• IT-Karriere:
  • Services:

Tablet mit Android 4.4: Asus zeigt neues Memo Pad 7 mit Full-HD-Display

Asus hat ein neues Memo Pad 7 vorgestellt. Das 7-Zoll-Tablet hat ein Full-HD-Display und einen schnelleren Prozessor als das gleichnamige Vorgängermodell.

Artikel veröffentlicht am ,
Neues Memo Pad 7
Neues Memo Pad 7 (Bild: Asus)

Das dürfte bei einigen für Verwirrung sorgen: Das zweite Mal in diesem Jahr hat Asus ein Memo Pad 7 vorgestellt. Das erste Modell kam erst im Juni 2014 auf den Markt und schon gibt es eine verbesserte Version davon. Das neue Memo Pad 7 hat vor allem ein besseres Display, mehr Arbeitsspeicher und einen schnelleren Prozessor bekommen.

  • Memo Pad 7 auf der Ifa 2014 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Memo Pad 7 auf der Ifa 2014 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Memo Pad 7 auf der Ifa 2014 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Memo Pad 7 (Bild: Asus)
  • Memo Pad 7 (Bild: Asus)
Memo Pad 7 auf der Ifa 2014 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Hannover, Freiburg
  2. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Das neue Memo Pad 7 hat einen 7 Zoll großen IPS-Touchscreen mit einer Display-Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln, während sich das Vorgängermodell noch mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln begnügt. Die Pixeldichte erhöht sich damit von 216 auf 323 ppi. Auf der Rückseite befindet sich eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Pixelmaster-Technik. Damit sollen auch bei schlechten Lichtbedingungen noch gute Fotos gelingen. Auf der Displayseite ist eine 2-Megapixel-Kamera untergebracht.

Im neuen Modell steckt weiterhin ein Intel-Prozessor. Diesmal ist es der 64-Bit-Quad-Core-Prozessor Atom Z3560, der mit einer Taktrate von bis zu 1,83 GHz läuft. Der Arbeitsspeicher wurde verdoppelt und liegt nun bei 2 GByte. Unverändert stehen 16 GByte Flash-Speicher und ein Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 64 GByte bereit. Das Verschieben von Apps auf die Speicherkarte mittels App2SD wird wohl nicht unterstützt.

Android 4.4 mit ZenUI

Asus liefert das Memo Pad 7 mit Android 4.4 alias Kitkat aus. Darauf läuft die Asus-eigene Bedienoberfläche ZenUI. Das Memo Pad 7 unterstützt Single-Band-WLAN nach 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0 und hat einen GPS-Empfänger. Ein NFC-Chip ist nicht eingebaut. Diese Nur-WLAN-Ausführung trägt die Produktnummer ME572C, während das Modell ME572CL zusätzlich ein LTE-Modem besitzt, das alle gängigen LTE-Frequenzen sowie UMTS und GSM abdeckt.

Bei Maßen von 200 x 114,4 x 8,3 mm ist das Tablet 1,3 mm dünner geworden. Leichter ist es auch geworden: Statt 295 Gramm sind es nur 269 Gramm für die Nur-WLAN-Ausführung und 270 Gramm für das LTE-Modell. Der eingebaute Lithium-Polymer-Akku soll eine maximale Einsatzzeit von zehn Stunden erreichen. Unter welchen Bedingungen das erreicht wird, ist nicht bekannt.

Das neue Memo Pad 7 will Asus für 200 Euro auf den Markt bringen. Der Preis gilt vermutlich für die Nur-WLAN-Ausführung, die LTE-Ausführung dürfte etwas teurer sein. Wann der Verkauf hierzulande starten wird, hat der Hersteller noch nicht angegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 229,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 300€)
  2. 399€ (Vergleichspreis 419€)
  3. (u. a. LG OLED77CX6LA 77 Zoll OLED für 2.899€, LG 43UP75009LF 43 Zoll LCD für 399€)

nille02 03. Sep 2014

Auf das 4.4 Upgrade. Alle anderen Hersteller, mit dem selben SoC, bieten es wohl schon...

Eop 03. Sep 2014

70 euro mehr als der vorgänger, da würd ich mir lieber das gtab 8.4 holen


Folgen Sie uns
       


VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview

Wir haben uns mit dem Präsidenten der VideoLAN-Nonprofit-Organisation unterhalten.

VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /