Abo
  • Services:
Anzeige
Die globalen Tablet-Verkäufe fallen im ersten Quartal 2014 geringer aus als erwartet.
Die globalen Tablet-Verkäufe fallen im ersten Quartal 2014 geringer aus als erwartet. (Bild: Wesley/Keystone/Getty Images)

Tablets: Verkäufe steigen deutlich weniger stark an

Im ersten Quartal 2014 sind die weltweiten Verkäufe von Tablets verglichen mit dem Vorjahreszeitraum weitaus weniger stark gestiegen als in den vorigen Quartalsvergleichen. Laut Experten liegt das unter anderem daran, dass Smartphones immer größer werden und Nutzer ihre Tablets länger behalten.

Anzeige

Laut den Zahlen des Marktforschungsinstituts IDC sind die weltweiten Tablet-Verkäufe im ersten Quartal 2014 verglichen mit dem ersten Quartal des Vorjahres nur um 3,9 Prozent gestiegen. Dies ist deutlich weniger als bei den Vergleichen der vorangehenden Quartale. Insgesamt wurden 50,4 Millionen Einheiten abgesetzt, nur unwesentlich mehr als im Vorjahreszeitraum mit 48,6 Millionen Geräten.

Nutzer verwenden ihre Tablets länger

Im vierten Quartal 2013 stieg der Absatz verglichen mit dem vierten Quartal 2012 noch um 28,2 Prozent von 60 auf 76,9 Millionen. Im dritten Quartal 2013 lag der Zuwachs gegenüber dem dritten Quartal 2012 bei 36,7 Prozent, von 34,8 Millionen verkaufter Einheiten auf 47,6 Millionen Geräte.

Der damit verglichen eher geringe einstellige Zuwachs zu Beginn des Jahres 2014 liegt laut den Analysten von IDC unter anderem daran, dass Smartphones immer größer werden. "Die Zunahme von großen Smartphones und Nutzern, die ihre Tablets immer länger behalten, haben zu einem schwächeren Wachstum als erwartet geführt", erklärt Tom Mainelli von IDC.

HerstellerVerkaufte TabletsMarktanteil
1. Apple16,4 Millionen32,5 Prozent
2. Samsung11,2 Millionen22,3 Prozent
3. Asus2,5 Millionen5,0 Prozent
4. Lenovo2,1 Millionen4,1 Prozent
5. Amazon1,0 Millionen1,9 Prozent
Weltweiter Tabletmarkt im ersten Quartal 2014 (Quelle: IDC)

Apple bleibt mit 16,4 Millionen verkauften Geräten und einem Marktanteil von 32,5 Prozent Marktführer, gefolgt von Samsung mit 11,2 Millionen Tablets und einem Anteil von 22,3 Prozent. Auf den weiteren Plätzen folgen mit deutlichem Abstand Asus, Lenovo und Amazon. Amazon fällt mit seinen Kindle-Tablets verglichen mit den Zahlen des vierten Quartals 2013 um zwei Plätze auf den fünften Rang zurück. Dass alle Hersteller weniger Geräte als im vorigen Quartal verkaufen, ist nicht weiter überraschend, da das letzte Quartal natürlich das lukrative Weihnachtsgeschäft beinhaltet.

Laut IDC laufen rund zwei Drittel der abgesetzten Tablets mit Android als Betriebssystem. Tablets mit Windows seien aber trotz der eher geringen absoluten Zahl weiter im Kommen.


eye home zur Startseite
virtual 03. Mai 2014

Nun ja, es war ja nicht gerade erwartet worden, dass sich solche Sättigungseffekte...

virtual 03. Mai 2014

> während der Laptop-Markt zur gleichen Zeit gewachsen ist? Klaro, wenn man beide...

fesfrank 03. Mai 2014

dem kann ich nur zustimmen ... egal was mann/frau sein eigenen nennt (android,google...

AussieGrit 03. Mai 2014

Und wie viele Blätter hat dein Notizblock? Ich wette mit dir, dass ich mit einer...

virtual 03. Mai 2014

Ja, die Brillen sowieso, danach auch noch Ringe an den Fingern - voll vernetzt. Ich wäre...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Potsdam, Potsdam
  2. TADANO FAUN GmbH, Lauf an der Pegnitz / bei Nürnberg
  3. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. ab 486,80€

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

  1. Re: gesamtwirtschaftlich gesehen günstiger...

    Squirrelchen | 06:16

  2. Re: Warum nicht früher?

    Crass Spektakel | 05:50

  3. Zu schnell

    Crass Spektakel | 05:43

  4. Wäre dies eine Energiesparlösung gegenüber einem...

    Signator | 03:56

  5. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 03:47


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel