Abo
  • Services:
Anzeige
7-Zoll-Tablet Galaxy W
7-Zoll-Tablet Galaxy W (Bild: Samsung)

Tablet: Samsungs Galaxy W wieder da, aber ganz anders

Das dürfte für Verwirrung sorgen: Samsung bringt das Galaxy W nochmals auf den Markt. Vor drei Jahren gab es bereits ein Android-Smartphone mit der Bezeichnung Galaxy W, das weiterhin verkauft wird.

Anzeige

Samsung scheint so langsam den Überblick bei seinen Produktbezeichnungen zu verlieren: Denn der Hersteller hat ein neues Android-Tablet vorgestellt, das unter dem Namen Galaxy W auf den Markt kommen wird. Das Problem ist dabei, dass es vor drei Jahren schon einmal ein Samsung-Produkt mit dieser Bezeichnung gab - und das alte Galaxy W wird weiterhin verkauft.

  • Galaxy W - neues 7-Zoll-Tablet (Bild: Samsung)
Galaxy W - neues 7-Zoll-Tablet (Bild: Samsung)

Wer sich für das Galaxy W interessiert, sollte also darauf achten, dass er das richtige Modell erwischt. Das alte Galaxy W ist ein 3,7-Zoll-Smartphone mit dem stark veralteten Android 2.3 alias Gingerbread. Beim neuen Galaxy W handelt es sich um ein 7-Zoll-Tablet, das sich auch gut zum Telefonieren eignen soll.

7-Zoll-Tablet mit geringer Displayauflösung

Der 7-Zoll-Touchscreen hat eine Displayauflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Das ist für ein modernes 7-Zoll-Gerät nicht mehr zeitgemäß, viele Smartphones mit kleineren Displays liefern hier eine höhere Auflösung. Das Tablet läuft mit einem nicht näher spezifizierten Quad-Core-Prozessor, der eine Taktrate von 1,2 GHz hat.

Das Tablet hat 1,5 GByte Arbeitsspeicher, 16 GByte Flash-Speicher und einen Steckplatz für Micro-SD-Karten. Auf der Gehäuserückseite befindet sich eine 8-Megapixel-Kamera und vorne ist eine 2-Megapixel-Kamera untergebracht. Samsung liefert das Gerät noch mit dem veralteten Android 4.3 alias Jelly Bean aus, Android 4.4 alias Kitkat gibt es für das Tablet nicht; ob später ein Update auf die aktuelle Android-Version erscheint, ist nicht bekannt.

Leichtes und schmales Tablet

Bei Maßen von 191,8 x 99,6 x 8,8 mm wiegt das neue Galaxy W 245 Gramm - und ist damit minimal schwerer als das Mediapad X1 7.0 von Huawei und sogar noch schmaler. Wie auch Huawei setzt Samsung auf einen besonders geringen Abstand zwischen Display- und Gehäuserand. Dafür ist das Samsung-Tablet länger und deutlich dicker - das Huawei-Pendant ist 7,18 mm dünn und 183,55 mm hoch.

Vorerst will Samsung das neue Galaxy W in Südkorea auf den Markt bringen. Ob es später auch in Deutschland angeboten wird, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
gaym0r 03. Jun 2014

Ich versteh nicht was das mit meinem Post zu tun hat, aber: Samsung ist ein Mischkonzern...

forenuser 03. Jun 2014

In welch einer kleinen, engstirnigen Welt Sie leben als daß Sie andere Menschen mit...

gaym0r 02. Jun 2014

Ein weiteres Beispiel dafür dass Gerüchte und Spekulationen nicht immer wahr sind.

Keridalspidialose 02. Jun 2014

ist komplett 'random'. Da passt das gut ins Bild dass die Bezeichnungen der Geräte jetzt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Systemplan GmbH, Durmersheim
  2. Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. DomainFactory GmbH, Ismaning


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-11%) 39,99€
  2. (-5%) 47,49€
  3. (-8%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Tesla

    Elon Musk spielt mit hohem Risiko

  2. Mondwettbewerb

    Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

  3. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

  4. God of War

    Papa Kratos kämpft ab April 2018

  5. Domain

    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

  6. Carsharing

    Drivenow und Car2Go wollen fusionieren

  7. Autonomes Fahren

    Alstom testet automatisierten Zugbetrieb

  8. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei

  9. Mavic Air

    DJI präsentiert neuen Falt-Copter

  10. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Microsoft: Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
Microsoft
Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
  1. Newsletter-Dienst Mailchimp verrät E-Mail-Adressen von Newsletter-Abonnenten
  2. Marktforschung Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz
  3. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an

Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Hacker One Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit
  2. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  3. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. Protektionismus Trump-Regierung verhängt Einfuhrzölle auf Solarzellen
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  1. Performanceprobleme - nur ich?

    dreamtide11 | 08:37

  2. Re: Toller Artikel!

    jkow | 08:36

  3. Gehackt, Passwörter in Klartext

    Free Mind | 08:34

  4. Re: Prize?

    M.P. | 08:33

  5. Re: Mit oder ohne Spectre und Meltdown patch?

    Aki-San | 08:29


  1. 07:47

  2. 07:29

  3. 18:19

  4. 18:08

  5. 17:53

  6. 17:42

  7. 17:33

  8. 17:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel