Abo
  • IT-Karriere:

Tablets: LG soll Display-Lieferant für neue Apple-Produkte sein

Hauptsächlich Panels des südkoreanischen Unternehmens LG Display sollen in den neuen Apple-Produkten stecken. Zuvor gab es einen Bericht über einen Rückzug von Samsung Display als Apple-Lieferant, der aber dementiert wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
iPad Mini
iPad Mini (Bild: Apple)

LG Display ist der Lieferant für die Panels in den neuen Apple-Produkten. Das berichtet die IT-Branchenzeitung Digitimes aus Zuliefererkreisen. Danach sollen Panels des südkoreanischen Unternehmens in den neuen Produkten verbaut werden, die Apple am 23. Oktober 2012 vorgestellt hat. Dies waren das iPad Mini, das iPad 4, das 13-Zoll-Macbook Pro und 21,5- und 27-Zoll-iMac-Modelle.

Stellenmarkt
  1. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main, Neuwied, Ilsfeld
  2. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen (Raum Ingolstadt)

LG Display soll die große Masse der Panels liefern. Ein weiterer Lieferant für das Panel im iPad Mini sei AU Optronics, ein taiwanischer LCD-Panel-Hersteller, so die Digitimes. Das iPad Mini hat ein Display, dessen Diagonale rund 20 cm (7,9 Zoll) misst und mit 1.024 x 768 Pixeln die Auflösung der ersten Generation des iPads erreicht.

Apples neues iPad 4 mit der bekannten 9,7 Zoll großen Diagonale ist mit einem Retina-Display, das die gleiche Auflösung erreicht.

LG Display liefere auch Panels für Google, LG, Sony, Amazon, Hewlett-Packard, Dell und andere Tablet-Hersteller und sei damit derzeit auf dem Markt in einer Spitzenposition, so die Digitimes.

Samsung Display plane, in Zukunft keine LCD-Panels mehr an Apple zu liefern und die seit einigen Jahren laufende Lieferantenbeziehung mit Apple zu beenden, meldete die Korea Times unter Berufung auf einen nicht genannten Senior-Manager bei Samsung. Als Grund für den Schritt soll dieser den erhöhten Preisdruck durch Apple genannt haben, nachdem der US-Konzern begonnen habe, seine Abhängigkeit von Samsung zu verringern und Panels auch bei LG Display und Sharp einzukaufen. Ein Samsung-Sprecher hat den Bericht der Korea Times gegenüber Cnet dementiert. Samsung habe nie versucht, die an Apple gelieferte Menge an Displays zu reduzieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  2. 169,00€
  3. 54,00€
  4. 19,99€ (Release am 1. August)

Cohaagen 25. Okt 2012

"Das iPad Mini hat ein Display, dessen Diagonale rund 20 cm (7,9 Zoll) misst und mit 1...


Folgen Sie uns
       


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


      •  /