Abo
  • IT-Karriere:

T-Systems: Niemand konnte erklären, "warum wir so aufgestellt sind"

Die komplizierte Struktur bei T-Systems konnte dem Chef Adel Al-Saleh niemand logisch erklären. Nun wechseln 5.000 T-Systems-Beschäftigte zur Telekom Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,
T-Systems-Chef und Telekom-Vorstand Adel Al-Saleh
T-Systems-Chef und Telekom-Vorstand Adel Al-Saleh (Bild: T-Systems)

Für Firmenkunden müsse es einfacher werden, IT-Dienstleistungen einzukaufen. "Niemand konnte mir eine logische Antwort geben, warum wir so aufgestellt sind, wie wir aufgestellt waren", sagte T-Systems-Chef und Telekom-Vorstand Adel Al-Saleh laut einem Bericht des Bonner Generalanzeigers.

Stellenmarkt
  1. SIZ Informatikzentrum der Sparkassenorganisation GmbH, Bonn
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Weil Dienste für Großkunden künftig von der Telekom Deutschland betreut würden, wechseln 3.000 bis 5.000 T-Systems-Beschäftigte in den Bereich. Genauer werde diese Zahl erst in den kommenden Monaten bestimmt. Al-Saleh stellte den Beschäftigten die Umbaupläne am Mittwoch vor.

Für die Beschäftigten sollen Einkommen und Verträge unverändert bleiben. Telekommunikationsdienste, die derzeit nach Firmenangaben rund ein Drittel des Geschäfts ausmachen, sollen künftig an die Telekom Deutschland übertragen werden. Zudem sollen neue Bereiche für die Themen Sicherheit und Internet der Dinge gegründet werden, aber bei T-Systems bleiben. Die Bereiche werden in selbstständige GmbHs ausgelagert. "Wir wollen ihnen mehr Freiheit geben", sagte Al-Saleh.

T-Systems erwirtschaftet seit Jahren Verluste. Im Januar 2018 hat der US-Amerikaner Adel Al-Saleh die Position des Chefs bei T-Systems übernommen, um das Geschäft zu restrukturieren. Er hat unter anderem den Abbau von 10.000 der rund 38.000 Stellen angekündigt. Von der Kürzung sind rund 5.600 Stellen in Deutschland betroffen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 279,90€

Lebenszeitverme... 21. Sep 2019 / Themenstart

Ich finde es genial, wie große Unternehmen tausende Arbeitnehmer durch die Gegend...

AgentBignose 21. Sep 2019 / Themenstart

Allerdings! Ich dachte T-Systems bedeutet Däumchendrehen? :-) Unter den ehemaligen...

michael.w.dietrich 20. Sep 2019 / Themenstart

Sischer dat, die Trennlinie zwischen Telekommunikation und IT ist ja heute so scharf wie...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /