Abo
  • Services:
Anzeige
7-Zoll-Tablet Galaxy W
7-Zoll-Tablet Galaxy W (Bild: Samsung)

Tablet: Samsungs Galaxy W wieder da, aber ganz anders

Das dürfte für Verwirrung sorgen: Samsung bringt das Galaxy W nochmals auf den Markt. Vor drei Jahren gab es bereits ein Android-Smartphone mit der Bezeichnung Galaxy W, das weiterhin verkauft wird.

Anzeige

Samsung scheint so langsam den Überblick bei seinen Produktbezeichnungen zu verlieren: Denn der Hersteller hat ein neues Android-Tablet vorgestellt, das unter dem Namen Galaxy W auf den Markt kommen wird. Das Problem ist dabei, dass es vor drei Jahren schon einmal ein Samsung-Produkt mit dieser Bezeichnung gab - und das alte Galaxy W wird weiterhin verkauft.

  • Galaxy W - neues 7-Zoll-Tablet (Bild: Samsung)
Galaxy W - neues 7-Zoll-Tablet (Bild: Samsung)

Wer sich für das Galaxy W interessiert, sollte also darauf achten, dass er das richtige Modell erwischt. Das alte Galaxy W ist ein 3,7-Zoll-Smartphone mit dem stark veralteten Android 2.3 alias Gingerbread. Beim neuen Galaxy W handelt es sich um ein 7-Zoll-Tablet, das sich auch gut zum Telefonieren eignen soll.

7-Zoll-Tablet mit geringer Displayauflösung

Der 7-Zoll-Touchscreen hat eine Displayauflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Das ist für ein modernes 7-Zoll-Gerät nicht mehr zeitgemäß, viele Smartphones mit kleineren Displays liefern hier eine höhere Auflösung. Das Tablet läuft mit einem nicht näher spezifizierten Quad-Core-Prozessor, der eine Taktrate von 1,2 GHz hat.

Das Tablet hat 1,5 GByte Arbeitsspeicher, 16 GByte Flash-Speicher und einen Steckplatz für Micro-SD-Karten. Auf der Gehäuserückseite befindet sich eine 8-Megapixel-Kamera und vorne ist eine 2-Megapixel-Kamera untergebracht. Samsung liefert das Gerät noch mit dem veralteten Android 4.3 alias Jelly Bean aus, Android 4.4 alias Kitkat gibt es für das Tablet nicht; ob später ein Update auf die aktuelle Android-Version erscheint, ist nicht bekannt.

Leichtes und schmales Tablet

Bei Maßen von 191,8 x 99,6 x 8,8 mm wiegt das neue Galaxy W 245 Gramm - und ist damit minimal schwerer als das Mediapad X1 7.0 von Huawei und sogar noch schmaler. Wie auch Huawei setzt Samsung auf einen besonders geringen Abstand zwischen Display- und Gehäuserand. Dafür ist das Samsung-Tablet länger und deutlich dicker - das Huawei-Pendant ist 7,18 mm dünn und 183,55 mm hoch.

Vorerst will Samsung das neue Galaxy W in Südkorea auf den Markt bringen. Ob es später auch in Deutschland angeboten wird, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
gaym0r 03. Jun 2014

Ich versteh nicht was das mit meinem Post zu tun hat, aber: Samsung ist ein Mischkonzern...

forenuser 03. Jun 2014

In welch einer kleinen, engstirnigen Welt Sie leben als daß Sie andere Menschen mit...

gaym0r 02. Jun 2014

Ein weiteres Beispiel dafür dass Gerüchte und Spekulationen nicht immer wahr sind.

Keridalspidialose 02. Jun 2014

ist komplett 'random'. Da passt das gut ins Bild dass die Bezeichnungen der Geräte jetzt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  2. JOB AG Industrial Service GmbH, Kassel
  3. TOMRA Sorting GmbH, Mülheim-Kärlich
  4. Brockmann Recycling GmbH, Nützen bei Kaltenkirchen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 3,99€
  3. 0,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  2. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  3. Tianhe-2A

    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  4. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  5. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  6. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  7. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  8. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  9. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  10. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps
  3. IOS 11 Epic Games rettet Infinity Blade ins 64-Bit-Zeitalter

  1. Re: CO2 Ausstoß dieses Akkus bei der Produktion?

    Onkel Ho | 03:36

  2. Re: Beweise?

    LinuxMcBook | 02:59

  3. Re: Apple schafft das, was Microsoft nie...

    plutoniumsulfat | 02:54

  4. Re: Und darum brauchen wir eine echte...

    quasides | 02:36

  5. Re: Wie viel muss sich die dubiose "Antiviren...

    bombinho | 02:36


  1. 18:10

  2. 17:45

  3. 17:17

  4. 16:47

  5. 16:32

  6. 16:22

  7. 16:16

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel