Tab M7 und Tab M8: Lenovo präsentiert neue Einsteiger-Tablets

Kurz vor der Ifa 2019 hat Lenovo zwei neue Android-Tablets vorgestellt, die sich sowohl preislich als auch von der Ausstattung her an sehr preisbewusste Nutzer richten. Das Tab M8 ist von den beiden Geräten besser ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Lenovo Tab M8
Das neue Lenovo Tab M8 (Bild: Lenovo)

Lenovo hat mit dem Tab M7 und dem Tab M8 zwei neue Android-Tablets vorgestellt. Die Geräte will der chinesische Hersteller auf der Ifa 2019 zeigen, die vom 6. bis zum 11. September in Berlin stattfinden wird. Beide Geräte sind für den Einsteigerbereich gedacht und bieten einfache Hardware zu einem relativ geringen Preis.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler für Logistik-Anwendungen (m/w/d)
    Deichmann SE, Essen
  2. Cyber Security Analyst / Penetration Tester:in (w/d/m)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Das Tab M7 ist das kleinere und etwas schwächer ausgestattete Modell der beiden Tablets. Es hat einen 7 Zoll großen IPS-Bildschirm mit einer Auflösung von nur 1.024 x 600 Pixeln, was zu einer geringen Pixeldichte von nur 169 ppi führt. Das Tablet ist entweder mit UMTS- oder LTE-Modem erhältlich: Im Inneren des UMTS-Modells arbeitet Mediateks MT8321-Prozessor (32 Bit), im LTE-Modell kommt der MT8765B (64 Bit) zum Einsatz.

Das Tablet hat wahlweise 1 oder 2 GByte Arbeitsspeicher und 8, 16 oder 32 GByte Flash-Speicher. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut. WLAN unterstützt das Tablet nach 802.11b/g/n, Bluetooth läuft in der Version 4.2. Der Akku hat eine Nennladung von 3.500 mA und soll für bis zu zehn Stunden Videowiedergabe ausreichen.

Tab M8 ist teurer, aber besser ausgestattet

Das Tab M8 hat eine etwas bessere Ausstattung und einen größeren IPS-Bildschirm. Dieser ist 8 Zoll groß und hat wahlweise eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln oder Full-HD. Das Tab M8 ist mit einem LTE-Modem verfügbar, WLAN wird nach 802.11ac unterstützt.

  • Das neue Tab M7 von Lenovo (Bild: Lenovo)
  • Das neue Tab M7 von Lenovo (Bild: Lenovo)
  • Das neue Tab M8 von Lenovo (Bild: Lenovo)
  • Das neue Tab M8 von Lenovo (Bild: Lenovo)
Das neue Tab M7 von Lenovo (Bild: Lenovo)
Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.12.2022, virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    24.-27.01.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Inneren kommt Mediateks A22-Tab-SoC zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher ist je nach Modell 2 oder 3 GByte groß, der Flash-Speicher entsprechend 16 oder 32 GByte. Ein Steckplatz für Speicherkarten ist eingebaut, ebenso ein GPS-Empfänger; Bluetooth läuft in der Version 5.0. Der Akku hat eine Nennladung von 5.000 mAh, was für bis zu zwölf Stunden Videowiedergabe reichen soll.

Das Tab M7 soll ab Anfang November 2019 in Deutschland erhältlich sein, die Preise starten bei 90 Euro. Das Tab M8 soll ebenfalls ab Anfang November im Handel verfügbar sein, die Preise beginnen bei diesem Modell bei 130 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon Shopper Panel
Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs

Wer seinen gesamten Smartphone-Datenverkehr über Amazons Server leitet, wird mit einem monatlichen Gutschein dafür bezahlt.

Amazon Shopper Panel: Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs
Artikel
  1. Northrop Grumman: B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt
    Northrop Grumman
    B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt

    Northrop Grumman hat mit dem B-21 Raider eine neuen Tarnkappenbomber vorgestellt. Dabei kamen agile Softwareentwicklung und digitales Engineering zum Einsatz.

  2. Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
    Soziale Netzwerke
    Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

    Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
    Von Harald Büring

  3. Konflikt mit den USA: Snowden verteidigt seine russische Staatsbürgerschaft
    Konflikt mit den USA
    Snowden verteidigt seine russische Staatsbürgerschaft

    Eigentlich wollte Edward Snowden parallel die US-amerikanische Staatsbürgerschaft behalten - das wurde ihm unmöglich gemacht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • SanDisk Extreme PRO 1TB 141,86€ • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€, AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: WD_BLACK P10 2TB 76,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /