• IT-Karriere:
  • Services:

Tablet von Hugendubel/Weltbild: Android 4 ist da - ohne bequeme Updatefunktion

Für das 8-Zoll-Tablet von Weltbild und Hugendubel gibt es das Update auf Android 4 alias Ice Cream Sandwich. Allerdings ist die Installation nicht so komfortabel und unkompliziert, wie es von anderen Android-Geräten gewohnt ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Android 4 für das Tablet von Weltbild und Hugendubel ist da.
Android 4 für das Tablet von Weltbild und Hugendubel ist da. (Bild: Weltbild)

Im Zuge der Recherche zum Artikel über das Android-4-Update für Toshibas AT200 bemerkten wir, dass das versprochene Android-4-Update für das Tablet von Weltbild und Hugendubel seit knapp drei Wochen verfügbar ist. Das Tablet stammt vom Hersteller Cat und heißt bei diesem Nova. Das Update wurde Ende 2011 für das erste Quartal 2012 versprochen, erschien dann aber nicht bis Ende März 2012. Stattdessen kam es am Ende des zweiten Quartals 2012.

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Im Unterschied zu anderen Android-Geräten ist die Aktualisierung des Hugendubel-/Weltbild-Tablets allerdings deutlich komplizierter. Viele andere Hersteller verteilen Android-Updates drahtlos, so dass das Gerät ohne Computer aktualisiert werden kann. In anderen Fällen wird das Update per Computer auf das Android-Gerät gespielt, wobei die Software alle Schritte zur Geräteaktualisierung durchführt. Dabei bleiben üblicherweise alle Daten und Anwendungen erhalten.

Aktualisierung per Handarbeit

Im Fall des Hugendubel-/Weltbild-Tablets ist eine Aktualisierung nur mit einem Windows-Computer möglich. Der Nutzer erhält vom Hersteller eine komprimierte Zip-Datei, in der sich das Android-Image sowie eine Windows-Software befinden. Zudem gibt es eine 15-seitige Anleitung, die in 36 Schritten die Tablet-Aktualisierung erklärt.

Cat will auch noch ein sogenanntes SD-Karten-Update veröffentlichen, allerdings steht das seit drei Wochen aus. Derzeit ist unklar, wann dieses Paket erscheinen wird. Dann kann das Android-4-Update auf eine Speicherkarte gepackt werden, um das Tablet ohne Computer zu aktualisieren.

Derzeit gibt es ein vom Hersteller bestätigtes Problem mit dem Update. Wenn Android 4 auf dem Tablet läuft, kommt es zu einem Rauschen in den integrierten Lautsprechern. Nach Angaben des Herstellers handelt es sich dabei nicht um ein dauerhaftes Rauschen. Zudem berichten Anwender, dass die Zoomgesten in manchen Anwendungen nicht mehr funktionieren. Unter anderem ist davon Google Maps betroffen, so dass der Kartenausschnitt nicht mehr mittels Gesten verändert werden kann.

Tablets anderer Hersteller warten weiter auf Android-4-Update

Seit Ende Juni 2012 verteilt Motorola das Android-4-Update für das Xoom in Deutschland, aber alle Xoom-Besitzer haben das Update noch immer nicht erhalten. Es wird also noch einige Wochen dauern, bis es das Update auf allen deutschen Xoom-Tablets gibt. Xoom-Besitzer in den USA verwenden Android 4.0.x bereits seit Januar 2012. Bis Ende September 2012 will Motorola das Update auf Ice Cream Sandwich für die beiden Honeycomb-Tablets Xoom 2 und Xoom 2 Media Edition in Deutschland anbieten.

Im Juni 2012 wollte Acer das Update auf Android 4.0.x für das Iconia Tab A501 veröffentlichen, musste das Update aber auf unbestimmte Zeit verschieben. Als Grund nennt Acer Italien technische Probleme. Acer hat keinen neuen Veröffentlichungstermin genannt. Das Iconia Tab A501 entspricht weitgehend dem Iconia Tab A500, hat aber zusätzlich ein UMTS-Modem. Für das Iconia Tab A500 gibt es Android 4.0.x bereits seit Mai 2012.

Weiterhin keinen Termin gibt es für Lenovos Tablet K1, das irgendwann ein Update erhalten soll. Samsung verrät seit Dezember 2011 nicht, wann die Galaxy-Tab-Tablets 7.0 Plus, 7.7, 8.9 sowie 10.1 ein Update auf Android 4.0 erhalten werden. Es gibt Gerüchte, dass Samsung das Android-4-Update für seine Tablets im Juli oder August 2012 veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,98€ (nach 1 Monat 9,99€/Monat für Amazon Music Unlimited - frühestens zum Ende des ersten...
  2. (aktuell u. a. LG-Fernseher günstiger (u. a. LG 49UN73906LE (Modelljahr 2020) für 449€), Eufy...
  3. (u. a. "Alles fürs Lernen zuhause!" und "Cooler Sommer, heiße Preise" und )
  4. (u. a. Mount & Blade II - Bannerlord für 28,99€, Resident Evil 3 (2020) für 24,99€, Detroit...

mpower 16. Jul 2012

ist baugleich zum Cat Nova und hat (natürlich) auch ein ICS upgrade bekommen.

Otto d.O. 13. Jul 2012

Mein EasyPad 970 Satellite hab ich auch ein paar mal Flashen müssen (inkl...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt

Golem.de hat den Microsoft Flight Simulator 2020 in einer Vorabfassung angespielt und erste Eindrücke aus den detaillierten Cockpits gesammelt.

Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt Video aufrufen
Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
    Sysadmin Day 2020
    Du kannst doch Computer ...

    Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
    Ein Porträt von Boris Mayer


      Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
      Threat-Actor-Expertin
      Militärisch, stoisch, kontrolliert

      Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
      Ein Porträt von Maja Hoock

      1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
      2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
      3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

        •  /