Abo
  • Services:

Tab-Book H160: LG zeigt Windows-8-Tablet mit ausfahrbarer Tastatur

Der südkoreanische Hersteller LG wird auf der Consumer Electronics Show (CES) ein Windows-8-Tablet mit ausfahrbarer Tastatur vorstellen. Das Gerät soll eine Akkulaufzeit von bis zu 12 Stunden haben. Im Onlinehandel ist auch schon ein Preis aufgetaucht.

Artikel veröffentlicht am ,
Das LG Tab-Book H160
Das LG Tab-Book H160 (Bild: LG)

LG wird auf der Consumer Electronics Show (CES) vom 8. bis 11. Januar 2013 in Las Vegas der Öffentlichkeit ein neues Tablet präsentieren. Das Tab-Book H160 hat eine eingebaute Tastatur, die sich über einen Schiebemechanismus ausfahren lässt. Das Tablet läuft nicht mit dem abgespeckten Windows RT, sondern mit dem vollwertigen Windows 8.

  • Das LG Tab-Book H160 (Bild: LG)
  • LG wird das Tablet mit Schiebetastatur auf der Consumer Electronics Show 2013 in Las Vegas vorstellen. (Bild: LG)
  • Über einen Schiebemechanismus kann das Tablet in ein kleines Notebook verwandelt werden. (Bild: LG)
  • Der Auslöseknopf für den Schiebemechanismus befindet sich auf der rechten Seite. (Bild: LG)
  • Das Gerät hat einen 11,6 Zoll großen Bildschirm. (Bild: LG)
  • Das Tab-Book läuft mit Windows 8. (Bild: LG)
  • Durch die Tastatur ist das Gerät 15,9 mm dick und wiegt 1,05 Kilogramm. (Bild: LG)
Das LG Tab-Book H160 (Bild: LG)
Stellenmarkt
  1. Auvesy GmbH, Landau in der Pfalz
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau

Das Display des Tab-Books ist 11,6 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln. Dies entspricht einer Pixeldichte von knapp 135 ppi. Als Prozessor kommt Intels Atom Z2760 mit 1,8 GHz zum Einsatz. LG wird auch das Tab-Book Ultra Z160 auf den Markt bringen, das mit Intels Core i5 läuft.

Schiebetastatur und lange Akkulaufzeit

Der Arbeitsspeicher des Tab-Books beträgt 2 GByte, der Flashspeicher ist 64 GByte groß. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut. WLAN wird nach 802.11b/g/n unterstützt, das Tablet funkt also nur auf einer Frequenz von 2,4 GHz. Die Bluetooth-Version ist 4.0. Auf der Vorderseite befindet sich eine Kamera für Videotelefonie. Das Tab-Book hat einen HDMI-Ausgang und zwei USB-Anschlüsse (1x Standard, 1x Mini). Zu einem GPS-Modul macht LG keine Angaben.

Durch einen Knopf an der linken Seite des Tablets wird der Schiebemechanismus ausgelöst. Das Display schwenkt nach oben und die Tastatur kommt zum Vorschein. Die Akkulaufzeit gibt LG mit bis zu 12 Stunden an, im Videobetrieb soll das Tablet 9 Stunden durchhalten. Die Maße des Tab-Books sind 286 x 192 mm, das Gerät ist 15,9 mm dick. Das Gewicht wird mit 1,05 Kilogramm angegeben.

LG wird sowohl das Tab-Book H160 als auch das Tab-Book Ultra Z160 auf der CES in Las Vegas vorstellen. In den USA wird das Tablet bei einem Händler über Amazon Marketplace bereits für umgerechnet circa 1.060 Euro angeboten. Ob und wann das Gerät in Deutschland erscheinen wird, ist nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 762,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 798,04€)
  2. 39,90€ (Vergleichspreis 47,89€)
  3. (u. a. HP Pavilion 32"-WQHD-Monitor für 249€)
  4. 86,99€ (Bestpreis!)

Diggo 24. Jan 2013

Sowas hab ich schon, nennt sich Asus EEEpad Slider und gibts schon ziemlich lang...

blaub4r 07. Jan 2013

meiner meinung nach liegt es nicht an der hardware und auch nicht am bs. es liegt einfach...

Flasher 06. Jan 2013

Was für einen Unsinn verzapfst du denn da?! Um dich mal auf den Boden der Tatsachen zu...

EisenSheng 06. Jan 2013

Ecken? Ich sehe nur Rundungen und ein schwarzen Rahmen, das gibt definitiv Ärger! Und die...

KleinerWolf 06. Jan 2013

So wird das sicherlich was mit Windows 8.


Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /