Abo
  • Services:
Anzeige
Tabeo
Tabeo (Bild: Toys R Us)

Tabeo: Android-Tablet mit 7-Zoll-Display für 150 US-Dollar

Tabeo
Tabeo (Bild: Toys R Us)

Die US-Spielwarenkette Toys R Us bringt noch in diesem Jahr ein Android-4-Tablet zum Preis von 150 US-Dollar auf den Markt. Das Tablet mit 7-Zoll-Touchscreen wird mit vorinstallierten Spielen und Applikationen ausgeliefert, die üblicherweise nicht dabei sind.

Das Tabeo hat einen 7 Zoll großen TFT-Touchscreen mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln, was für ein aktuelles 7-Zoll-Gerät eine vergleichsweise geringe Auflösung ist. Das Tablet hat nur eine Kamera auf der Gerätevorderseite, zu der keine technischen Daten vorliegen. Eine Hauptkamera auf der Gehäuserückseite gibt es nicht - dieser Kompromiss wurde zugunsten des niedrigen Preises gewählt.

Anzeige
  • Tabeo (Quelle: Toys R Us)
  • Tabeo (Quelle: Toys R Us)
  • Tabeo (Quelle: Toys R Us)
Tabeo (Quelle: Toys R Us)

Das betrifft auch die Prozessorbestückung: Der Single-Core-Prozessor läuft mit einer Taktrate von 1 GHz, es gibt 1 GByte RAM und lediglich 4 GByte Flash-Speicher. Der Steckplatz für Speicherkarten unterstützt Micro-SD-Karten mit bis zu 32 GByte. Das Tablet hat kein Mobilfunkmodem. Als Drahtlostechnik steht Single-Band-WLAN nach 802.11b/g/n bereit. Vermutlich wird auch Bluetooth geboten, in den technischen Angaben zum Gerät ist allerdings nichts vermerkt. Auch gibt es keine Angaben dazu, ob das Tablet einen GPS-Empfänger und eine 3,5-mm-Klinkenbuchse hat.

Tabeo mit HDMI-Anschluss

Bekannt ist aber, dass neben einer Micro-USB-Buchse auch eine HDMI-Buchse vorhanden ist. Das Tabeo erscheint mit Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich. Vermutlich wird es sich bei dem Tablet um ein geschlossenes System wie beim Kindle Fire von Amazon handeln. So will Toys R Us ebenfalls einen eigenen Softwaremarktplatz eröffnen, der zum Start über 6.000 kostenlose Apps bieten soll. Auf dem Tabeo werden 50 Applikationen, Spiele und Bücher vorinstalliert, die vor allem für Kinder zugeschnitten sein sollen. Außerdem soll das Tablet vorinstalliert mit einem Kinderfilter für die Webnutzung versehen sein.

Das Tablet steckt in einem 223 x 142 x 12,2 mm großen Gehäuse und wiegt 380 Gramm. Der Hersteller verspricht, dass das Tablet mit einer Akkuladung für die Internetnutzung 10 Stunden verwendet werden kann, ohne dass der Akku geladen werden muss. Bei der Videowiedergabe ist der Akku nach maximal 7 Stunden leer.

Toys R Us will das Tabeo am 21. Oktober 2012 für 150 US-Dollar auf den Markt bringen. Es kann bereits vorbestellt werden. Vorerst wird es das Tablet nur in den USA geben.


eye home zur Startseite
CodeMagnus 11. Sep 2012

... jetzt hat es Toys'R'us wohl gemerkt. Das Bild ist zwar noch auf dem Server, aber...

Konfuzius Peng 10. Sep 2012

Beim Baby überm Bettchen. Und auf dem Tab läuft Mobile.apk (Edit: Mit Betonung auf dem...

metalheim 10. Sep 2012

Klingt nach einem a710 Board, bzw einem Ableger. D.h. kein BT und kein GPS, aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
  4. über JobLeads GmbH, Zürich


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 49,99€
  3. 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Drei Modelle vorgestellt

    Elektrokleinwagen e.Go erhöht die Spannung

  2. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  3. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  4. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  5. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  6. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  7. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  8. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  9. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  10. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Unterschied zum i-MiEV?

    Andy Cirys | 07:37

  2. sieht schrottig aus

    Erster | 07:37

  3. Re: Könnte man bei uns so gar nicht hinstellen.

    chefin | 07:35

  4. Re: Ich dachte, CCleaner selbst ist die Malware ...

    Der Held vom... | 07:31

  5. Re: Gibt es Solaris / Sparc Malware?

    Ovaron | 07:23


  1. 07:00

  2. 19:04

  3. 18:51

  4. 18:41

  5. 17:01

  6. 16:46

  7. 16:41

  8. 16:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel