tasten der virtuellen Tastatur befinden. Damit lässt sich nach Herstellerangaben besser tippen, weil der Benutzer die Position der Tasten erfühlen kann.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Tastatur lässt sich jedoch nichts herunterdrücken. Die Hohlräume sind selbst im leeren Zustand erkennbar, was die Benutzung des iPads allerdings nicht behindert. Phorm kostet im Vorverkauf rund 100 US-Dollar und soll im Sommer 2015 ausgeliefert werden. Tactus will zudem eine Tastaturhülle für das iPhone 6 Plus herstellen, auch das nächste iPad Air soll mit einer fühlbaren Tastaturfolie versehen werden können.

Tactus hatte schon auf der Konferenz SID Display Week 2012 seine Tactile-Layer-Technik als Prototyp vorgestellt, die das Tippen auf dem Bildschirm mit einem ähnlichen Tippgefühl wie auf einer herkömmlichen Tastatur ermöglicht. 2013 wurde eine verbesserte Version gezeigt, die aber mit Strom funktionierte, während bei Phorm das Öl durch den Hebel auf der Rückseite manuell in die Zwischenräume gepumpt wird. Phorm ist allerdings auch das erste Produkt von Tactus, das tatsächlich in den Handel kommen soll.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€ statt 69,99€
  2. (-78%) 4,44€
  3. 46,99€
  4. 31,49€

david_rieger 16. Feb 2015

Stimmt so nun auch wieder nicht. Mit Andocktastaturen kann man - wie oben schon jemand...

Peter Brülls 13. Feb 2015

Natürlich gibt es bei Klavieren eine Tastenerhöhung, drum heißen die schwarzen ja auch...

plutoniumsulfat 13. Feb 2015

Was spricht denn dagegen?

Dwalinn 13. Feb 2015

Zudem kann man das nur im Hochkant Modus verwenden... daher bleibt ein beim 2 Daumen...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /