Abo
  • Services:
Anzeige
Die globalen Tablet-Verkäufe fallen im ersten Quartal 2014 geringer aus als erwartet.
Die globalen Tablet-Verkäufe fallen im ersten Quartal 2014 geringer aus als erwartet. (Bild: Wesley/Keystone/Getty Images)

Tablets: Verkäufe steigen deutlich weniger stark an

Im ersten Quartal 2014 sind die weltweiten Verkäufe von Tablets verglichen mit dem Vorjahreszeitraum weitaus weniger stark gestiegen als in den vorigen Quartalsvergleichen. Laut Experten liegt das unter anderem daran, dass Smartphones immer größer werden und Nutzer ihre Tablets länger behalten.

Anzeige

Laut den Zahlen des Marktforschungsinstituts IDC sind die weltweiten Tablet-Verkäufe im ersten Quartal 2014 verglichen mit dem ersten Quartal des Vorjahres nur um 3,9 Prozent gestiegen. Dies ist deutlich weniger als bei den Vergleichen der vorangehenden Quartale. Insgesamt wurden 50,4 Millionen Einheiten abgesetzt, nur unwesentlich mehr als im Vorjahreszeitraum mit 48,6 Millionen Geräten.

Nutzer verwenden ihre Tablets länger

Im vierten Quartal 2013 stieg der Absatz verglichen mit dem vierten Quartal 2012 noch um 28,2 Prozent von 60 auf 76,9 Millionen. Im dritten Quartal 2013 lag der Zuwachs gegenüber dem dritten Quartal 2012 bei 36,7 Prozent, von 34,8 Millionen verkaufter Einheiten auf 47,6 Millionen Geräte.

Der damit verglichen eher geringe einstellige Zuwachs zu Beginn des Jahres 2014 liegt laut den Analysten von IDC unter anderem daran, dass Smartphones immer größer werden. "Die Zunahme von großen Smartphones und Nutzern, die ihre Tablets immer länger behalten, haben zu einem schwächeren Wachstum als erwartet geführt", erklärt Tom Mainelli von IDC.

HerstellerVerkaufte TabletsMarktanteil
1. Apple16,4 Millionen32,5 Prozent
2. Samsung11,2 Millionen22,3 Prozent
3. Asus2,5 Millionen5,0 Prozent
4. Lenovo2,1 Millionen4,1 Prozent
5. Amazon1,0 Millionen1,9 Prozent
Weltweiter Tabletmarkt im ersten Quartal 2014 (Quelle: IDC)

Apple bleibt mit 16,4 Millionen verkauften Geräten und einem Marktanteil von 32,5 Prozent Marktführer, gefolgt von Samsung mit 11,2 Millionen Tablets und einem Anteil von 22,3 Prozent. Auf den weiteren Plätzen folgen mit deutlichem Abstand Asus, Lenovo und Amazon. Amazon fällt mit seinen Kindle-Tablets verglichen mit den Zahlen des vierten Quartals 2013 um zwei Plätze auf den fünften Rang zurück. Dass alle Hersteller weniger Geräte als im vorigen Quartal verkaufen, ist nicht weiter überraschend, da das letzte Quartal natürlich das lukrative Weihnachtsgeschäft beinhaltet.

Laut IDC laufen rund zwei Drittel der abgesetzten Tablets mit Android als Betriebssystem. Tablets mit Windows seien aber trotz der eher geringen absoluten Zahl weiter im Kommen.


eye home zur Startseite
virtual 03. Mai 2014

Nun ja, es war ja nicht gerade erwartet worden, dass sich solche Sättigungseffekte...

virtual 03. Mai 2014

> während der Laptop-Markt zur gleichen Zeit gewachsen ist? Klaro, wenn man beide...

fesfrank 03. Mai 2014

dem kann ich nur zustimmen ... egal was mann/frau sein eigenen nennt (android,google...

AussieGrit 03. Mai 2014

Und wie viele Blätter hat dein Notizblock? Ich wette mit dir, dass ich mit einer...

virtual 03. Mai 2014

Ja, die Brillen sowieso, danach auch noch Ringe an den Fingern - voll vernetzt. Ich wäre...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hochschule Esslingen, Esslingen
  2. über Ratbacher GmbH, Würzburg
  3. AVM Computersysteme Vertriebs GmbH, Berlin
  4. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut


Anzeige
Top-Angebote
  1. und bis zu 8 Tage früher erhalten
  2. 37,99€
  3. 11,01€ USK 18 (Versand über Amazon)

Folgen Sie uns
       


  1. Extremistische Inhalte

    Google hat weiter Probleme mit Werbeplatzierungen

  2. SpaceX

    Für eine Raketenstufe geht es zurück ins Weltall

  3. Ashes of the Singularity

    Patch beschleunigt Ryzen-Chips um 20 Prozent

  4. Thimbleweed Park im Test

    Mord im Pixelparadies

  5. Bundesgerichtshof

    Eltern müssen bei illegalem Filesharing ihre Kinder verraten

  6. Gesetz beschlossen

    Computer dürfen das Lenkrad übernehmen

  7. Neue Bildersuche

    Fotografenvereinigung Freelens klagt gegen Google

  8. FTTB

    Unitymedia baut zwei Gemeinden mit Glasfaser aus

  9. Hashfunktion

    Der schwierige Abschied von SHA-1

  10. Cyberangriff auf Bundestag

    BSI beschwichtigt und warnt vor schädlichen Werbebannern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Hasskommentare Regierung plant starke Ausweitung der Bestandsdatenauskunft
  2. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  3. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Andromeda im Technik-Test Frostbite für alle Rollenspieler
  2. Mass Effect Countdown für Andromeda
  3. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda

  1. Wie "gefunden hat den niemand"?

    gadthrawn | 20:25

  2. Re: Und wo kann man sich bewerben...

    scrumdideldu | 20:23

  3. Re: Bei solchen Gesetzen sind sie immer schnell...

    pampernickel | 20:18

  4. Gegen Deutsche Glasfaser entschieden und jetzt...

    DerDy | 20:10

  5. Re: Ein Hoch auf die Adblocker

    SmokeMaster | 20:08


  1. 19:00

  2. 18:40

  3. 18:20

  4. 18:00

  5. 17:08

  6. 16:49

  7. 15:55

  8. 15:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel