Abo
  • Services:

Tabletmarkt: Android verliert, Apples iPad legt zu

Im laufenden Jahr wird Apples Marktanteil mit dem iPad im Tabletsegment steigen, während sich der Marktanteil von Android verringert, prognostizieren Marktforscher. Insgesamt legt der Tabletmarkt stärker zu als bisher erwartet.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple festigt Dominanz im Tabletmarkt.
Apple festigt Dominanz im Tabletmarkt. (Bild: Bruce Bennett/Getty Images)

Im laufenden Jahr erwarten die Marktforscher von IDC, dass insgesamt auf dem Weltmarkt 107,4 Millionen Tablets verkauft werden. Bisher ging IDC von 106,1 Millionen verkauften Tablets für das Jahr 2012 aus. Zudem wurde die Prognose für das Jahr 2013 überarbeitet. Eigentlich sollten im kommenden Jahr 137,4 Millionen Tablets verkauft werden, nun werden 142,8 Millionen verkaufte Einheiten erwartet. Bis 2016 wird der Tabletmarkt erheblich wachsen und auf 222,1 Millionen verkaufte Geräte kommen. Damit würden sich die Verkaufszahlen in diesem Zeitraum mehr als verdoppeln.

Apple festigt Marktdominanz

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Im laufenden Jahr wird es Googles Android-Plattform weiter schwer gegen Apples Übermacht haben, meint IDC. Demnach wird Apple seinen Marktanteil auf 62,5 Prozent erhöhen können. Im zurückliegenden Jahr liefen 58,2 Prozent aller verkauften Tablets auf dem Globus mit Apples iOS. Dafür verringert sich der Marktanteil von Googles Android im laufenden Jahr. Vor einem Jahr kam Android noch auf einen Marktanteil von 38,7 Prozent. Aber in diesem Jahr werden nur 36,5 Prozent der verkauften Tablets mit Android laufen.

Weiter abwärts geht es mit der Tabletplattform von Research In Motion (RIM), die im zurückliegenden Jahr auf einen geringen Marktanteil von gerade mal 1,7 Prozent kamen. Im laufenden Jahr wird er gerade mal bei 1 Prozent liegen. In diesem Monat hat RIM den Verkauf des 16-GByte-Modells des Blackberry Playbook eingestellt und bietet nur noch die Modelle mit 32 und 64 GByte Speicher an.

Als Grund für Apples Erfolg sieht IDC, dass viele iPad-Besitzer auf das neue Modell gewechselt seien. Ansonsten konnte Apple mit der Fortsetzung des Verkaufs des iPad 2 Einsteiger ansprechen. Das iPad 2 gibt es seitdem zu einem günstigeren Preis.

Gartner erwartet 118,9 Millionen verkaufte Tablets

Im April 2012 hatten die Marktforscher von Gartner noch erwartet, dass sogar 118,9 Millionen Tablets im laufenden Jahr verkauft werden. Apples Marktanteil für das laufende Jahr sieht Gartner bei 61,4 Prozent. 31,9 Prozent wird dann der Marktanteil von Android sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, NFL 19)
  2. (u. a. New Super Mario Bros. U Deluxe, Super Mario Party, Pokemon)
  3. 39,99€ (Release am 23.01.)
  4. (u. a. Skyrim VR, Battlefront 2, GTA 5, Wolfenstein 2)

Blasti 18. Jun 2012

Du solltest vielleicht iPad-Apps installieren, dann hast du dieses Problem nicht. Ich...

San_Tropez 18. Jun 2012

1. Du beschwerst dich man sollte Geräte vergleichen die zum gleichen Zeitpunkt erschienen...

samy 17. Jun 2012

Achso und iOS ist keine Plattform.. Nicht schlecht, wieder was gelernt ^^

samy 17. Jun 2012

Auch wenn das Zwergendisplay des Iphones mich an das Display meines Druckers erinnert...

Trollversteher 17. Jun 2012

Wieso sollte gerade Deutschland den Abwärtstrend vom kindle fire stoppen? http...


Folgen Sie uns
       


Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er

DFÜ, BTX und KGB - wir zeigen die Anfänge des Chaos Computer Club im Video.

Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /