T-Touch Connect Solar: Tissots Smartwatch ab 935 Euro in Deutschland verfügbar

Die Smartwatch T-Touch Connect Solar von Tissot hat echte Zeiger, wird durch Solarenergie betrieben und zeigt Benachrichtigungen vom Smartphone an.

Artikel veröffentlicht am ,
Die T-Touch Connect Solar von Tissot
Die T-Touch Connect Solar von Tissot (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft bringt Tissot seine Smartwatch T-Touch Connect Solar nach Deutschland. Nach dem Start in der Schweiz im Herbst 2020 ist die Uhr mit echten Zeigern, einem berührungsempfindlichen Deckglas und einem kleinen Display ab einem Preis von 935 Euro auch hierzulande erhältlich.

Stellenmarkt
  1. Administrator IT (m/w/d)
    KARL MAYER Holding GmbH & Co. KG, Obertshausen, Reutlingen, Chemnitz
  2. Product Owner (m/w/d)
    QUNDIS GmbH, Erfurt
Detailsuche

Die T-Touch Connect Solar ist die erste smarte Uhr der Swatch Group, zu der der Schweizer Traditionshersteller Tissot gehört. Im Unterschied zu anderen Smartwatches setzt die T-Touch Connect Solar nicht auf ein vollformatiges Display, sondern verwendet motorisierte Zeiger, die - je nach ausgewählter Funktion - nicht nur die Uhrzeit anzeigen.

In der unteren Hälfte des Ziffernblattes ist ein kleines selbstreflektierendes Display verbaut, auf dem beispielsweise Benachrichtigungen des angeschlossenen Android-Smartphones oder iPhones angezeigt werden. Außerdem zeigt das Display Informationen der in der Uhr selbst verbauten Funktionen an.

Eingebaute Funktionen und druckempfindliches Deckglas

Die T-Touch Connect Solar kann wie andere Modelle der T-Touch-Reihe unter anderem Informationen zum Luftdruck, zur Höhe oder auch einen Kompass anzeigen. Diese Funktionen können direkt über einen Druck auf das Deckglas ausgewählt werden, das berührungsempfindlich ist.

  • Die T-Touch Connect Solar von Tissot (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die T-Touch Connect Solar von Tissot (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die T-Touch Connect Solar von Tissot (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Die T-Touch Connect Solar von Tissot (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Golem Akademie
  1. Data Engineering mit Apache Spark
    29.-30. November 2021, online
  2. Advanced Python - Fortgeschrittene Programmierthemen
    27.-28. Januar 2022, online
  3. Einführung in die Programmierung mit Rust
    21.-25. März 2022, online
Weitere IT-Trainings

Im Test von Golem.de hat die T-Touch Connect Solar sehr gut abgeschnitten. Direkt mit einer Apple Watch oder einer Wear-OS-Smartwatch ist die Uhr nicht vergleichbar, bietet aber dank der angezeigten Benachrichtigungen und der eingebauten Funktionen einen hohen Mehrwert gegenüber herkömmlichen Uhren.

Einer der großen Vorteile der Tissot-Uhr ist die Laufzeit: Verwenden wir die smarten Funktionen ausgiebig, müssen wir die Uhr erst nach ca. einem halben Jahr wieder über Nacht aufladen. Den Rest der Zeit kann die Uhr dank der eingebauten Solarzellen überbrücken. Eine derartig lange Laufzeit erreichen Smartwatches gewöhnlich nicht. Außerdem ist die T-Touch Connect Solar aus Titan gefertigt, weshalb sie verhältnismäßig leicht ist.

Bis Ende 2020 kostet die T-Touch Connect Solar aufgrund der Mehrwertsteuerreduzierung zwischen 935 und 1.033 Euro. Danach wird sich der Preis je nach gewähltem Modell zwischen 960 und 1.060 Euro bewegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /