Abo
  • Services:
Anzeige
Auch das Nexus 7 der zweiten Generation ist von Ausfällen betroffen.
Auch das Nexus 7 der zweiten Generation ist von Ausfällen betroffen. (Bild: Google)

Tablet: Nexus-7-Geräte starten nicht mehr

Auch das Nexus 7 der zweiten Generation ist von Ausfällen betroffen.
Auch das Nexus 7 der zweiten Generation ist von Ausfällen betroffen. (Bild: Google)

Besitzer eines Nexus 7 berichten von Geräteausfällen. Das Google-Asus-Tablet startet demnach aus unerfindlichen Gründen nicht mehr. Erst eine Reparatur reaktiviert das Tablet.

Anzeige

Seit vier Monaten berichten immer mehr Besitzer eines Nexus 7, ihr Tablet starte nicht mehr. Es bleibt beim Google-Logo hängen. Viele Betroffene berichten, sie könnten nicht einmal mehr in den Recovery-Modus gelangen. So sei es nicht möglich, das Tablet ohne Weiteres wieder in Betrieb zu setzen. Seit einigen Wochen häufen sich Berichte darüber in Googles Produktforum. Der Grund für die Ausfällt sit aber noch unklar.

Betroffene berichten, dass sie das Nexus 7 an Asus geschickt hätten. Für das von Google in Deutschland verkaufte Tablet übernimmt Asus als Hersteller die Reparatur. Auf den betroffenen Geräten musste die Hauptplatine ausgetauscht werden. Derzeit ist nicht bekannt, wie viele Kunden davon betroffen sind. Die vorliegenden Berichte lassen aber vermuten, dass sich solche Ausfälle auch in den kommenden Wochen und Monaten noch ereignen können.

Beide Nexus-7-Modelle betroffen

Neben dem Nexus 7 der ersten Generation ist von dem Problem auch das Nexus 7 der zweiten Generation betroffen. Die genaue Ursache ist nicht bekannt, aber derzeit deutet alles darauf hin, dass die Hauptplatine nach einer gewissen Zeit ausfällt. Einige Anwender vermuten hingegen, dass der Fehler mit Android 5.0.x alias Lollipop zusammenhängt. Einen Beleg gibt es dafür bislang aber nicht.

Betroffene Anwender haben das Tablet nach eigenen Angaben ohne Modifizierungen verwendet. Sie haben also weder eine andere Android-ROM auf dem Gerät installiert, noch haben sie sich Root-Rechte verschafft. Bei einem Hardware-Defekt sollten sich Betroffene zunächst an den Händler wenden, bei dem das Tablet gekauft wurde. Je nach Kaufdatum tauscht der Hersteller das Bauteil kostenlos aus.

Reparatur kann teuer werden

Falls der Gerätekauf zu lange zurückliegt, kommen erhebliche Kosten auf den Gerätebesitzer zu. Nexus-7-Besitzer aus den USA berichten, dass der Austausch 200 US-Dollar gekostet habe. Das Nexus 7 der ersten Generation ist derzeit neu ab einem Preis von 200 Euro zu haben. Das neue Modell kostet mindestens 300 Euro. Betroffene werden abwägen müssen, ob sich für sie eine Reparatur von den Kosten her lohnt.


eye home zur Startseite
Crass Spektakel 14. Apr 2015

Grob fahrlässige Handlungen kann man nicht durch AGBs ausschliessen. Zumal die Shrink...

My2Cents 14. Apr 2015

Super, jetzt hab ich vor lauter Frust ein Neues Tablet bestellt - und schon kommt...

Anonymer Nutzer 13. Apr 2015

Ohmann X.x Du hast es ja -.- Anstatt dir eine Schutzhülle zu holen, lieber ein Gerät...

Anonymer Nutzer 13. Apr 2015

Tja... Ich finds einfach traurig, weil ich den eee PC 1005p vom Design einfach nur mega...

Jasmin26 13. Apr 2015

mein asus läuft jetzt auch 5 Jahre, problemlos, es wird aber auch einmal im Jahr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. QSC AG, Köln
  2. dSPACE GmbH, Paderborn, Wolfsburg, Böblingen, Pfaffenhofen
  3. über Ratbacher GmbH, Balingen
  4. über JobLeads GmbH, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis Karte 294€ und Pad 40€)
  2. 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Große Pläne

    SpaceX soll 2018 zwei Weltraumtouristen um den Mond fliegen

  2. Festnetz

    O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden

  3. Robocar

    Roborace präsentiert Roboterboliden

  4. Code.mil

    US-Militär sucht nach Lizenz für externe Code-Beiträge

  5. Project Zero

    Erneut ungepatchter Microsoft-Bug veröffentlicht

  6. Twitch

    Videostreamer verdienen am Spieleverkauf

  7. Neuer Mobilfunk

    Telekom-Chef nennt 5G-Ausbau "sehr teuer"

  8. Luftfahrt

    Nasa testet Überschallpassagierflugzeug im Windkanal

  9. Lenovo

    Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

  10. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

  1. Re: Blackberry gerne aber nicht mit Android

    B.I.G | 02:07

  2. Re: Warum nicht in einer VM?

    Ach | 02:06

  3. Re: Eigentlich ziemlich intelligent...

    David64Bit | 02:05

  4. Re: Also für den Kunden NICHT zu erkennen

    1ras | 01:54

  5. Re: Warum nicht extra Frequenzen zur Überbrückung?

    bombinho | 01:48


  1. 00:29

  2. 18:18

  3. 17:56

  4. 17:38

  5. 17:21

  6. 17:06

  7. 16:32

  8. 16:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel