Abo
  • Services:

Tablet Gecko: Klettband schnallt Smartphones ans Handgelenk

Große Smartphones und Tablets lange zu halten, kann unangenehm werden. Mit dem Tablet Gecko hat ein deutsches Unternehmen eine Lösung vorgestellt, die durch ihre Simplizität besticht und das Gerät an die Hand fesselt.

Artikel veröffentlicht am ,
Tablet Gecko
Tablet Gecko (Bild: Tablet Gecko)

Ein kunstvoll geformter, recht unflexibler Kunststoffhalter umfasst beim Tablet Gecko das Mobilgerät so, dass es an zwei gegenüberliegenden Ecken fixiert wird. Auf der Kunststoffhalterung ist eine Textilschlaufe befestigt, in die der Nutzer seine Hand stecken kann.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Köln
  2. BWI GmbH, Berlin, Strausberg

Wer will, kann das ganze System dann noch fest verzurren und mit Klettband befestigen. So hält das Smartphone oder auch ein Tablet nach Herstellerangaben sicher in einer Hand, selbst wenn der Nutzer seinen Griff lösen sollte.

Die Halterung könnte nicht nur beim langen Telefonieren und Lesen, sondern auch beim Filmen und Fotografieren recht angenehm sein, während viele Spiele mit beiden Händen bedient werden wollen. Einen Nachteil hat das System nämlich: Mit den Fingern der Hand, die auf der Rückseite fixiert ist, erreicht der Nutzer den Touchscreen nicht mehr.

Die Kunststoffhalterung wird es für diverse Endgeräte geben, denn sie muss jeweils genau passen, damit sie Mobilgeräte auch sicher halten kann.

Aktuell sind nur Varianten für das iPhone 6 Plus und 6s Plus für rund 17 Euro erhältlich, solche für das iPhone 6, 6s, das iPad Air und das iPad mini bald sollen folgen. In den nächsten Monaten will das Unternehmen Tablet Gecko, das seinen Sitz in Bad Nauheim hat, weitere Halterungen planen.

Vor zwei Jahren gab es mit dem i-Ox Smartphone Grip auf Kickstarter ein erfolgreiches Projekt, bei dem ein zweiteiliger Ring auf der Smartphone-Rückseite befestigt werden muss. In den herausklappbaren Teil wird ein Finger gesteckt. Das hat den Vorteil, dass eine beidhändige Bedienung weiterhin möglich ist. Mittlerweile wird der i-Ox Smartphone Grip für rund 20 Euro im Handel angeboten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

User_x 13. Jun 2016

ich verwende ein samsung S2 Galaxy 8 zoll tablet. wenn ich mit dem daumen was mache oder...

plutoniumsulfat 13. Jun 2016

Am besten wäre doch eine VR-Brille mit Sprachsteuerung, die wir dann mit Silikon vors...

Bendix 12. Jun 2016

https://m.alternate.de/details.xhtml?p=1242286 Hat es wohl auch anders geschafft...


Folgen Sie uns
       


LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit

Der aktuelle Ultrawide von LG hat eine beeindruckend hohe Auflösung und eignet sich wunderbar für Streamer oder die Videobearbeitung.

LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit Video aufrufen
Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Digitaler Hausfriedensbruch: Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen
Digitaler Hausfriedensbruch
Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen

Ein Jahr Haft für das unbefugte Einschalten eines smarten Fernsehers? Unions-Politiker aus den Bundesländern überbieten sich gerade mit Forderungen, die Strafen für Hacker zu erhöhen und den Ermittlern mehr Befugnisse zu erteilen. Doch da will die Bundesregierung nicht mitmachen.
Von Friedhelm Greis

  1. Runc Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Container-Host
  2. Security Metasploit 5.0 verbessert Datenbank und Automatisierungs-API
  3. Datenbank Fehler in SQLite ermöglichte Codeausführung

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

    •  /