Abo
  • Services:
Anzeige
Internet-Jahres-Flatrate am 28. und 29. Dezember 2013 zum Aktionspreis
Internet-Jahres-Flatrate am 28. und 29. Dezember 2013 zum Aktionspreis (Bild: Tchibo)

Tablet- und Notebooktarif: Ein ganzes Jahr mobiles Internet für 59 Euro

Zum Jahresende bietet Tchibo Mobil die Internet-Jahres-Flatrate für kurze Zeit verbilligt an. Für 59 Euro Jahresgebühr gibt es eine Datenflatrate mit 500 MByte ungedrosseltem Volumen. Rechnerisch liegen die monatlichen Kosten dann bei 4,92 Euro.

Anzeige

Tchibo Mobil bietet derzeit speziell für Besitzer eines Notebooks oder Tablets die Internet-Jahres-Flatrate zum Vorzugspreis an. Wer bis zum 27. Dezember 2013 bestellt, zahlt dann dafür im Prepaid-Verfahren eine Jahresgebühr von 79 Euro.

Noch günstiger wird es am letzten Wochenende dieses Jahres, wie Golem.de von Tchibo erfahren hat: Am 28. und 29. Dezember 2013 verkauft Tchibo Mobil den Tarif noch einmal 20 Euro günstiger, also für 59 Euro. Bei der Bestellung kommen noch einmalig 4,95 Euro Versandkosten dazu. Auf der Tchibo-Webseite wird es den Tarif zu dem genannten Preis an den beiden Tagen geben.

Beim Angebotspreis von 79 Euro entsprechen die monatlichen Kosten 6,58 Euro, wer den Tarif für 59 Euro bucht, kommt auf durchschnittliche Monatskosten von 4,92 Euro. In jedem Fall wird der Tarif für ein Jahr gebucht, er verlängert sich nicht automatisch. Nach einem Jahr endet der Tarif einfach.

500 MByte ungedrosseltes Datenvolumen pro Monat

Der Tarif richtet sich vor allem an Kunden, die immer wieder mal etwa per Notebook oder Tablet unterwegs online gehen wollen. Die Datenflatrate liefert bis zum Erreichen der Drosselungsgrenze eine maximale Geschwindigkeit von 7,2 MBit/s. Wenn mehr als 500 MByte pro Monat übertragen wurden, wird die Geschwindigkeit gedrosselt und es stehen nur noch maximal 64 KBit/s zur Verfügung. Im kommenden Monat gibt es dann wieder 500 MByte ungedrosseltes Datenvolumen.

Der Tarif richtet sich vor allem an Kunden, die das mobile Internet nutzen wollen. Dennoch gelten dafür die gleichen Bedingungen wie für den Basistarif von Tchibo Mobil. Wer darüber telefoniert, zahlt innerhalb Deutschlands 9 Cent pro Minute. Dieser Preis gilt für alle Anrufe zu Festnetzanschlüssen in Deutschland, den USA und Kanada. Dabei wird jede angefangen Telefonminute voll berechnet. Für den SMS-Versand innerhalb Deutschlands werden 9 Cent je Nachricht berechnet.

Tchibo Mobil verwendet das Mobilfunknetz von O2.


eye home zur Startseite
vol1 27. Dez 2013

...nach Drosselung?

Bouncy 27. Dez 2013

Ja das ist richtig, ich habe absolut 0 Sinn dafür, ob dieses Geld in einen guten...

TC 26. Dez 2013

Auf dem Land gilt o2 auch nicht als Netz sondern als drahtlose Morseleitung.

Stupendouse Man 25. Dez 2013

Das ist aber doch eine Milchmädchenrechnung. Für den Kunden ist nur interessant, wie...

ji (Golem.de) 25. Dez 2013

Nein, denn Werbung sitz bei uns klar gekennzeichnet und kommt nie als redaktioneller...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Weber Maschinenbau GmbH, Neubrandenburg
  2. Siltronic AG, Burghausen
  3. Deutsche Telekom AG, Bonn, Darmstadt
  4. ResMed, Martinsried Raum München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  2. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  3. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  4. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  5. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  6. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  7. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor

  8. UP2718Q

    Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

  9. Datenschutzreform

    EU-Kommission lehnt deutschen Sonderweg ab

  10. Moby-Projekt

    Docker bekommt eigenes Upstream-Projekt zum Basteln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test: Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test
Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
  1. Miix 720 Lenovos High-End-Detachable ist ab 1.200 Euro erhältlich
  2. Lenovo Händler nennt Details des Moto G5
  3. Miix 320 Daten zu Lenovos neuem 2-in-1 vorab veröffentlicht

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

Ryzen 5 1600X im Test: Der fast perfekte Desktop-Allrounder
Ryzen 5 1600X im Test
Der fast perfekte Desktop-Allrounder
  1. RAM-Overclocking getestet Ryzen profitiert von DDR4-3200 und Dual Rank
  2. Ryzen 5 1500X im Test AMD macht Intels Vierkernern mächtig Konkurrenz
  3. Windows 10 AMD-Energiesparplan steigert Spieleleistung der Ryzen-CPUs

  1. Re: immer diese Chinesen...

    KlugKacka | 06:43

  2. Re: Chrome in Firmennetz

    Apfelbrot | 03:55

  3. Re: Eines ist Fakt

    gaym0r | 03:04

  4. Re: Ist das nun Sabotage von "Computersystemen?"

    gaym0r | 03:03

  5. Re: Ihr hab doch keine Ahnung

    jo-1 | 02:54


  1. 15:19

  2. 13:40

  3. 11:00

  4. 09:03

  5. 18:01

  6. 17:08

  7. 16:43

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel