Tablet-Auftragshersteller: Produktion des Surface kostet 300 US-Dollar

Branchenkenner in Asien haben die Preise für die Produktion des Surface-Tablets mit Windows RT errechnet. Auch über den Straßenpreis, den Microsoft fordern wird, haben sie neue Informationen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsofts Tablet Surface
Microsofts Tablet Surface (Bild: Microsoft)

Auftragshersteller in Taiwan glauben, dass Microsofts Surface in der Fertigung 300 bis 400 US-Dollar koste. Das berichtet die Branchenzeitung Digitimes aus Kreisen der Zulieferer der Auftragshersteller. Surface ist ein 10,6-Zoll-Tablet für Windows 8. Es wird in der ARM-Version und einer Version mit Intels Ivy-Bridge-Prozessor ab dem 26. Oktober 2012 erhältlich sein.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator*in Infrastruktur Server / Storage (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Junior Software Entwickler (m/w/d)
    Wentronic GmbH, Braunschweig
Detailsuche

Microsoft soll auf seiner internen Konferenz Techready15 Ende Juli 2012 erklärt haben, dass das Surface für nur 199 US-Dollar verkauft werde. Microsoft-Chef Steve Ballmer hatte am 15. September 2012 Andeutungen über den Preis des Surface-Tablets gemacht: "Wenn Sie sich den Markt ansehen, dann könnte es zu einem Preis von 300 US-Dollar bis 700 US-Dollar oder 800 US-Dollar laufen. Das wäre ein optimaler Bereich."

Der Preis von 199 US-Dollar habe den Markenanbietern "kalte Angstschweiß-Ausbrüche" bereitet, so die Digitimes.

Die einzelnen Hardwarekomponenten für das Surface mit Windows RT kosteten zusammen 300 bis 400 US-Dollar. Bei 400 bis 500 US-Dollar lägen die Kosten für die Version mit Ivy-Bridge-Prozessor. Die Preise sollten sich deshalb für das Surface mit Windows RT auf unter 399 US-Dollar belaufen, während die Version mit dem Intel-Prozessor zwischen 500 und 700 US-Dollar kosten solle, berichtet die Digitimes weiter.

Golem Akademie
  1. Microsoft Teams effizient nutzen
    25. Oktober 2021, online
  2. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  3. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
Weitere IT-Trainings

Die Markenanbieter würden es sich wegen Microsofts führender Position bei Betriebssystemen auch in Zukunft nicht leisten können, den Markt für Windows-8-Tablets mit Intel-Prozessoren zu ignorieren. Bei einem Preisniveau von 500 bis 700 US-Dollar sei zwar ein Konkurrenzdruck durch Microsoft vorhanden, aber es sei den Konzernen dennoch möglich, Produkte gewinnbringend zu vermarkten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


swissmess 19. Sep 2012

Ich will nicht aufschreien, da ich zustimme, dass man in einer gewissen Weise im Google...

bofhl 19. Sep 2012

Welcher "Einzelhandel"? Die verkauft Microsoft vorerst mal selbst!

bofhl 19. Sep 2012

Bei WinRT eher mal nicht! Oder gibts ein iPad mit Linux drauf?

thirteen 19. Sep 2012

Der Kindle kann auch im Einzelhandel bei Karstadt und Staples gekauft werden. Das hat...

Garwarir 18. Sep 2012

... würde ich mir durchaus überlegen eines zu kaufen (Pro Version natürlich, die Windows...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Foundation bei Apple TV+
Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
Eine Rezension von Peter Osteried

Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
Artikel
  1. Star Trek: Enterprise: Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung
    Star Trek: Enterprise
    Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung

    Vor 20 Jahren startete mit Enterprise die damals ungewöhnlichste Star-Trek-Serie. Das unrühmliche Ende nach vier Jahren erscheint heute unverdient.
    Von Tobias Költzsch

  2. Lenovo Legion 5 bei Amazon um 300 Euro reduziert
     
    Lenovo Legion 5 bei Amazon um 300 Euro reduziert

    Das Gaming-Notebook ist bei Amazon zum Top-Preis erhältlich. Zudem sind weitere Artikel von Lenovo und Huawei sowie der Kindle Paperwhite im Angebot.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Naturschutz: Tesla weist Kritik an Bau der Gigafactory Berlin zurück
    Naturschutz
    Tesla weist Kritik an Bau der Gigafactory Berlin zurück

    In einer Online-Erörterung zu den Einwänden gegen die Gigafactory Berlin sieht Tesla keinerlei Probleme mit dem Bau.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /