• IT-Karriere:
  • Services:

Tablets: Microsoft sucht Personal für Surface der nächsten Generation

In über einem Dutzend Stellenanzeigen sucht Microsoft nach Entwicklern für sein Surface-Team aus den Bereichen Hardware und Software. Dabei seien "alternative Energiequellen" für die Tablets ein wichtiger Bereich.

Artikel veröffentlicht am ,
Teardown eines iPads im März 2012
Teardown eines iPads im März 2012 (Bild: Teardown/Reuters)

In mehreren Stellenanzeigen sucht Microsoft Entwickler für die nächste Surface-Generation. Microsofts Surface-Abteilung will laut Anzeigentext beispielsweise "einen leitenden Entwickler" mit mindestens neun Jahren Berufserfahrung für "Surface der nächsten Generation" einstellen. "Wir arbeiten gegenwärtig an der nächsten Generation und Surface braucht dich", heißt es in der Ausschreibung.

Stellenmarkt
  1. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, Erfurt, Leipzig, Plauen, Chemnitz, Braunschweig (Home-Office möglich)
  2. Wintershall Dea Deutschland GmbH, Hamburg

Die Gesuchten sollen Begeisterung für Geräte und Technik mitbringen. Die Geräteentwicklung erfordere eine enge Zusammenarbeit zwischen Hardware- und Softwareentwicklern, Designern und mit der Fertigung. Dabei seien "alternative Energiequellen" für die Tablets ein wichtiger Bereich.

Das Onlinemagazin Techradar berichtete, dass sich bei Microsoft Careers von Juni bis August 2012 über ein Dutzend Stellenangebote für Surface finden lassen.

Microsofts Surface ist bisher ein 10,6-Zoll-Tablet für Windows 8. Es wird in der ARM-Version und einer Version mit Intels Ivy-Bridge-Prozessor erhältlich sein. Die Surface-Tablets für Windows RT sollen parallel zum Marktstart des neuen Betriebssystems am 26. Oktober 2012 auf den Markt kommen. Die Pro-Versionen werden nach Angaben von Microsoft drei Monate danach erhältlich sein.

Acer-Gründer Stan Shih erklärte im Juni 2012, dass er vermute, dass Microsoft nicht längerfristig selbst als Tablethersteller auftreten werde. Es ginge dem US-Softwarekonzern bei Surface nur darum, die Verbreitung von Windows 8 voranzutreiben. Wenn dies erreicht sei, werde Microsoft keine weiteren Surface-Modelle mehr anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

ggggggggggg 09. Aug 2012

wohl eher ein Marktlückchen

motzerator 08. Aug 2012

Die Oberfläche sieht viel geiler aus als dieses Metro Gedönse, schade das Microsoft das...

Chrizzl 08. Aug 2012

...würd mich interessieren, was das miteinander zu tun hat (bis auf die Tatsache, dass es...


Folgen Sie uns
       


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    •  /