Abo
  • Services:

Tablet: Nexus-7-Geräte starten nicht mehr

Besitzer eines Nexus 7 berichten von Geräteausfällen. Das Google-Asus-Tablet startet demnach aus unerfindlichen Gründen nicht mehr. Erst eine Reparatur reaktiviert das Tablet.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch das Nexus 7 der zweiten Generation ist von Ausfällen betroffen.
Auch das Nexus 7 der zweiten Generation ist von Ausfällen betroffen. (Bild: Google)

Seit vier Monaten berichten immer mehr Besitzer eines Nexus 7, ihr Tablet starte nicht mehr. Es bleibt beim Google-Logo hängen. Viele Betroffene berichten, sie könnten nicht einmal mehr in den Recovery-Modus gelangen. So sei es nicht möglich, das Tablet ohne Weiteres wieder in Betrieb zu setzen. Seit einigen Wochen häufen sich Berichte darüber in Googles Produktforum. Der Grund für die Ausfällt sit aber noch unklar.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Betroffene berichten, dass sie das Nexus 7 an Asus geschickt hätten. Für das von Google in Deutschland verkaufte Tablet übernimmt Asus als Hersteller die Reparatur. Auf den betroffenen Geräten musste die Hauptplatine ausgetauscht werden. Derzeit ist nicht bekannt, wie viele Kunden davon betroffen sind. Die vorliegenden Berichte lassen aber vermuten, dass sich solche Ausfälle auch in den kommenden Wochen und Monaten noch ereignen können.

Beide Nexus-7-Modelle betroffen

Neben dem Nexus 7 der ersten Generation ist von dem Problem auch das Nexus 7 der zweiten Generation betroffen. Die genaue Ursache ist nicht bekannt, aber derzeit deutet alles darauf hin, dass die Hauptplatine nach einer gewissen Zeit ausfällt. Einige Anwender vermuten hingegen, dass der Fehler mit Android 5.0.x alias Lollipop zusammenhängt. Einen Beleg gibt es dafür bislang aber nicht.

Betroffene Anwender haben das Tablet nach eigenen Angaben ohne Modifizierungen verwendet. Sie haben also weder eine andere Android-ROM auf dem Gerät installiert, noch haben sie sich Root-Rechte verschafft. Bei einem Hardware-Defekt sollten sich Betroffene zunächst an den Händler wenden, bei dem das Tablet gekauft wurde. Je nach Kaufdatum tauscht der Hersteller das Bauteil kostenlos aus.

Reparatur kann teuer werden

Falls der Gerätekauf zu lange zurückliegt, kommen erhebliche Kosten auf den Gerätebesitzer zu. Nexus-7-Besitzer aus den USA berichten, dass der Austausch 200 US-Dollar gekostet habe. Das Nexus 7 der ersten Generation ist derzeit neu ab einem Preis von 200 Euro zu haben. Das neue Modell kostet mindestens 300 Euro. Betroffene werden abwägen müssen, ob sich für sie eine Reparatur von den Kosten her lohnt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 55€ + 1,99€ Versand
  2. 55€ + 1,99€ Versand
  3. (aktuell u. a. QPAD DX-5 Maus 9,99€, NZXT Kraken X62 AM4 ready, Wasserkühlung 139,90€)
  4. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Crass Spektakel 14. Apr 2015

Grob fahrlässige Handlungen kann man nicht durch AGBs ausschliessen. Zumal die Shrink...

My2Cents 14. Apr 2015

Super, jetzt hab ich vor lauter Frust ein Neues Tablet bestellt - und schon kommt...

Anonymer Nutzer 13. Apr 2015

Ohmann X.x Du hast es ja -.- Anstatt dir eine Schutzhülle zu holen, lieber ein Gerät...

Anonymer Nutzer 13. Apr 2015

Tja... Ich finds einfach traurig, weil ich den eee PC 1005p vom Design einfach nur mega...

Jasmin26 13. Apr 2015

mein asus läuft jetzt auch 5 Jahre, problemlos, es wird aber auch einmal im Jahr...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019)

Das neue Latitude 7400 ist ein 2-in-1-Gerät für Geschäftskunden. Im ersten kurzen Test von Golem.de macht das Gerät einen guten Eindruck, der Preis ist mit mindestens 1.600 US-Dollar aber recht hoch.

Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Mobilität Überrollt von Autos
  2. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  3. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /