• IT-Karriere:
  • Services:

Tactus Phorm: Fühlbare Tastatur für das iPad Mini

Auf Bildschirmtastaturen lässt sich nicht blind schreiben, doch Tactus hat eine Lösung für das iPad Mini entwickelt, bei der sich auf Höhe der Tasten fühlbare Markierungen von der Bildschirmoberfläche erheben können.

Artikel veröffentlicht am ,
Tactus Phorm
Tactus Phorm (Bild: Tactus)

Tactus hat mit der Phorm eine Hülle für das iPad Mini vorgestellt, die sich auf den ersten Blick nicht von normalen Schutzhüllen unterscheidet. Ein Hebel auf der Rückseite lässt jedoch ein spezielles Öl durch dünne Kanäle in Blasen fließen, die sich auf Höhe der Tasten der virtuellen Tastatur befinden. Damit lässt sich nach Herstellerangaben besser tippen, weil der Benutzer die Position der Tasten erfühlen kann.

Stellenmarkt
  1. Next Level Integration GmbH, Köln, Leipzig, Rostock
  2. parfuemerie.de beauty alliance GmbH & Co. KG, Bielefeld

Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Tastatur lässt sich jedoch nichts herunterdrücken. Die Hohlräume sind selbst im leeren Zustand erkennbar, was die Benutzung des iPads allerdings nicht behindert. Phorm kostet im Vorverkauf rund 100 US-Dollar und soll im Sommer 2015 ausgeliefert werden. Tactus will zudem eine Tastaturhülle für das iPhone 6 Plus herstellen, auch das nächste iPad Air soll mit einer fühlbaren Tastaturfolie versehen werden können.

Tactus hatte schon auf der Konferenz SID Display Week 2012 seine Tactile-Layer-Technik als Prototyp vorgestellt, die das Tippen auf dem Bildschirm mit einem ähnlichen Tippgefühl wie auf einer herkömmlichen Tastatur ermöglicht. 2013 wurde eine verbesserte Version gezeigt, die aber mit Strom funktionierte, während bei Phorm das Öl durch den Hebel auf der Rückseite manuell in die Zwischenräume gepumpt wird. Phorm ist allerdings auch das erste Produkt von Tactus, das tatsächlich in den Handel kommen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. 16,99€

Anonymer Nutzer 16. Feb 2015

Stimmt so nun auch wieder nicht. Mit Andocktastaturen kann man - wie oben schon jemand...

Peter Brülls 13. Feb 2015

Natürlich gibt es bei Klavieren eine Tastenerhöhung, drum heißen die schwarzen ja auch...

plutoniumsulfat 13. Feb 2015

Was spricht denn dagegen?

Dwalinn 13. Feb 2015

Zudem kann man das nur im Hochkant Modus verwenden... daher bleibt ein beim 2 Daumen...


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQV Probe gefahren

Trotz hohem Stromverbrauch kommt man mit dem EQV gut durch die Republik.

Mercedes EQV Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /